Instagram: Story teilen – So funktioniert‘s

Die Storys gehören zu den beliebtesten Inhalten bei Instagram. Hast Du bei einem anderen Nutzer eine coole Story entdeckt, lässt sich der Inhalt auch in Deinem eigenen Feed teilen. Wir zeigen Dir, wie das funktioniert und was man dabei beachten sollte.

Um Inhalte anderer Nutzer auf dem eigenen Instagram-Profil zu teilen, müssen einige Bedingungen erfüllt sein.

Instagram: Story von anderen teilen

Die wichtigste Voraussetzung zum Teilen einer Instagram-Story ist, dass Du in dem entsprechenden Inhalt markiert wurdest. Zudem darf das Profil des Beitragerstellers nicht auf „privat“ gestellt sein. So teilst Du eine Story bei Instagram:

  1. Stelle sicher, dass Du in dem Beitrag getaggt wurdest. Der Ersteller muss dafür beim Veröffentlichen der Story auf das Sticker-Symbol drücken und Dich dann entsprechend erwähnen.
  2. Zudem muss die Option Sollen Personen, die Du erwähnst, dies in ihrer Story posten können? aktiviert sein.
  3. Ist der Beitrag mit Deiner Markierung veröffentlicht, wirst Du darüber informiert. Öffne die Benachrichtigung, um den Button Dies in Deiner Story posten zu finden.
  4. Bevor der Beitrag von Dir geteilt wird, lässt er sich von Dir bearbeiten.
  5. Ist die Bearbeitung abgeschlossen, fügst Du den Inhalt zu Deiner Story hinzu.

Hast Du die Benachrichtigung verpasst oder gelöscht, findest Du die Teilen-Option in Deinem Direktnachrichten-Postfach.

Instagram: Fremden Beitrag in eigener Story teilen

Es lassen sich auch fremde Beiträge in der eigenen Instagram-Story einbinden. Suche hierfür den gewünschten Inhalt aus und tippe auf das Nachrichten-Symbol, den Papierflieger. Hier bekommst Du die Möglichkeit, den Beitrag zu Deiner Story hinzuzufügen. Das funktioniert aber nur mit Beiträgen im Feed und nicht mit Storys anderer Nutzer.

Über die Bearbeitungsfunktionen stattest Du Dein Bild mit zusätzlichen Effekten oder einem Text aus. Ein Hinweis auf den Urheber-Account des Bilds wird automatisch hinzugefügt.

Auch beim Reposten eines Beitrags in der eigenen Story muss der Account mit dem Bild auf öffentlich gestellt sein und das Teilen von eigenen Beiträgen erlauben. Der Umweg, Bilder aus Instagram-Storys per Screenshot zu speichern und anschließend selbst zu veröffentlichen, empfiehlt sich nicht. Zum einen ist der Aufwand bei mehreren Bildern sehr hoch. Daneben gilt auch bei Instagram das Urheberrecht. Falls ein Nutzer nicht möchte, das seine Inhalte geteilt werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Repost per Screenshot nicht gewünscht ist.

Wir haben viele weitere Instagram-Tipps für Dich:

arrow_upward share