Telegram: Kontakte blockieren – So funktioniert’s und was sieht man?

Damit Du im Telegram-Messenger nicht von jemandem gestört wirst, kannst Du Kontakte bei Telegram blockieren. Wir zeigen, wie das funktioniert und ob man erkennt, dass man bei Telegram blockiert wurde.

Ist ein Kontakt bei Telegram blockiert, werden keine Nachrichten mehr zugestellt. Gleichzeitig werden geheime Chats gelöscht.

Telegram: Kontakte blockieren – So funktioniert’s

Das Löschen eines Kontakts reicht nicht, um in Ruhe gelassen zu werden, da Dir auch unbekannte oder nicht gespeicherte Nutzer Nachrichten schreiben können. Du musst widerspenstige Telegram-Kontakte also wie folgt auf die Blockliste setzen:

  1. Öffne Telegram.
  2. Rufe die Übersicht Deiner Chats auf.
  3. Über die drei Balken links erreichst Du die Einstellungen der App.
  4. Wechsle in den Bereich Privatsphäre und Sicherheit.
  5. Ganz oben findest Du die Option Blockierte Nutzer.
  6. Hier findest Du den Button Nutzer blockieren.
  7. Deine Liste der Telegram-Kontakte öffnet sich.
  8. Wähle hier den Kontakt aus, den Du auf Deine „Blacklist“ setzen möchtest.

Über den gleichen Weg schaltest Du gesperrte Kontakte wieder frei, um zukünftig wieder mit diesem Teilnehmer zu schreiben.

Woran erkennt man, dass man bei Telegram blockiert wurde?

Kontakte werden nicht informiert, wenn sie geblockt werden. Du musst also direkt nach dem Sperren kein unangenehmes Gespräch erwarten. Es gibt aber einige Anzeichen, mit denen man erkennt, ob man geblockt wurde:

  • Bei „Zuletzt online“ steht nur noch „vor langer Zeit“ . Beachte jedoch, dass diese Meldung auch erscheint, wenn der Kontakt seit über einem Monat nicht mehr bei Telegram aktiv war oder die Meldung komplett ausgeschaltet hat.
  • Es erscheint nur noch ein Haken nach dem Nachrichtenversand.
  • Man kann keine Kontakte, von denen man geblockt wird, zu Gruppen hinzufügen.
  • Das Profilbild ist zwar noch sichtbar. Allerdings bekommt der geblockte Kontakt das letzte Bild zu sehen, das bei der Sperre eingerichtet war. Ein neues Profilbild wird nicht mehr angezeigt.

Umgehen kann man den Block nicht. In alten Versionen war es noch möglich, geblockte Kontakte zu einer Gruppe hinzuzufügen. Diesen Umweg haben die Entwicklern beseitigt. Wurdest Du von einem anderen Nutzer gesperrt, hilft lediglich ein neuer Account beziehungsweise eine neue Nummer, um wieder Kontakt aufzunehmen.

Bei uns erfährst Du, wie Du ein Konto bei Telegram löschst. Zudem erklären wir Dir, was Du zum Telegram-Backup wissen solltest.

arrow_upward share