Startseite News & Trends Galaxy S8: Dünneres Display, dünneres Smartphone

Galaxy S8: Dünneres Display, dünneres Smartphone

Samsung Galaxy S8
0

Zahlreiche Gerüchte ranken sich bereits um das Samsung Galaxy S8, das voraussichtlich auf dem Mobile World Congress 2017 vorgestellt wird. Neuesten Gerüchten zufolge wird der Konzern offenbar eine Technik verbauen, die bereits im Note 7 zum Einsatz kam.

Der Trubel um Samsungs Probleme mit dem Note 7 ist vorbei. Wie Umfragen ergeben haben, wollen Kunden dem Konzern trotz des Debakels treu bleiben. In der Gerüchteküche wird indes schon fröhlich spekuliert, wie das kommende Smartphone des koreanischen konzerns aussehen wird. Schließlich soll das Galaxy S8 schoin in knapp zwei Monaten auf dem Mobile World Congress präsentiert werden. Erwartet wird ein Smartphone, das sich deutlich von der Konkurrenz abhebt. Dank einer Technik, die im Note 7 bereits eingesetzt wurde, könnte das sogar der Fall sein. SamMobile zufolge soll das Gerät nicht nur mit zwei Displaygrößen, sondern auch mit einer verbesserten Bildschirm-Technologie erscheinen.

Display SchichtenSamsung hatte bereits im Galaxy Note 7 das sogenannte Y-OCTA-Display verbaut, das  sowohl die Produktion günstiger als auch das Smartphone flacher machen könnte. Bei bisher verbauten AMOLED-Displays war es nötig unter dem eigentlichen Bildschirm eine weitere Glasscheibe einzusetzen, auf der die Touch-Sensoren eingebaut waren. Nur so konnten bisher die Berührungen erkannt werden. Das Y-OCTA-Display vereint beide Funktionen in einer Schicht und benötigt kein zusätzliches Glas für die Touch-Funktion. Das ermöglicht es, das Smartphone entweder dünner zu bauen oder aber den neu gewonnenen Platz für andere Funktionen zu nutzen. Allerdings müssen Displays dann vermutlich auch besser geschützt werden, da bei einer Bruchstelle nicht nur die Anzeige, sondern auch die Touch-Funktion beeinträchtigt werden kann.

Unsere besten Angebote von Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.