Startseite News & Trends Android: Mehr Lollipops als Marshmallows

Android: Mehr Lollipops als Marshmallows

Android Lollipop
0

Froyo fliegt raus, Nougat legt zu: Google hat die aktuelle Statistik zur Verteilung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Demnach ist Lollipop auf den meisten Geräten installiert, dicht gefolgt von Marshmallow. Erstmals taucht auch die Version 7.1 Nougat auf.

Goodbye Froyo: Seit 2010 wurde die Android-Version 2.2 benutzt, nun wird die sie zu Grabe getragen. Die Software spielt in der aktuellen Google-Statistik zur Verteilung der Android-Versionen keine Rolle mehr, weil sie von weniger als 0,1 Prozent aller Android-Nutzer verwendet wird. Doch nicht nur mit Froyo geht es bergab. Die Folgeversionen Gingerbread, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean haben zahlreiche Nutzer verloren. Selbst KitKat, die Version, die im vergangenen Jahr noch am häufigsten verwendet wurde, wird weniger genutzt. Die Nummer eins ist aktuell Lollipop. Ihre beiden Versionen 5.0 und 5.1 kommen zusammen auf 32,9 Prozent. Auf Platz zwei befindet sich Marshmallow mit 30,7 Prozent.

Android Marshmallow
Auf Platz zwei: Android Marshmallow.

Nougat hinkt langsam mit 0,9 Prozent hinterher. Hier macht sich die fehlerhafte und schleppende Verteilung der neuesten Software bemerkbar. Während Samsung weitaus länger benötigte, um das Update zu verteilen, hatten Sony und HTC sogar solche Schwierigkeiten, dass beide Hersteller die Aktualisierung nach Beginn wieder  mussten. In beiden Fällen wurden technische Probleme als Grund genannt. Mit 0,3 Prozent taucht neben der Version 7.0 zum ersten Mal auch 7.1 in der Statistik auf.

Nougat braucht noch Zeit

Die Daten wurden zwischen dem 31. Januar und dem 6. Februar mithilfe der Logins im Google Play Store erhoben. Google veröffentlicht monatlich eine entsprechende Statistik, die Aufschluss über die Verteilung gibt. Alle Software-Versionen, die auf weniger als 0,1 Prozent der Android-Smartphones installiert sind, werden in der Statistik nicht berücksichtigt. Die aktuellste Version ist Android Nougat 7.1. Sie wurde Anfang Oktober 2016 veröffentlicht und wird seitdem nach und nach auf einige Smartphones verteilt.

Wie wir es bereits von Android gewohnt sind, dauert die Verteilung etwas länger. Das liegt nicht etwa an Google, sondern daran, dass Android als Open Source-Projekt vertrieben wird. Smartphone-Hersteller werden von Google mit der neuesten Software beliefert und können diese dann entsprechend an ihre Geräte anpassen. Einige Hersteller benötigen dafür einen kürzeren, andere einen längeren Zeitraum. Ein Manko gibt es bei Nougat jedoch: Die Software ist auch für viele Smartphones aus dem Jahr 2015 nicht verfügbar. Es ist somit davon auszugehen, dass Lollipop noch länger eine große Rolle spielen wird. Ähnlich war es auch mit Android KitKat, das selbst nach der Veröffentlichung von Marshmallow noch lange auf Platz 1 war.

Smartphonebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.