Startseite News & Trends Wenn Apple gewinnt und verliert

Wenn Apple gewinnt und verliert

Wenn Apple gewinnt und verliert
0

Die Analysten von Kantar Worldpanel ComTech haben die Verkaufszahlen der vergangenen Monate ausgewertet. In ihrem Bericht zeigt sich, dass Apple sowohl Gewinne als auch Verluste verzeichnet und Samsung mit seinem neuen Flaggschiff bisher nicht an bekannte Erfolge anknüpfen kann. Und während alle Welt über diese beiden Hersteller redet, arbeitet sich ein dritter ganz langsam immer weiter nach oben.

iPhone 7
Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind Apples Verkaufsschlager.

Apple kann sich über wachsende Marktanteile in den USA und Europa freuen. Auf beiden Märkten konnte der Hersteller aus Cupertino im Vergleich zum letzten Jahr um einige Prozentpunkte zulegen. In den USA erreicht Apple einen Marktanteil von 36,5 Prozent und hat damit im Vergleich zum Vorjahr um 5,8 Prozent zugelegt. Der Kassenschlager schlechthin ist das Flaggschiff aus dem letzten Jahr. iPhone 7 und 7 Plus kommen zusammen auf einen Marktanteil von 20,1 Prozent. In den wichtigsten Märkten Europas sieht es ähnlich aus. Zwar hat Apple hier nur einen Marktanteil von 19,1 Prozent- ein Wachstum von 1,1 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr – dabei sind allerdings auch diese beiden iPhones die stärksten Kräfte. Die Erfolge auf diesen Märkten werden allerdings überschattet von dem schwierigen Stand, den Apple in China hat. In dem Land, in dem ein Großteil des iPhones produziert wird, wollen offenbar immer weniger Menschen ein Smartphone des iKonzerns kaufen. Im Gegensatz zum ersten Quartal dieses Jahres verzeichnete Apple zwar wieder einen Anstieg, allerdings liegt der Wert weiterhin deutlich unter dem, was im letzten Jahr erreicht wurde. Aktuell haben die iPhones in China nur einen Marktanteil von 16,2 Prozent. Der Grund: Günstigere Anbieter schnappen Apple zahlreiche Kunden weg. Gerade auf einem großen und wichtigen Markt wie China ist das fatal. Auch Indien gehört zu den Sorgenkindern Apples.

Android verliert Anteile in den USA

Smartphones mit Google-Betriebssystem waren in den letzten Monaten in den USA weniger beliebt als im vergangenen Jahr. Insgesamt wurden 5,9 Prozent weniger Smartphones mit Android verkauft, sodass das Betriebssystem nur noch einen Marktanteil von 61,7 Prozent hatte. Den Verlust kann Apple fast ein-zu-eins als Gewinn verbuchen. Da konnte auch der Release des Samsung Galaxy S8 nicht helfen. Analysten hatten bereits prognostiziert, dass viele Kunden auf den Kauf des Samsung Galaxy S8 verzichten werden, weil sie ein revolutionäres iPhone 8 erwarten. Diese Vermutung könnte sich nun bestätigen. Vom Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus wurden im Vergleich zu ihren Vorgängern deutlich weniger Geräte verkauft. Samsung muss 0,7 Prozentpunkte einbüßen und kommt mit diesen beiden Smartphones nur noch auf einen Marktanteil von 8,1 Prozent in den USA.

In China kann Android hingegen einen stetigen Zuwachs verbuchen, was vor allem an den vielen Herstellern günstiger Smartphones mit Android-System liegt. Hier hat Android einen Marktanteil von 83,4 Prozent und damit einen Anstieg von 4,3 Prozent im Gegensatz zum letzten Jahr erreicht.

Huaweis Pläne nehmen Gestalt an

Huawei Smartphones
Gute, günstige Alternative zu Apple und Samsung: Smartphones von Huawei.

Als Huawei Anfang des Jahres verkündete, dass das Unternehmen das Ziel verfolge bis 2018 Apple als zweitgrößten Hersteller abzulösen, war die Verwunderung nicht gerade groß. Huawei hatte einen rasanten Aufstieg hingelegt und sich von der einstigen Billig-Marke zu einer ernstzunehmenden Alternative mit herausragender Technik entwickelt. Dass Huawei-Smartphones immer beliebter werden, zeigt sich auch an den aktuellen Zahlen. Das Unternehmen hat besonders auf dem britischen Markt zugelegt. Dort erreicht Huawei zwar bisher nur einen Anteil von 8,9 Prozent, der große Zuwachs lässt aber vermuten, dass es schnell noch weiter nach oben gehen könnte. Im Vergleich zum letzten Jahr, hat Huawei um satte 6,1 Prozent zugelegt. Das Unternehmen soll den Analysten zufolge vor allem die Kunden gewonnen haben, die sich von Windows und Nokia abgewendet haben. Auch Samsung soll einige Kunden eingebüßt haben. Schon im April wurde berichtet, dass auf dem weltweiten Smartphonemarkt zwar Zuwächse zu verzeichnen seien, die aber vor allem den chinesischen Herstellern, wie zum Beispiel Huawei, Oppo und Vivo in die Hände spielten. Samsung verlor sogar Kunden, während Apple nur wenig zulegte.

DJ Läzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.