Startseite Entertainment Eine Branche zeigt Härte

Eine Branche zeigt Härte

img_beitrag
0

Geradlinigkeit!
Wer hätte das gedacht? Also, dass die sogenannten Sekundärtugenden vergangener Zeiten einmal zum konstruktiven Mantra einer ganzen Branche werden würden? Gab es da nicht mal dieses Versprechen praktisch-handlicher Flexibilität? War da nicht was mit gebogenen Screens auf Smartphones und Fernsehern? Ah, kalter Kaffee. So 2014.
Apple panzert das iPhone 6s mit eigens entwickeltem Durchhalte-Aluminium, und Samsung macht einen schwungvollen Rückzieher.

Nach einem jüngsten Bericht des Nachrichtenportals Korea Herald ist auch im kommenden Jahr mit keinem knick-, falt- oder biegbaren Smartphone aus den heiligen Hallen des Weltmarktführers zu rechnen.
Tribut der Technik, gewissermaßen. Denn während die Entwicklung biegbarer Displays rasant voranschreitet, bereitet die Unterbringung der restlichen Komponenten in einem flexiblen Gehäuse offenbar reichlich Probleme. Fairerweise bleibt einzuräumen, dass es sich um ein nachvollziehbares Ärgernis handelt. Irgendwo müssen Chipsatz, Steckplätze und Akku ja unterkommen, und wer einmal ein entblättertes Smartphone in der Hand hatte, weiß, dass es im Maschinenraum unserer Unterwegscomputer verdammt eng zugeht. Und nicht nur die verbauten Komponenten selbst müssen unterschiedlichen Lastwechseln und Positionsveränderungen widerstehen; noch komplizierter wird es bei den unterschiedlichen Steckverbindungen zwischen den einzelnen Bestandteilen. Für biegefähige Verbindungen braucht es entweder Materialien mit ausreichender Flexibilität (schwierig herzustellen) oder entsprechende Ausgleichslängen (platztechnisch problematisch). Solange für beide Seiten noch keine wortwörtlich belastbare Lösung in Sicht ist, wird es also einstweilen bei starren Flex-Screens bleiben, wie wir sie von Curved-Fernsehern oder dem LG Flex kennen.

Die Gesetze der Physik. Hart und unbeugsam wie ein Smartphone. Immerhin, mit einem Preview-Modell ist möglicherweise 2016 zu rechnen. Und wenn dann auch noch der Fernseher irgendwann in die Hosentasche passt, kann es endlich anbrechen, das Zeitalter grenzenloser Flexibilität.

Bis dahin gibt’s dann schon mal einen „kleinen“ Vorgeschmack bei uns, z.B. das frisch vergrößerte Samsung Galaxy S6 Edge + samt Akkupack und induktiver Ladestation. Und zwar gratis und für nur 49,99€ im Monat im Tarif Smart XL von Vodafone mit

+Allnet-Flat
+Festnetz-Flat
+Internet-Flat mit 2 GB LTE, danach mit SpeedGo

https://goo.gl/5ufGD6

Unbeugsam günstig. DeinHandy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.