Android: Papierkorb finden und leeren – Das funktioniert

Auf dem Computer ist der virtuelle Papierkorb unverzichtbar. Entfernte Dateien lassen sich hier wiederfinden oder endgültig löschen. Doch wie sieht es mit einem Papierkorb bei Android-Handys aus? Kann man gelöschte Dateien wiederfinden oder müssen entfernte Inhalte noch endgültig aus dem Papierkorb gelöscht werden?

Einen Papierkorb gibt es bei Android-Handys nicht. Zum einen vorteilhaft, weil es so nichts zum Leeren gibt und entfernte Inhalte nicht zusätzlich noch einmal gelöscht werden müssen. Hast Du aber eine Datei versehentlich gelöscht, findest Du sie auch in keinem Papierkorb wieder. Dennoch sind diese Dateien häufig nicht für immer verloren.

Android 11 bringt Papierkorb-Feature

Besitzer eines Handys von Samsung, OnePlus und Co. schauen gespannt auf den Release von Android 11. Dann soll tatsächlich ein „richtiger“ Papierkorb eingeführt werden, wie man ihn bereits jetzt vom PC kennt. Das entsprechende Feature wurde in einem Video von Android-Entwicklern vorgestellt:

Hiernach bleiben gelöschte Dateien für eine bestimmte Zeit noch erhalten. Einen direkten Zugriff auf den Papierkorb wird es vermutlich nicht geben. Inhalte sollen sich aber über eine zusätzliche Datei-Manager-App wiederherstellen lassen. Du wirst zukünftig selbst entscheiden, ob Du einen Inhalt sofort endgültig löschen oder vorerst nur in den Papierkorb legen möchtest, bis die Datei nach 30 Tagen automatisch entfernt wird.

Papierkorb bei Samsung-Handys für gelöschte Fotos

Samsung-Nutzer greifen bereits seit Android 9 auf ein Papierkorb-Feature für Bilder in der Galerie-App zu. Hier lassen sich entfernte Fotos bis zu 30 Tage lang retten. So findest Du den Bilder-Papierkorb:

  1. Öffne die Galerie-App.
  2. In der Übersicht Deiner Alben tippst Du auf die drei Punkte rechts oben.
  3. Hier findest Du alle zuletzt gelöschten Bilder. Tippe auf ein Bild, um es wiederherzustellen.
  4. Über Bearbeiten wählst Du mehrere Bilder zum Zurückholen oder endgültigen Löschen aus.
  5. Wähle rechts oben Leeren, um alle Bilder endgültig zu Entfernen. So gibst Du einerseits Speicherplatz frei und stellst zudem sicher, dass die Bilder nicht über Dateimanager- oder Recovery-Apps auffindbar sind.

In den Einstellungen der Galerie-App lässt sich der Bilder-Papierkorb deaktivieren. So verhinderst Du, dass zum Beispiel andere Deine gelöschten Fotos durchschauen können. Aber Achtung: Wenn Du die Funktion ausschaltest, werden alle aktuell im Papierkorb enthaltenen Bilder unwiderruflich gelöscht.

Android: Papierkorb einrichten und Dateien wiederherstellen

Möchtest Du bereits jetzt ein Papierkorb-Feature auf Deinem Android-Handy nutzen, findest Du im Google Play Store einige Apps, zum Beispiel Dumpster oder Recycle Bin. Anhand der Bewertungen lässt sich jedoch schnell einsehen, dass die Apps nicht so funktionieren wie gewünscht. So berichten viele Nutzer, dass entfernte Dateien nicht wiedergefunden werden können. Zudem müssen bei einigen der Anwendungen Inhalte nicht auf normalen Weg gelöscht, sondern nur über die Papierkorb-App gelöscht werden, um nachträglich wieder darauf zugreifen zu können.

Bis die richtige Papierkorb-Funktion in Android 11 eingeführt wird, schützt Du Dich vor Datenverlust, wenn Du regelmäßig ein Backup anlegst. Aus diesen Backups lassen sich gelöschte Fotos, Videos, Kontakte, Notizen und mehr meist einfach wiederherstellen. Wir zeigen Dir, wie das auf Deinem Android-Handy funktioniert:

arrow_upward share