Handy lädt nicht mehr - So löst Du das Problem!

Dein Handy lädt nicht mehr? Wenn der Akku streikt, kann das verschiedene Gründe haben. Wir verraten Dir, welche Lade-Probleme es gibt und wie Du sie löst.

Smartphone-Akkus sind und bleiben noch eine ganze Weile ein leidiges Thema. Sie haben oft eine zu niedrige Kapazität, um es durch den Tag zu schaffen, nutzen sich rapide ab und sind zudem eine Hardware-Schwachstelle, die zu den häufigsten Reparatur-Gründen gehört. Falls Dein Handy nicht mehr lädt, solltest Du jedoch nicht sofort teuer einen neuen Akku einbauen lassen. Oft lässt sich das Problem auch selbst identifizieren und lösen. Bevor Du Dein Smartphone genauer unter die Lupe nimmst, lohnt es sich zu recherchieren, ob es sich um einen häufigen Defekt handelt, der herstellerseitig bekannt ist. Google zu fragen kostet nichts und wenn Du Glück hast, greift sogar noch die Garantie.

Netzteil und Ladekabel prüfen

Denk nicht zu kompliziert. Dass das Handy nicht lädt, liegt oft an ganz banalen Dingen. Hier ist eine Checkliste, die Du immer zuerst durchgehen solltest:

  1. Strom auf der Steckdose: Stecke das Netzteil zur Sicherheit in eine zweite Steckdose oder schließe ein anderes Testgerät an.
  2. Ladekabel defekt: Überprüfe Dein Ladekabel. Wenn es stark geknickt oder verdreckt ist, lädt das Handy nicht. Tausche zur Sicherheit das Kabel aus
  3. Netzteil defekt: Oft liegt das Problem beim Stecker. Tausche das Netzteil aus, um auch diese Fehlerquelle auszuschließen.
  4. USB-/Lightning-Anschluss verdreckt: Überprüfe den USB-/Lightning-Anschluss an Deinem Smartphone. Säubere diesen, falls er stark verdreckt ist.

Achtung! Stochere auf keinen Fall mit Nadeln, Büroklammern oder Messerspitzen an den Anschlüssen herum. Du riskierst Kurzschlüsse und Verformungen. Nimm stattdessen ein Wattestäbchen oder eine Zahnbürste.

Für neuere Premium-Smartphones gibt es eine weitere Methode, um einen Kabel- oder Netzteildefekt auszuschließen. Beherrscht Dein Handy das Wireless Charging, dann lege es auf eine Wireless Docking Station. Lädt das Handy auch hier nicht, musst Du weiter nach der Fehlerquelle suchen.

Viren und Schadsoftware ausfindig machen

Wenn Du in letzter Zeit E-Mails von unbekannten Kontakten geöffnet hast oder auf neuen Internetseiten unterwegs warst, hast Du Dir vielleicht einen Virus eingefangen. Dieser kann unter anderem dafür sorgen, dass das Handy nicht mehr lädt. Auch neue Apps kommen als Fehlerursache in Frage. Am besten installierst Du Dir einen Viren-Scanner. Sollte der nichts finden, hilft es die zuletzt installierten Apps zu löschen oder im Notfall das Smartphone in den Werkszustand zu versetzen. Dabei gehen allerdings sämtliche von Dir gespeicherten Daten und Einstellungen verloren.

Hier zeigen wir Dir, wie Du Dein iPhone und Dein Android-Handy in die Werkseinstellung zurücksetzt.

microSD-Karte auswerfen

Mit einer microSD-Karte erhöhst Du die Speicherkapazität Deines Smartphones. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Typen sowie von unterschiedlichen Herstellern. Allerdings ist nicht jedes Smartphone in der Lage alle Varianten auszulesen. Wenn eine falsche microSD-Karte im Slot steckt, kann dies dazu führen, dass das Smartphone nicht lädt. Am besten wirfst Du sie vor dem Laden einmal aus, um auch diese Fehlerquelle auszuschließen.

Defekter Akku – Anzeichen für kaputte Hardware

Hast Du alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen, bleibt nur noch der Akku. Doch auch hier solltest Du keine voreiligen Schlüsse ziehen. Wenn Du Dein Smartphone lange nicht benutzt hast, ist der Akku in der Regel tiefenentladen. In diesem Fall braucht Dein Handy eine ganze Weile, bis es zu laden anfängt. Schließe es an eine Steckdose an und warte. Wenn das Gerät nach zehn Minuten immer noch kein Lebenzeichen von sich gibt, scheidet die Tiefentladung als Ursache aus.

Wenn Dein Akku ungewöhnlich heiß ist, sich ab einem bestimmten Prozentsatz plötzlich entlädt oder nicht vollständig auflädt, ist Vorsicht geboten. Dein Handy lädt nicht, weil sich vielleicht das Metallgehäuse des Lithium-Ionen-Akkus verzogen hat. In diesem Fall besteht sogar Brandgefahr. Trenne das Smartphone zur Sicherheit vom Stromnetz, schalte es aus und bring es zu einem Experten in einer Handy-Werkstatt.

arrow_upward share