Startseite News & Trends Google: Alle Gerüchte zu Android O

Google: Alle Gerüchte zu Android O

Google: Alle Gerüchte zu Android O
0

Nougat ist noch nicht einmal ganz auf den Android-Smartphones angekommen, trotzdem brodelt die Gerüchteküche bereits verdächtig. Das Thema: Android O. Das neue Betriebssystem von Google könnte schon auf der I/O Mitte Mai vorgestellt werden. Das könnte uns erwarten:

Update 08.05.2017

Gibt’s in diesem Jahr Kekse?

Die Spekulation rund um den Namen klären wir gleich mal zuerst: Der Konzern benennt die mobilen Betriebssysteme seit jeher nach Süßigkeiten und zwar in alphabetischer Reihenfolge. Bisher sind sich alle einig, dass die neueste Version des mobilen Google-Betriebssystems Android Oreo heißen wird. Dazu müsste Google allerdings mit dem Lebensmittelkonzern Mondelēz über die Rechte verhandeln. Oder gibt es noch andere Süßigkeiten mit O? Wirklich überzeugendere Vorschläge gab es bisher nicht. Android-Chef Hiroshi Lockheimer macht sich einen regelrechten Spaß darauf, die Gerüchteküche hinsichtlich des neuen Namens anzuheizen. Er twittert immer wieder Bilder, Gifs und Videos, die vermuten lassen, dass Android 8 den Zusatz Oreo bekommen wird. Ob etwas dran ist, oder Lockheimer lediglich versucht, alle in die Irre zu führen, ist nicht klar. Wir sind gespannt, wie Google sein nächstes System betitelt.

Oreos
Hiroshi Lockheimer tweetet auffällig viel über Kekse.

Update: Erste Beta-Version für Android O

Beta-VersionDie Entwicklerphase seit Ende März scheint langsam abgeschlossen und nun kündigt Google den baldigen Start der Beta-Phase für Android O an. Ein genaues Datum hat Google natürlich nicht genannt. Viele Nutzer warten schon sehnsüchtig, denn Android O kommt nicht nur mit ein paar Performance-Verbesserungen. Über den Namen wird immer noch gerätselt. Ob nun der bekannte Keks oder ein anderer Oatmeal-Cookie ist immer noch völlig unklar. Fest stehen aber die Smartphones, die das begehrte Update erhalten werden. Zunächst bekommen das Nexus 5X und 6P ein Update wie auch die Pixel-Reihe von Google. Richtig losgehen wird es erst im Herbst. Also kannst Du vorher noch den Sommer genießen und Dich dann über das neue Android 8 freuen.

Weniger kopieren

Copy Paste Android O
Mit Googles Android O musst Du weniger kopieren.

Google hat unser Leben leichter gemacht. Mittlerweile lässt sich über die Suchmaschine fast alles finden und was nicht auffindbar ist, scheint nur wenig relevant. Kein Wunder also, dass im Alltag alle nötigen Informationen, gegoogelt werden. Auch wenn der Chatpartner nach einem passenden Restaurant oder dem Namen eines Buchautoren fragt, nutzen wir die Suchmaschine. Dazu müssen wir allerdings jedes Mal die Chat-App verlassen, Google öffnen, etwas suchen, die Daten kopieren und einfügen. Gerade das Kopieren ist meist umständlich. Damit ist jetzt vermutlich Schluss: In Android O soll die Funktion Copy Less integriert werden. Damit muss nicht mehr alles kopiert werden. Das System merkt sich automatisch, wonach gesucht wurde und bietet es automatisch zum Einfügen an.

Das Ganze wird durch eine automatische Verknüpfung noch erweitert. Android soll in Zukunft ganz von allein erkennen, dass Du eine Adresse auf dem Bildschirm zu sehen ist. Diese verknüpft das System automatisch mit Google Maps, sodass Du die Daten nicht mehr mühselig kopieren und einfügen musst.

Verbessertes Bluetooth dank Sony

Android O verbessertes Bluetooth
Eine neue Buetooh-Technologie überträgt Musik verlustfrei.

Der aktuell verwendete Bluetooth-Standard A2DP bietet zwar eine hohe Reichweite und eine stabile Verbindung, hat aber auch Nachteile. Denn besonders in der Übertragung von Musikdateien an Kopfhörer oder Boxen wird deutlich, wie sehr die Daten komprimiert werden müssen. Die Audioqualität lässt dann häufig zu wünschen übrig. Sony hat dafür bereits eine Lösung: Die LDAC-Bluetooth-Technologie übertragt Daten mit 990 kBits/s und kann Musik verlustfrei übertragen. Wie Google kürzlich bekannt gab, wird Sony diesen Standard zu Android O beisteuern. Da Sony die Rechte an der Technologie hat, ist es aber durchaus möglich, dass das Ganze nur mit Sony-Geräten funktioniert.

Schonend für den Akku

Du bist genervt davon, dass Apps die ganze Zeit im Hintergrund laufen und Deinen Akku verbrauchen? Damit könnte unter Android 8 Schluss sein. Gerüchten zufolge soll Google die Hintergrundaktivitäten von Apps weiter einschränken, um den Akku zu schonen. Damit das Ganze auch wirklich funktioniert, gibt Google Entwicklern bereits die Möglichkeit, sich mit dem neuen Betriebssystem vertraut zu machen, um ihre eigenen Apps anzupassen.

Schicke Benachrichtigungen

App Icons
Schicke neue App-Icons, die jede Benachrichtigung anzeigen könnten in Android O enthalten sein.

Die Benachrichtigungen könnten in Android O praktischer und auch schöner werden. Google arbeitet vermutlich an einem neuen Design und einer geräteübergreifenden Synchronisation. Das ist vor allem für diejenigen praktisch, die mehrere Android-Geräte nutzen. Sie sollen die Benachrichtigungen nämlich genau auf dem Gerät zu sehen bekommen, das aktuell genutzt wird. So soll es auch möglich sein, E-Mails beispielsweise nur auf dem Arbeits-Tablet zu empfangen und alle privaten Nachrichten nur auf dem Smartphone.
Apropos Benachrichtigungen: Neue App-Badges sollen nicht nur die üblichen Chat-App-Icons anzeigen lassen, dass Nachrichten empfangen wurden, sondern auch alle anderen App-Icons. So weißt Du mit einem kurzen Blick auf das Smartphone sofort, wie viele Benachrichtigungen Du hast.

Der perfekte Assistent

Der Google Assistant soll Siri und Co. Konkurrenz machen. Was er dazu braucht ist aber vor allem Zugriff auf zahlreiche Apps und einen Großteil des Systems. Bisher kann Googles KI nur auf die Chat-App Allo zugreifen. In Android O soll der Assistant im ganzen System verfügbar sein und angesprochen werden können. So ist er nicht nur auf einige Apps beschränkt.

Mehr gleichzeitige Aktionen

Das Feature Bild-in-Bild ist sehr praktisch. Denn während die Lieblingsserie läuft, kann über ein kleineres Bild, das in einer Ecke des Hauptbildes eingeblendet wird, zum Beispiel auch gechattet oder ein anderes Programm verfolgt werden. Bisher gab es diese Funktion nur in Android TV – Nun soll sie auch in Android O integriert werden und auf das Smartphone kommen.

Einfach aufschreiben

Wischgesten Android O
Nicht nur tippen, sondern zeichnen.

Wer das ständige Tippen auf dem Smartphone lästig findet, der wird sich über die neuen Wischgesten freuen. Android O soll eine Kurzwahl mitbringen, mit der Du einfach nur einen Buchstaben auf das Display malen musst, um zum Beispiel zu einem Kontakt geleitet zu werden. Auch Apps und Funktionen sollen so gestartet werden.

Huawei Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.