Google Maps: Geschwindigkeitsbegrenzung anzeigen – So funktioniert‘s

Google Maps bringt Dich so gut wie immer ans Ziel. Zwar zeigt die App bereits die aktuelle Fahrgeschwindigkeit an. Eine Anzeige des Tempolimits gibt es aber nicht. Hast Du ein Android-Handy, lässt sich das Feature aber leicht nachrüsten.

Abhilfe schafft hier mit Velociraptor – Speed Limits & Speedometer eine zusätzliche kostenlose Android-App. iPhone-Nutzer haben aktuell keine Möglichkeit, eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Google Maps anzuzeigen. Velociraptor erweitert die Google-Maps-App nicht im eigentlichen Sinne. Stattdessen wird die Anzeige für die Geschwindigkeitsbegrenzung per Overlay über die Google-Maps-Ansicht gelegt.

Anzeige für Tempolimit nachrüsten – So geht‘s

Um die Tacho-Anzeige einzurichten, gehe wie folgt vor:

  1. Aktualisiere gegebenenfalls Google Maps.
  2. Lade die Velociraptor-App herunter und installiere die Anwendung.
  3. Akzeptiere die Nutzungsbedingungen und starte die App.
  4. Wähle Einstellungsseite öffnen.
  5. Setze den Haken bei Einblenden über andere Apps zulassen beziehungsweise Am Anfang zeigen. So darf die App das Display-Overlay aktivieren und sich somit über andere Anwendungen legen.
  6. Wähle weiterhin auf der Startseite die Option Berechtigung erteilen.
  7. Gewähre der App den Zugriff auf Deinen Standort.
  8. Richtest Du die Option Bedienungshilfen-Dienst aktivieren ein, wird Velociraptor automatisch geladen, wenn Du Google Maps öffnest.

Die App funktioniert nicht nur mit Google Maps, sondern mit vielen anderen Navigations-Apps.

App zeigt Tempolimit in Google Maps an

Startest Du nun Google Maps, siehst Du Deine aktuelle Geschwindigkeit sowie die Geschwindigkeitsbegrenzung im linken oberen Bildschirmrand. Durch einen Signalton wirst Du auf eine Überschreitung hingewiesen. Während der Fahrt muss die App auf eine mobile Internetverbindung zugreifen. Velociraptor nutzt die Daten von OpenStreetMap. Kostenpflichtig kann zudem auf die Datensätze von HERE und TomTom zugegriffen werden.


Hier gibt’s kein Tempolimit: Die besten Handy-Tarife im Überblick!


Trotz App solltest Du natürlich weiterhin aufmerksam auf die Straßenschilder schauen. Laut Bewertungen im Google Play Store funktioniert die Anzeige nicht immer zuverlässig oder ändert die Angabe für das Tempolimit erst verspätet. Auch die eigene Fahrgeschwindigkeit wird nicht immer korrekt angegeben. Die Datenbank wird per Open-Source verwaltet. Die Geschwindigkeitsdaten für Strecken werden also von Nutzern selbst eingetragen. Mit Android Auto arbeitet die App nicht zusammen.

Eine Tacho-Anzeige ohne Umwege ist für Google Maps in Arbeit. Allerdings ist die Anzeige noch regional begrenzt und wird nur sehr langsam ausgebaut. In Deutschland ist die Funktion noch nicht verfügbar. Bis dahin musst Du Dir also mit diesem kleinen Umweg helfen.

Weitere Tipps für die Google-Maps-App auf Deinem Handy:

arrow_upward share