Ist das iPhone 12 (mini, Pro, Pro Max) wasserdicht?

Um möglichst lange Freude an Deinem Handy zu haben, solltest Du es vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen. Wir erklären Dir, wie wasserdicht das iPhone 12 sowie die Schwestern-Modelle iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind.

Die Wasserdichtigkeit von Handys und anderen technischen Geräten wird per IP-Schutzklasse angegeben. Diese setzt sich aus zwei Ziffern zusammen. Die erste Zahl gibt den Staub-, die zweite Zahl den Wasserschutz an.

iPhone 12 (mini, Pro, Pro Max): IP-Schutzklasse

Das iPhone 12 hat die IP-Schutzklasse IP68. Auch die anderen Modelle der iPhone-12-Reihe haben diese Schutzklasse. Es handelt sich um das höchste IP-Rating, das für Smartphones vergeben wird.

Doch was bedeutet das genau? Der erste Wert gibt an, dass das Gehäuse des iPhone 12 vollends gegen Staub und andere kleine Partikel geschützt ist. Du musst also nicht befürchten, dass sich schnell Verschmutzungen innerhalb des Geräts ansammeln.

Der zweite Wert gibt an, wie wasserdicht das Äußere des Smartphones ist. Die Ziffer 8 bedeutet, dass das iPhone 12 gegen dauerndes Untertauchen geschützt ist. Genauer bezieht sich der Wert laut Apple auf ein Untertauchen von maximal 30 Minuten in einer Tiefe von bis zu sechs Metern. Um Feuchtigkeitsschäden vorzubeugen, ist das Innenleben des Handys mit Silkonüberzügen geschützt. Außen sorgen entsprechende Gummidichtungen dafür, dass kein Wasser in das Gerät eindringt.


Du willst das neue iPhone? Im DEINHANDY-Shop findest Du günstige Angebote mit und ohne Vertrag.

iPhone 12 (mini, Pro, Pro Max) ist vor Wasser geschützt, aber…

Du kannst Dein iPhone bei einem leichten Regen oder mit schwitzigen Händen also in die Hand nehmen, ohne einen Kurzschluss zu befürchten. Trotz IP68-Klassifikation solltest Du Dein iPhone 12 jedoch nicht in der Badewanne benutzen oder gar mit zum Schwimmen nehmen.

Allerdings deckt die iPhone-Garantie keine Flüssigkeitsschäden ab. Der Wert bezieht sich auf optimale Bedingungen und gilt nur für sauberes Süßwasser. Vor allem Salzwasser kann Dichtungen schneller angreifen und den Schutz vor Wasser in Mitleidenschaft ziehen. Durch Stöße und Stürze können zudem kleine, nicht sichtbare Risse entstehen, durch die die Wasserdichtigkeit beeinträchtigt wird. Um Dein Handy langfristig in bestem Zustand zu erhalten, solltest Du eine wasserabweisende Schutzhülle verwenden.

arrow_upward share