Abgesicherten Modus bei Android starten und beenden – So geht’s

Um Probleme mit Apps oder der Geräte-Software zu beheben, gibt es bei Android den sogenannten „abgesicherten Modus“. Wir zeigen Dir, wie Du Dein Gerät im abgesicherten Modus startest und wie Du diesen Modus wieder deaktivierst.

In diesem Modus lädt das Android-Smartphone nur die nötigsten Anwendungen und Einstellungen. So beseitigst Du Probleme, wenn zum Beispiel eine App dauernd zu Abstürzen führt, die Akku-Laufzeit durch eine unbekannte Einstellung stark verringert wird oder das Handy aus unbekanntem Grund langsam läuft. Bei Samsung-Geräten heißt der Modus „Sicherer Modus“.

Abgesicherten Modus aktivieren: So geht’s bei Samsung, Huawei und Co.

Je nach Hersteller unterscheidet sich die Methode, um das Gerät mit der Minimal-Einstellung zu starten:

  • Um den abgesicherten Modus zu aktivieren, schalte das Gerät zunächst aus.
  • Hast Du ein Samsung-Gerät, zum Beispiel ein Samsung Galaxy S10, halte die Leiser-Taste gedrückt, sobald das Samsung-Logo auf dem Bildschirm erscheint.
  • Auch bei Handys von HTC und Sony Xperia hältst Du beim Start den Finger auf dem Leiser-Button.
  • Bei Huawei- und Google-Smartphones drückst Du im eingeschalteten Zustand die Power-Taste für einige Sekunden. So erscheint der Bildschirm mit der Ausschalten-Option. Halte den Finger auf Ausschalten und warte einige Sekunden. Dann erscheint die Auswahl für den Neustart im abgesicherten Modus.

Hat alles geklappt, siehst Du dauerhaft einen Hinweis auf dem Android-Bildschirm. Apps sind dann ausgegraut und lassen sich nicht starten. Falls Du mehrfach versuchst, eine ausgegraute Anwendung auszuführen, fragt Dich das System, ob Du den abgesicherten Modus wieder verlassen möchtest.

Abgesicherten Modus beenden

Genauso einfach, wie man den Modus aktiviert, lässt sich der abgesicherte Modus beenden. Schalte Dein Handy einfach aus und auf normalem Wege wieder ein. Das Gerät startet wie gewohnt und alle Apps und Funktionen stehen wieder zur Verfügung.

Was ist das und was bringt es?

Der abgesicherte Modus hilft, Probleme zu beseitigen, ohne das Gerät komplett auf Werkeinstellungen zurückzusetzen. Der Modus verändert nichts an den Systemeinstellungen und löscht keine Daten.

Grundfunktionen wie Telefonieren, SMS oder im Web surfen sind weiterhin verfügbar. Neu installierte Apps werden hingegen blockiert. Stellst Du in der abgespeckten Form fest, dass das Gerät wesentlich stabiler und schneller läuft als im Normalzustand, wird das Smartphone voraussichtlich durch eine fehlerhafte App ausgebremst. Lasse das Handy kurze Zeit in dem Modus laufen, um zu überprüfen, ob das Smarthone auch über längere Zeit im sicheren Modus besser funktioniert.

Im abgesicherten Zustand kannst Du in diesem Fall nach und nach ungestört zuletzt installierte Anwendungen löschen, um so die App zu finden, die Probleme verursacht. Falls das Gerät auch im sicheren Modus nicht wie gewünscht funktioniert, liegt vermutlich ein anderer Fehler vor, der nicht direkt auf eine installierte App zurückzuführen ist. In diesem Fall kommst Du nicht an einem Reset auf die Werkseinstellungen vorbei.

arrow_upward share