iPhone: NFC aktivieren und nutzen – so funktioniert‘s

Mit iOS 11 wurde der NFC-Support in iPhones ausgebaut. Wir zeigen, wie Du NFC auf Deinem iPhone nutzt und welche Voraussetzungen Dein iPhone erfüllen muss, um die Nahfunktechnologie verwenden zu können.

Das erste Apple-Handy mit NFC-Unterstützung ist das iPhone 6. Die folgenden iPhones sind NFC-fähig:

  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro (Max)
  • iPhone SE 2020

Bis iOS 13 war die Nahfunktechnologie nur sehr eingeschränkt nutzbar und lediglich für die Apple-Pay-Funktion vorgesehen. Mit der Aktualisierung des Betriebssystems wurde die Funktionalität jedoch erweitert. So lassen sich jetzt auch NFC-Tags auslesen oder beschreiben. Die Funktion ist standardmäßig aktiviert. Anders als bei Android lässt sich NFC beim iPhone nicht ausschalten.

Dein iOS-Gerät unterstützt kein NFC? Bei uns findest Du Angebote für Dein neues iPhone mit und ohne Vertrag!

Befehle per NFC-Reader mit dem iPhone ausführen

Hast Du ein aktuelles Gerät, benötigst Du keine zusätzliche NFC-Reader-App, um einen NFC-Tag auszulesen. Hierzu gehören das iPhone XS (Max), iPhone XR, iPhone 11 (Pro und Pro Max) und iPhone SE 2. Die Informationen aus dem NFC-Sender werden direkt abgerufen, wenn der iPhone-Bildschirm an ist. Hierfür musst Du das iOS-Gerät direkt an den Sender halten. Wird ein Befehl entdeckt, wirst Du über die entsprechende Funktion benachrichtigt und gegebenenfalls zu einer App weitergeleitet. Bei älteren iOS-Geräten benötigst Du eine zusätzliche Anwendung für das Auslesen der NFC-Tags, zum Beispiel den NFC für iPhone. Mit der entsprechenden App lassen sich unter anderem folgende Funktionen aus einem NFC-Tag über das iPhone bedienen:

  • Links öffnen
  • Kontaktdaten lesen
  • Login in WLAN-Netzwerke
  • SMS verschicken
  • Telefonnummer anrufen
  • Text anzeigen
  • Geo-Daten anzeigen

NFC-Tags mit dem iPhone beschreiben

Seit iOS 13 lassen sich auch eigene Kurzbefehle auf NFC-Tags speichern. Hierfür benötigst Du einen entsprechenden Aufkleber mit NFC-Chip. So speicherst Du Befehle auf dem NFC-Tag:

  1. In der Kurzbefehle-App unter iOS findest Du die Automationen.
  2. Erstelle hier Deine Persönliche Automation.
  3. Scrolle herunter und wähle NFC.
  4. Tippe auf den Scannen-Button.
  5. Halte Dein iPhone über den NFC-Tag, auf den der Befehl gespeichert werden soll.
  6. Vergib einen Namen für den Tag.
  7. Füge nun eine Aktion hinzu. Diese wird ausgeführt, sobald ein NFC-Empfänger an den Tag gehalten wird.

Diese Funktion steht nur aktuellen iPhones wie dem XS, XS Max, XR, 11, 11 Pro und 11 Pro Max zur Verfügung. Falls Dein NFC-fähiges iPhone keine NFC-Automationen unterstützt, benötigst Du zum Beschreiben des Tags ebenfalls eine zusätzliche NFC-App. Das funktioniert bis zum iPhone 7. Für die alten iPhones 6 und 6s gibt es keine Möglichkeit zum Beschreiben von NFC-Tags.

Diese coolen Features in iOS 13 kennst Du vielleicht noch nicht:

Eine nützliche Funktion für die Nahfunk-Kommunikation ist Apple Pay. An anderer Stelle zeigen wir Dir, wie Du den Bezahldienst auf Deinem iPhone einrichtest.

arrow_upward share