Startseite News & Trends Moto Mods: Bis zu drei Jahre kompatibel

Moto Mods: Bis zu drei Jahre kompatibel

Lenovos Moto Z und Moto Mods
0

Das Moto Z hat Lenovo nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Der Hersteller will aber trotzdem weiterhin auf die modulare Bauweise des Smartphones setzen und hat nun sogar versprochen, dass die Moto Mods drei Jahre mit neuen Moto Z-Smartphones kompatibel sein sollen. 

Modular ist und bleibt in, zumindest bei Lenovo. Der Hersteller der Moto-Smartphones hat im vergangenen Jahr das modulare Moto Z auf den Markt gebracht. Das Smartphone kann durch die sogenannten Moto Mods um einige praktische Funktionen erweitert werden. So wird das Smartphone zum Beispiel zu einem portablen Beamer oder einem mobilen Lautsprecher. Ein tolles Konzept, das im Gegensatz zu LGs G5 auch durch eine sehr gute Umsetzung überzeugte. Denn beim Moto Z können die Moto Mods ganz einfach auf die Rückseite gelegt werden. Starke Magneten sorgen dafür, dass die Module fest sitzen und nicht herunterfallen. Trotzdem erzielte Lenovo damit nicht den gewünschten Erfolg. Nur drei Millionen Exemplare soll der Konzern verkauft haben.

Anlässlich der Einführung des Gerätes in Pakistan hat der Hersteller nun noch einmal betont, dass auch die kommenden Moto Z-Geräte modular sein werden. Außerdem können sich Moto Z-Besitzer freuen: Der Konzern teilte mit, dass Moto Mods bis zu drei Jahre kompatibel sein sollen. Damit passen die Erweiterungen von heute auch an die zweite und dritte Generation des Moto Z. Doch nicht nur das ist ein Grund zur Freude: Motorola hatte Ende vergangenen Jahres Fans und Entwickler aufgerufen eigene Moto Mods zu entwickeln, die Lenovo selbst noch nicht anbieten. Dabei sind interessante Geräte entstanden, von denen Lenovo die besten zwölf ausgewählt hat. Darunter sind zum Beispiel zwei Walkie Talkie-Mods, ein Solar-Panel und ein Synthesizer für alle Musikfreunde. Bis März werden die Gewinner bekanntgegeben. Doch Lenovo arbeitet auch an eigenen Ideen: Insgesamt sollen in diesem Jahr pro Quartal drei neue Mods erscheinen.

Modulare Freude

Lenovo selbst hat bereits ein Kameramodul, das in Kooperation mit dem Kamera-Hersteller Hasselblad entstanden ist, einen JBL-Lautsprecher, einen portablen Beamer, ein Car Dock zur Verbindung mit Autosystemen und zwei Akku-Packs. Das Smartphone selbst wird mit einer einfachen Hülle ausgeliefert, die zum Schutz der Kontakte auf der Rückseite dient.

LG G5
Das G5 ist und bleibt das einzige modulare Smartphone von LG.

Dass sich Lenovo dazu entschieden hat, das modulare Konzept beizubehalten macht Mut. Auch wenn der Absatz nur gering war und im Gegensatz zu den Verkaufszahlen von Apple und Samsung lachhaft ist, einige Abnehmer hat das Smartphone ja offenbar gefunden. Sie haben Glück und entgehen dem Schicksal, das Besitzer des LG G5 nun ereilt. LG hat sich nach einem kurzen modularen Intermezzo schnell wieder von dem Konzept verabschiedet und wird damit auch sicher keine weiteren Module, die sogenannten LG Friends auf den Markt bringen. Zugegeben, die Umsetzung des Herstellers ließ tatsächlich zu wünschen übrig. Denn das Smartphone muss zum Wechsel der Module neugestartet werden, was einen häufigen Tausch anstrengend werden lässt. Hier bewies Lenovo ein besseres Gespür für die alltägliche Nutzung. Mit einem neuen Moto Z und zwölf neuen Moto Mods könnte Lenovo also in diesem Jahr mehr Leute zum Kauf begeistern.

Du möchtest das Moto Z? Das modulare Smartphone bekommst Du bei uns in vielen Tarifen gratis dazu. Hier kannst Du Dein neues Moto Z bestellen.

Moto Mods auf dem MWC?

Auf ein weiteres Moto Z werden wir wahrscheinlich noch eine Weile warten müssen, dafür bringt Lenovo aber wahrscheinlich ein neues Moto G-Smartphone mit zum MWC in wenigen Tagen. Auf der offiziellen Moto-Webseite zählt der Hersteller auf jeden Fall schon die letzten Stunden bis zum Kongress in Barcelona, was vermuten lässt, dass er dort etwas Neues präsentieren wird. Vielleicht bringt der Hersteller ja auch schon ein paar neue Moto Mods mit? Alle News und Gerüchte zum MWC gibt es hier.

Unsere besten Android-Smartphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.