Startseite News & Trends Note 7: Comeback als Note FE auch in Europa?

Note 7: Comeback als Note FE auch in Europa?

Note 7: Comeback als Fan-Edition auch in Europa?
0

In Südkorea hat Samsung die bearbeitete Version des Samsung Galaxy Note 7 bereits auf den Markt gebracht. Note-Fans hierzulande müssen sich damit abfinden, dass das Samsung Note FE nicht erhältlich ist. Wie The Investor berichtet, könnte das Smartphone allerdigs noch in diesem Monat für den Rest der Welt freigegeben werden. Zwei Länder werden allerdings definitiv auf das Smartphone verzichten müssen.

brennendes Smartphone
Schluss mit brennenden Akkus: Das Note 7 erscheint als sicheres Note FE.

Das Note 7 hat Samsung kein Glück gebracht – wie mittlerweile hinreichend bekannt ist. Das Phablet musste im vergangenen Jahr nach kurzer Zeit vom Markt genommen werden, nachdem sich der Akku in einigen Exemplaren entzündet hatte. Mittlerweile hat Samsung die zurückgerufenen Smartphones überarbeitet und einen kleineren Akku eingesetzt. Dieser musste, wie die Batterie des Galaxy S8, ein achtstufiges Testsystem durchlaufen, bevor er überhaupt in das Smartphone eingesetzt wurde. Nun wird das Gerät seit letzter Woche als refurbished Version unter dem Namen Note FE verkauft – allerdings nur in Südkorea.

Wie The Investor nun berichtet, könnte das Note FE schon bald in vielen anderen Ländern verfügbar sein. Samsung soll planen, das Smartphone noch in diesem Monat weltweit in den Verkauf zu schicken. Im Heimatland Südkorea war die Menge auf 400.000 Exemplare begrenzt gewesen – um genug Smartphones für den weltweiten Verkauf zurückzuhalten, wie einige Quellen vermuten.

„Wir planen nicht, noch mehr Note FE-Smartphones in Südkorea anzubieten“, sagte ein Samsung-Mitarbeiter.

Kein Note FE in den USA

Wenn das Smartphone weltweit verkauft wird, werden Fans in den USA nicht die Möglichkeit haben, das Smartphone zu erwerben. Samsung hatte bereits mitgeteilt, dass das Note FE nicht in den USA angeboten wird. Auch in Indien soll das Smartphone nicht verkauft werden. Wo genau das Note in der „Fan Edition“ erscheint, bleibt abzuwarten. Sollten die Informationen stimmen, werden wir vermutlich schon Ende des Monats erfahren, ob das es auch in Deutschland und der Schweiz angebote wird.

Das hat sich geändert

Das Note 7 bestand zahlreiche Tests mit Bravour und konnte Experten klar überzeugen – vor dem Skandal wohlgemerkt. Das Smartphone war tatsächlich sehr gut ausgestattet und hatte tolle Features, wie zum Beispiel den Irisscanner. Das Note FE wird neben einem neuen Akku auch einen neuen Prozessor und eine neue Funktion erhalten. Als Prozessor kommt in Südkorea der Exynos 8890 zum Einsatz, in der weltweiten Version wird ein Qualcomm Snapdragon 821 vermutet. Zudem wird Bixby mit an Bord sein. Der smarte Assistent wurde zusammen mit Galaxy S8 gelauncht. Er soll auch im kommenden Note 8 zum Einsatz kommen, das ab Herbst für 999 Euro angeboten werden soll. Betrachtet man den Preis des Note FE, das vermutlich für unter 600 Euro angeboten wird, könnte das Smartphone eine günstige Alternative zum neuen Note sein.

Neues altes Smartphone

Das Note FE steckt in der Hülle des Note 7 und hat viele Komponenten davon mit an Bord. Dass die Kunden Angst vor einer erneuten Explosion haben müssen, schließt das Unternehmen aus. Die refurbished Version des Smartphones könnte für Samsung ein richtiger Erfolg werden, denn immerhin sind – auf die Masse der verkauften Geräte – nur wenige Smartphones in Flammen aufgegangen. Viele Nutzer beschwerten sich sogar darüber, dass sie ihr Smartphone abgeben mussten, obwohl es keinerlei Probleme gab und sie zufrieden waren. Diese Kunde könnten sich nun direkt auf das Note FE stürzen, sobald es verfügbar ist.

Yoga-Lehrerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.