Startseite News & Trends Upgrade gefällig? Das sind die Smartphones 2018

Upgrade gefällig? Das sind die Smartphones 2018

Smartphones 2018
0

In diesem Jahr stehen einige Top-Smartphones in den Startlöchern – Samsung, Apple, Huawei, Nokia und Co. sorgen jeden Monat für das Release neuer Handys. Der Smartphone-Kalender 2018 liefert Dir einen genauen Überblick. Spoiler: Es wird garantiert nicht langweilig! Wir haben uns außerdem ein paar der Neuerscheinungen herausgepickt und verraten Dir, ob sich der Griff in den Geldbeutel lohnt.

Technikbegeisterte kennen das Dilemma nur zu gut: Neues Jahr, neues Smartphone? Die Verlockung, das Gerät aus dem Vorjahr gegen ein aktuelleres Modell einzutauschen, ist wie immer groß. Die Entscheidung ist auch 2018 keine leichte, denn es stehen echte Oberklasse-Boliden in der Release-Warteschlange.

Smartphone-Kalender 2018: Das erwartet Dich

Mit der folgenden Liste bekommst Du einen Überblick, wann welches Smartphone vorgestellt wird – und das sind in diesem Jahr eine ganze Menge Hochkaräter.

  • LG V30+a
  • Nokia 9
  • Samsung Galaxy
  • Sony Xperia XZ1 Premium
  • Xiaomi Mi Mix 2S
  • Neues Apple iPhone SE
  • Huawei P11/P20
  • LG G7
  • Xiaomi Mi7
  • OnePlus 6
  • Nokia 10
  • Samsung Galaxy Note
  • Apple iPhone 2018
  • LG V40
  • Razer Phone 2
  • Sony Xperia XZ2/XZ2 Compact
  • Google Pixel 3
  • Xiaomi Mi Mix 3
  • Xiaomi Mi Note 4
  • Huawei Mate 11

Neues Samsung Galaxy

Samsung hält sich mit der genauen Namensgebung noch bedeckt, aber eines ist jetzt schon sicher: Das Samsung-Flaggschiff wird DAS Smartphone 2018. Samsung wird zwei Modelle vorstellen – das neue Samsung Galaxy und ein Samsung Galaxy Note. Ausgestattet mit einem Biest von Prozessor, dem Exynos 9810, und bis zu 6GB RAM erreicht das Galaxy traumhafte Ergebnisse in den Geekbench-Scores und setzt sich weit vorne an die Leistungsspitze. Der Überflieger ist damit eine Anschaffung, die sich definitiv lohnen wird.

Hier die wichtigsten Specs zum neuen Galaxy im Überblick:

  • Octacore-Prozessor mit einer Taktrate von bis zu 2,9 GHz
  • 40 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger
  • 3D-Gesichtsscanner
  • Verbesserte Bild- und Videoqualität
  • Film-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in 4K

Apple iPhones 2018

Der Nachfolger des iPhone X wird Gerüchten zufolge einen ganzen Batzen günstiger: Zwischen 700 und 800 Dollar soll das neue iPhone kosten. Apple arbeitet vermutlich an mehreren Nachfolgemodellen: Ein Modell mit 6,5-Zoll-Display, das vermutlich iPhone XL oder iPhone X Plus heißen wird und ein 6,1-Zoll-iPhone. Ein drittes Modell ist offenbar auch in Planung. Das iPhone X „2“ soll technisch mehr zu bieten haben: 4 GB Arbeitsspeicher und einen größeren Akku.

Detaillierte Informationen gibt es bis dato zum 6,1-Zoll-iPhone. Es soll mit einem Aluminium- an Stelle eines Edelstahlrahmens ausgestattet sein. 3D-Touch und Dual-Kamera fehlen. Stattdessen kommt das neue iPhone wohl mit einer Standard-Kamera mit nur einem Sensor. Der Arbeitsspeicher fällt mit 3 GB auch kleiner aus – lediglich der Akku ist mit bis zu 2.950 mAh etwas größer im Vergleich zum Vorgänger. Für den vergleichsweise günstigen Preis müssen iPhone-Fans mit Abstrichen rechnen. Das Gerät kann aber trotzdem mit den Flaggschiffen der Konkurrenz mithalten.

Huawei P11/P20

Egal, ob es nun unter dem Namen Huawei P11 oder Huawei P20 auf den Markt kommen wird – leidenschaftliche Fotografen dürfen sich laut dem Slogan „I don’t take pictures. I make pictures.“ auf geleakten Huawei-Plakaten auf eine Kamera der Extraklasse freuen. Huaweis neues Flaggschiff soll nicht nur mit einer Dual-, sondern mit einer 40 MP-Triple-Kamera ausgestattet sein. Ein Leica-Bildsensor soll ausschließlich für Fünffach-Hybrid-Zoom genutzt werden, während über die beiden anderen Kamera-Sensoren nur Vermutungen angestellt werden können: Huawei könnte bei Altbewährtem bleiben und wie bereits beim Huawei P10 einen Monochrom- und RGB-Sensor einbauen. Die Frontkamera löst mit starken 24 MP auf. Allein dank dieser Monster-Kamera dürfte der Nachfolger des P10 ein Smartphone sein, das es sich anzuschaffen lohnt.

Du willst wissen, welche Highlights es im letzten Jahr gab? – Dann klicke auf den Link!

OnePlus 6

Das OnePlus 5T, das im November 2017 auf den Markt kam, war bereits eine starke Ansage des Herstellers aus China: Der selbsternannte „Flaggschiff-Killer“ zeigt High-End-Ergebnisse in den Benchmark-Tests und mit bis zu 8 GB Arbeitsspeicher übertrumpft es andere Top-Smartphones. Auch das Nachfolgermodell OnePlus 6 verspricht der Konkurrenz mächtig einzuheizen. Das Premium-Smartphone soll laut CEO Pete Lau ebenfalls mit dem Snapdragon 845-Prozessor von Qualcomm ausgestattet sein – in puncto Hardware will das Unternehmen vorerst in bekannten Gewässern fischen. Eine Neuerung könnte das 6er dennoch haben: Der Fingerabdrucksensor soll mit einer neuen Technologie hinter dem Display-Glas platziert sein. Obwohl bisher nicht viele Informationen zum neuen OnePlus-Flaggschiff durchgesickert sind, können wir uns auf ein leistungsstarkes Gerät freuen, welches sich aber nicht deutlich vom OnePlus 5T unterscheiden wird.

iPhone Störer

Nokia 9 und Nokia 10

In der Gerüchteküche brodelt es bezüglich des neuen Nokia 9 bereits seit Monaten. HMD-Global-Produktmanager Juho Sarvikas Tweet zufolge können wir uns auf einen finnischen Kracher freuen – laut Sarvikas soll die Vorstellung des Nokia 9 auf dem MWC 2018 in Barcelona „awesome“, also „genial“, werden. Das Flaggschiff aus Finnland im 18:9-Format wird sich in puncto Design kaum vom Nokia 8 unterscheiden. Tippgeber der NokiaPowerUser spekulieren, dass das Nokia 9 mit QHD-OLED-Display ausgestattet sein wird. Außerdem wird gemunkelt, dass eine 22-Megapixel-Kamera mit Objektiv von Carl Zeiss verbaut ist. Ein Snapdragon 835 Chipsatz von Qualcomm, 6 GB RAM sowie optional ein 64 oder 128 GB interner Speicher sorgen für mächtig Power. Der Akku versorgt das Gerät mit 3.800 mAh mit Durchhaltevermögen.

Das Nokia 10 soll noch eine Schippe drauflegen: HMD Global soll im 10er eine hauseigene Kamera-Technik verbauen und damit für eine Kamera der Superlative sorgen. Die NokiaPowerUser berichten von fünf Linsen – mit einem Revolver-Mechanismus sollen sie sich vor einen Sensor schieben lassen. Die sogenannte Peta-Kamera soll ebenfalls von Zeiss gefertigt werden. Ob diese Super-Kamera im Test ihrem Namen alle Ehre machen wird, bleibt abzuwarten. Für den durchschnittlichen Smartphone-User dürfte sich die Anschaffung nicht lohnen, aber für Fotografen mit Profi-Ambitionen mit Sicherheit eine Überlegung wert.

iPhone 8 bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.