Instagram: Profil privat stellen – So funktioniert‘s

Bei Instagram teilst Du Deine Bilder mit Nutzern aus der ganzen Welt. Möchtest Du einschränken, dass nur Freunde und Bekannte Deine Posts sehen, stellst Du Dein Instagram-Profil auf „privat“.

Bei Profilen mit dieser Einstellung sehen nur noch Follower die Beiträge. Für eine große Karriere als Influencer eignet sich die Einstellung nicht. Bist Du aber ein Hobby-Fotograf und möchtest kontrollieren, wer Deine Inhalte sieht, versteckst Du Deine Inhalte vor fremden Instagram-Nutzern.

Konto privat stellen – So findest Du die Einstellung

Die Einstellung nimmst Du direkt in der App auf Deinem Android-Handy oder iPhone vor:

  1. Öffne die Instagram-App.
  2. Steuere Dein Profil an.
  3. Tippe auf die drei Balken.
  4. Unten wählst Du das Zahnrad aus, um die Einstellungen zu öffnen.
  5. Rufe den Bereich Privatsphäre auf.
  6. Im Abschnitt Verbindungen folgst Du dem Eintrag Konto-Privatsphäre. Rechts siehst Du bereits die aktive Einstellung. Hier steht standardmäßig Öffentlich.
  7. Schiebe den Regler bei Privates Konto nach rechts.
  8. Du hast nun die Möglichkeit, Deine Follower genauer zu betrachten. Wenn Du willst, entfernst Du hier Nutzer, die nicht auf Deine Beiträge zugreifen sollen.

Die Einstellung ist nun abgeschlossen. Achte jedoch auf Deine Privatsphäre-Einstellungen bei anderen sozialen Netzwerken. Falls Du zum Beispiel mit Deinem privaten Account einen Instagram-Beitrag bei Twitter teilst, ist dieser möglicherweise für alle Nutzer sichtbar.

Auf dem gleichen Weg stellst Du Dein Profil auch wieder auf „öffentlich“.

Deine Abonnenten erhalten keine Meldung darüber, dass Du die Sichtbarkeit deines Profils umgestellt hast. Möchten fremde Nutzer zum Beispiel über Deinen Profil-Link auf Deinen Posts zugreifen, werden sie über Deine Privat-Einstellung informiert. Rufst Du im nicht-angemeldeten Zustand Dein Profil auf, solltest Du ebenfalls sehen, dass Dein Konto auf „privat“ gestellt ist.

Private Profile mit Viewer sehen?

Im Netz gibt es verschiedene Dienste und Apps, die Dir versprechen, angeblich auf nicht-öffentliche Inhalte zuzugreifen. Wir warnen vor solchen Instagram-Profile-Viewern. Ein Programm, um die Einstellung zu umgehen, ist nicht vorgesehen. Oft verstecken sich hierhinter betrügerische Apps, die Dir zum Beispiel Abo-Fallen unterjubeln oder Trojaner auf Dein Handy und den PC übertragen. In der Regel versuchen Betrüger Dich dazu zu bringen, eine zusätzliche App herunterzuladen oder an einer Umfrage teilzunehmen.

Häufig sollst Du für die Freischaltung des Private-Profile-Viewers Deine Handynummer eintragen. Im Hintergrund schließt Du so ein kostenpflichtiges Abo ab, hast aber trotzdem keinen Zugriff auf die versteckten Inhalte. Verwendest Du eine Drittbanbieter-App, droht zudem eine Sperre Deines Accounts.

Falls Du ein privates Profil sehen willst, bitte den Inhaber darum, Dich in seine Follower-Liste mit aufzunehmen.

arrow_upward share