WhatsApp: Daten löschen & Speicher freigeben – So funktioniert‘s

Chattest Du viel über WhatsApp, sammeln sich durch Fotos, Videos und Sprachnachrichten viele Dateien auf Deinem Handy an. Daher empfiehlt es sich, die WhatsApp-Daten regelmäßig zu löschen.

Beim Aufräumen gibst Du nicht nur wertvollen Speicher auf Deinem Handy frei, sondern versteckst Deine Nachrichten- und Medienverläufe vor neugierigen Blicken.

Einzelne Daten löschen

WhatsApp speichert in der Standard-Einstellung alle Dateien automatisch. Dazu gehören nicht nur empfangene Nachrichten und Medien, sondern auch verschickte Bilder. So füllt sich der Handy-Speicher schnell, wenn Du oft über den Messenger mit anderen kommunizierst. Möchtest Du nur vereinzelte Daten, zum Beispiel ein Bild oder ein Video aus WhatsApp löschen, gehe wie folgt vor:

  1. Öffne den entsprechenden Chat mit dem Inhalt, den Du löschen möchtest.
  2. Rufe die Chat-Einstellungen auf.
  3. Wähle hier Medien, Links und Docs.
  4. In der Übersicht siehst Du alle empfangenen Fotos und Videos aus diesem Gespräch. Tippe auf eine Datei und halte den Finger auf dem Bildschirm, um einen Inhalt zu markieren.
  5. Optional markierst Du weitere Dateien.
  6. Um die Daten zu löschen, drücke auf das Papierkorb-Symbol in der rechten, oberen Ecke.
  7. Zusätzlich lassen sich einzelne oder alle Nachrichten aus dem WhatsApp-Chat entfernen.

Beim Löschen entscheidest Du, ob die Inhalte nur aus dem Chat oder komplett vom Telefon gelöscht werden. Um Speicherplatz freizugeben, setze den Haken bei Medien vom Telefon löschen.


Tipp: Ist der interne Speicher schnell gefüllt, reicht es auch, den Speicherort für WhatsApp-Daten zu verändern.

Alle WhatsApp-Daten löschen

Willst Du viele oder sogar alle angelegten WhatsApp-Daten löschen, ist der beschriebene Weg zu umständlich. Hier gehst Du anders vor:

  1. Öffne eine Dateimanager-App auf Deinem Handy.
  2. Suche nach dem WhatsApp-Ordner.
  3. Hier findest Du den Unterordner Media. In diesem Verzeichnis findest Du alle empfangenen Mediendateien, darunter Fotos, Videos, GIF-Bilder und Sprachnachrichten.
  4. Lösche entweder die entsprechenden Ordner oder rufe die einzelnen Unterverzeichnisse auf, um hier auf einen Schlag entsprechende Dateien eines Typs zu entfernen.
  5. In den Medienordnern findest Du daneben jeweils einen Unterordner mit der Bezeichnung Sent. Hier befinden sich die Inhalte, die Du in der Vergangenheit über WhatsApp an Kontakte verschickt hast. Möchtest Du schnell Speicherplatz freigeben, ohne empfangene Dateien zu entfernen, lösche daher zunächst die Sent-Ordner.

Weiterhin findest Du im WhatsApp-Verzeichnis den Ordner Databases. Hier werden die Backups Deiner WhatsApp-Daten angelegt. Löschst Du die Backup-Dateien, gibst Du weiteren Speicher frei, der von WhatsApp auf Deinem Handy belegt wird. Legst Du kein zusätzliches Backup über die iCloud oder Google Drive an, lassen sich verlorene WhatsApp-Daten jedoch nicht wiederherstellen.

Auch wenn die App gelöscht wurde, bleiben Mediendateien manchmal im Smartphone-Speicher. Hast Du WhatsApp von Deinem Handy deinstalliert, solltest Du demnach ebenfalls über den Dateimanager überprüfen, ob auch alle Unterordner entfernt wurden.

arrow_upward share