Daten retten, wenn das Handy nicht mehr angeht – So funktioniert‘s

Das Handy ist heutzutage nicht mehr nur zum Telefonieren da, sondern gefüllt mit vielen privaten Daten, Fotos und Dokumenten. Ärgerlich ist es, wenn das Smartphone einen Totalschaden hat. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob und wie sich die Daten retten lassen.

Am einfachsten schützt Du Dich vor einem Datenverlust, wenn regelmäßig ein Backup Deiner gespeicherten Inhalte erstellt wird. Die passenden Anleitungen dazu findest Du bei uns:

Alternativ hilft eine Fernwartungs-App wie AnyDesk. So greifst Du von einem anderen Gerät, zum Beispiel Deinem Computer, auf Dein kaputtes Handy zu. Auch die App muss aber vor dem Schaden eingerichtet werden. Doch was tun, wenn das Handy zerstört ist und kein Backup angelegt wurde?

Daten sichern ohne Display

Auch dann gibt es noch Hoffnung, eigene Fotos und Dateien zu retten. Ob sich die Daten wiederholen lassen, hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, zum Beispiel der Art des Schadens. Ist der Bildschirm lediglich gesprungen oder kaputt, ist die Wahrscheinlichkeit, die Daten zu retten höher als bei einem defekten Speicher. Ist Dein Handy „nur“ nass geworden, geben wir Dir an anderer Stelle Tipps, was Du gegen einen Wasserschaden tun solltest.

Mit einem Backup holst Du Deine Dateien schnell zurück.

Im Glücksfall kommst Du an Deine Daten, wenn Du das Handy per USB mit dem Computer verbindest. So findest Du zum Beispiel App-Einstellungen, Termine, Kontakte, Fotos, Videos oder lokal gespeicherte Savegames von Spielen wieder.


Auf der Suche nach einer Handyversicherung? Bei uns bekommst Du rundum Smartphone-Schutz!


Die Ordner werden dann im Explorer angezeigt und Du verschiebst die Inhalte vom Handy-Speicher auf die Computer-Festplatte. Bei Deinem Android-Handy hast Du im Idealfall das USB-Debbuging in den Entwickleroptionen aktiviert. Nur mit dieser Einstellung werden die Inhalte des Handys im gesperrten Zustand auch am Computer angezeigt. Andernfalls musst Du zunächst die Display-Sperre ausschalten. Reagiert der Bildschirm nicht, hilft Dir dabei eine Maus oder Tastatur, die Du per USB-OTG-Adapter mit dem Handy verbindest. Ist lediglich der SIM-Pin und keine andere Bildschirmsperre eingerichtet, entferne die SIM, bevor Du das Handy mit dem Computer verbindest.

Beim iPhone rettest Du immerhin Deine Fotos, wenn Du das iOS-Gerät an einen Rechner anschließt. Viele Dokumente werden unter iOS auch automatisch in Deiner iCloud gespeichert. Hast Du Daten auf der microSD-Karte, nimmst Du die Speicherkarte einfach aus Deinem Handy und legst sie in ein neues Gerät.


Suchst Du günstigen Ersatz für Dein kaputtes Handy? Im DEINHANDY-Shop findest Du viele Top-Geräte mit und ohne Vertrag!

Handy-Daten retten nach Totalschaden

Ist das Handy-Display kaputt und reagiert das Smartphone nicht mehr, hilft Dir möglicherweise auch ein zusätzliches Programm, Deine Daten wiederherzustellen. Für Handys gibt es zum Beispiel die Tools dr.fone und FoneLab. Beide Programme sind kostenpflichtig, bieten aber eine Gratis-Testversion, mit der man überprüft, ob auf scheinbar verlorene Daten zugegriffen werden kann. Nach der Installation wird im Programm beschrieben, wie Du für die Datenrettung vorgehen sollst.

Wir helfen Dir auch, wenn Du Dateien versehentlich gelöscht hast:

arrow_upward share