Startseite News & Trends Drei neue iPads 2017

Drei neue iPads 2017

Kein iPad Mini
0

Ming-Chi Kuo, seines Zeichens gutinformierter Analyst von KGI Securities geht in einer jüngst ans Licht der Öffentlichkeit gelangten Investorennotiz davon aus, dass Apple allein im Jahr 2017 drei neue iPads auf den Markt werfen wird. Neu daran: Eine Zwischengröße für das Mittelfeld. Unerwartet: Das iPad Mini erlebt keine Neuauflage.

Das dem Branchenportal Appleinsider vorliegender Schriftstück enthält eine detaillierte Einschätzung Ming-Chi Kuos über Apples wahrscheinliche iPad-Updates für das Jahr 2017. Demnach werden das 12,9 Zoll große iPad Pro und das 9,7 Zoll große Modell einen Nachfolger erhalten. Zusätzlich plant Apple demzufolge eine Zwischengröße mit 10 oder 10,5 Zoll. Keine Erwähnung hingegen findet das iPad Mini in dem Schreiben.
Ein Hinweis darauf, dass Apple auf eine Fortsetzung des handlichsten iPads plant? Gut möglich, üblicherweise gehört Ming-Chi Kuo zu den gut informierten Kennern der Branche. Eine Nichterwähnung darf durchaus als Hinweis verstanden werden, dass hier auch keine neuen Fakten zu erwarten sind.

Auf der technischen Seite sind laut Kuo aufgebohrte Chips von Apples eigenem Typ A10 die wahrscheinlichsten Kandidaten für zukunftssichere Rechenpower. Demgegenüber avisiert die fortan kleinste Variante mit 9,7 Zoll und einem A9-Prozessor preisbewusstere Käufer an, die auf der Suche nach einem erschwinglichen iPad und ohne Ambitionen auf anspruchsvolles Gaming sind. Kuo rechnet denn auch damit, dass die kleinste Variante den größten Umsatz generieren wird. Zwischen 50 und 60 Prozent aller künftigen Verkäufe erwartet er allein beim 9,7-Zoll-Modell.

Zuletzt war der Absatz an iPads insgesamt rückläufig, hier rechnet Kuo mit einer leichten Erholung dank einer neuen Modellpalette. Wie das das iPad Mini in ein neues Portfolio passen könnte, ist derzeit noch unklar, das aktuelle iPad Mini 4 mit seinem mittlerweile nicht mehr ganz taufrischem A8-Prozessor ist, ähnlich wie die zuvor genannten Modelle, an und für sich ebenfalls ein Kandidat für ein Upgrade. Bereits 2015 war jedoch gemunkelt worden, das iPad Mini 4 könnte das letzte der Reihe sein.

Schon iPad-Urvater Steve Jobs hatte sich seinerzeit strikt gegen eine Mini-Variante des Tablets verwahrt, seiner Meinung nach verkehrte eine Mini-Variante den Zweck des Tablets ins Gegenteil.

Unsere besten Tablets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.