Alexa als Babyphone – So funktioniert’s

Amazons Smart Speaker mit der dazugehörigen Sprachassistenz Alexa halten viele nützliche Funktionen für Dich bereit, um Dein Zuhause komfortabler und sicherer zu machen. Wie Du Alexa als Babyphone nutzen kannst, liest Du hier.

Ein Babyphone gibt Eltern, besonders in der ersten Zeit, ein sicheres Gefühl, wenn sie sich nicht im selben Raum wie das Baby aufhalten. Besitzt Du bereits einen Smart Speaker von Amazon, kannst Du ganz einfach die Sprachassistentin Alexa als Babyphone nutzen. Dafür benötigst Du lediglich einen Amazon Smart Speaker, beispielsweise den Echo Dot, ein Handy mit der Alexa-App oder ein weiteres Alexa-Gerät. Über die Telefonie-Funktion kannst Du alle Geräusche aus dem Schlafzimmer Deines Babys völlig kostenlos mit anhören. Falls Du ein Alexa-Gerät mit Bildschirm, z.B. einen Amazon Echo Show besitzt, kannst Du Dir neben dem Ton auch Bilder aus dem Zimmer des Babys anzeigen lassen. Mit weiterem Zubehör, wie einer alexakompatiblen Kamera oder Wetterstation, kannst Du Dein Baby zusätzlich im Blick behalten oder überprüfen, ob eine ideale Raumtemperatur zum Schlafen vorliegt.

Voraussetzungen für die Nutzung als Babyphone

Um Alexa als Babyphone nutzen zu können, benötigst Du zuallererst einen Amazon Echo im Schlafzimmer des Babys. Diesen platzierst Du am besten in der Nähe des Bettes, damit auch leise Geräusche klar und deutlich übertragen werden können. Ein Echo-Gerät mit Bildschirm ermöglicht es Dir zusätzlich, Dein schlafendes Baby auch zu sehen. Die Kameras sind hier meistens nach oben ausgerichtet. Kontrolliere das Bild also vorab und kippe das Gerät gegebenenfalls ein wenig nach vorne, sodass Du nicht nur die Zimmerdecke, sondern das Bett Deines Babys sehen kannst. Weiterhin benötigst Du ein Smartphone oder Tablet mit Alexa-App oder einen zweiten smarten Lautsprecher. Auch eine stabile WLAN-Verbindung ist eine weitere wichtige Voraussetzung. Bei einer schlechten Verbindung kann es vorkommen, dass der Anruf abgebrochen und eine neue Verbindung aufgebaut werden muss. Bei einer sehr instabilen Internetverbindung an Deinem Wohnort solltest Du deshalb lieber auf ein herkömmliches Babyphone zurückgreifen.

So nutzt Du Alexa als Babyphone

Zuerst musst Du die Telefon-Funktion von Alexa aktivieren. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Öffne die Alexa-App.
  2. Tippe auf das Sprechblasen-Symbol und gib Deine Handynummer zur Verifizierung ein.
  3. Du bekommst einen SMS-Code zugeschickt, den Du in der App eingeben musst.
  4. Stimme zu, dass Deine Kontakte von Alexa importiert werden.

Du kannst nun ganz einfach mit dem Sprachbefehl „Alexa, ruf mein Smartphone an.“ von dem Amazon Echo, der als Babyphone dient, Dein Smartphone oder auch ein anderes Alexa-Gerät, z.B. mit „Alexa, rufe im Wohnzimmer an.“ anrufen. Anschließend nimmst Du den Anruf entgegen und lässt die Verbindung so lange wie gewünscht bestehen. Du kannst auch über die Alexa-App auf Deinem Smartphone oder Tablet eine Verbindung zum Smart Speaker herstellen. Gehe dafür in der App auf den Bereich Kommunikation und anschließend auf Drop In. Wähle das Gerät aus, mit dem Du Dich verbinden möchtest und schon kannst Du Alexa als Babyphone nutzen. Ähnlich funktioniert es mit einem zweiten Smart Speaker. Hast Du die Drop-In-Funktion eingerichtet, kannst Du diesen mit einem einfachen Sprachbefehl wie „Alexa, Drop In Kinderzimmer“, mit dem ersten Gerät verbinden.

Achtung: Da Geräusche nur aus dem Zimmer des schlafenden Babys heraus und nicht hinein übertragen werden sollen, stelle sicher, dass die Lautstärke des Amazon Echos, der sich mit dem Baby im Zimmer befindet, auf 0 steht, damit es nicht von Deiner Stimme oder etwaigen Hintergrundgeräuschen aufgeweckt wird. Auch ertönt so kein Signalton, falls die Verbindung fehlgeschlagen und neu aufgebaut werden muss.

arrow_upward share