Bilder verpixeln: Die 3 besten Apps für Android und iOS

Mit der Smartphone-Kamera schießt du inzwischen gestochen scharfe Fotos. Willst Du Deine Kunstwerke in sozialen Medien präsentieren, achte darauf, dass keine fremden Personen erkennbar sind. In diesen Fällen solltest Du die Gesichter auf den Bildern verpixeln. Wir zeigen Dir drei kostenlose Apps für Android und iOS, mit denen das schnell und einfach geht.

Auch andere sensible Daten wie Auto-Kennzeichen sollte man vor einem Upload unkenntlich machen. Dafür benötigst Du keine tiefgründigen Kenntnisse in Photoshop und Co., sondern greifst einfach auf eine kostenlose App für Dein Android-Smartphone, iPhone oder iPad zurück.

Pixelator: Die Schnelle

Eine simple und kostenlose Android-App zum Verpixeln von Bildern findest Du in Pixelator. Nachdem Du Dein Foto auf dem Smartphone-Speicher geöffnet hast, ziehst Du mit dem Finger ein Viereck über den Bereich, der verpixelt werden soll. Die Stärke der Veränderung stellst Du selbst ein. Für Feinarbeiten wählst Du einen kleinen Bearbeitungsradius aus und kannst in das Bild hineinzoomen. Ist der Bereich größer, musst Du nicht jeden Pixel einzeln setzen, sondern ziehst einen Kasten über das Gesicht oder Objekt.

pixel-pixelator

Über das Menü unten regulierst Du die Stärke der Verpixelung. So liegt es in Deiner Hand, wie unkenntlich der Bildbereich gemacht wird. Für iPhones und iPads gibt es die App leider nicht. Hier könnt ihr auf die kostenlose Alternative Privee – Foto Zensor zurückgreifen, die einen gleichen Funktionsumfang bietet.

Vor- und Nachteile

  • Sehr einfach zu bedienen
  • Konzentriert sich auf das Wesentliche
  • nur für Android verfügbar

Hier geht´s zu Pixelator für Android und Privee für iOS:

Google Play Button
App Store Button

Mosaic Pixelate Censor Photo: Die Einfache

Mit Mosaic Pixelate Censor Photo machst Du ebenfalls Ausschnitte auf Bildern unkompliziert unkenntlich. Anders als Pixelator bietet Mosaic Pixelate Censor Photo verschiedene Möglichkeiten zur Bearbeitung. Lade einfach Dein Bild in die App und wähle dann einen Effekt aus, mit dem Du einen gewünschten Bereich entweder verschwommen oder verpixelt darstellst beziehungsweise übermalst. Anders als bei Pixelator ziehst Du kein Viereck über den Bildausschnitt. Stattdessen fährst Du mit dem Finger über Dein Bild, um den gewünschten Bildinhalt unkenntlich zu machen. Über einen Regler stellst Du die Stärke des Effekts ein.

mosaic-pixel

Auf Zusatzfunktionen verzichtet auch Mosaic Pixelate Censor Photo. Du kannst mit der kleinen App also nur Bilder verpixeln und Gesichter unkenntlich machen.

Vor- und Nachteile

  • Sehr einfach zu bedienen
  • Beschränkt sich auf die wichtigsten Funktionen
  • Bildqualität wird nach Speichern verschlechtert
  • Kein Hineinzoomen in Bilder möglich

Jetzt Mosaic Pixelate Censor Photo herunterladen:

Google Play Button
App Store Button

PicsArt: Die Umfangreiche

PicsArt liefert eine vollwertige Bildbearbeitungs-App auf Dein Android-Smartphone und iOS-Gerät. Hiermit verpixelst Du nicht nur ausgewählte Bildbereiche, sondern kannst auf die ganze Palette an Bildbearbeitungs-Tools zurückgreifen. Um Bilder in PicsArt unkenntlich zu machen, öffne zunächst die Bild-Datei vom Smartphone-Speicher und steuere unten den Bereich Effekte an.  Hier wählst Du die Option Verpixeln. So wird das komplette Bild unkenntlich gemacht.

Falls Du nur einen bestimmten Bereich bearbeiten willst, drücke oben auf das Radiergummi-Symbol. Im Menü unten wählst Du dann das Viereck. Jetzt markierst Du im Bild eine gewünschte Stelle. Dieser wird zunächst normal dargestellt, während das Foto außen unkenntlich dargestellt ist. Um die Auswahl umzukehren, drücke auf den schwarz-weißen Kreis mit den zwei Pfeilen unten. So wird jetzt nur Deine Auswahl bearbeitet.

Picsart

Mit PicsArt machst Du nicht nur Bildbereiche unkenntlich. Du verwandelst mit der Bildbearbeitungs-App zum Beispiel auch ein Foto in eine Zeichnung. Spiele mit den verschiedenen Funktionen herum, um herauszufinden, was die App noch kann.

Vor- und Nachteile

  • Viele Werkzeuge zur Bildbearbeitung
  • Für Einsteiger sehr komplex
  • Nach kurzer Zeit ist eine kostenlose Registrierung nötig

Hier geht´s zu Deiner neuen Bildbearbeitungs-App PicsArt:

Google Play Button
App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

Wenn Du nur ein paar Gesichter, Kennzeichen oder andere sensible Inhalte auf einem Foto zensieren möchtest, reicht Pixelator für Dich aus. Die App für Android und iOS ist leicht zu bedienen und lenkt nicht durch zusätzliche Funktionen ab. Möchtest Du Deine Bilder noch anderweitig bearbeiten, liefert Dir PicsArt das Komplettpaket. Hier musst Du allerdings etwas Geduld und Einarbeitungszeit mitbringen, da die vielen Funktionen auf den ersten Blick erschlagend wirken.

Falls Du Dein bearbeitetes Bild zu Papier bringen willst, erfährst Du bei uns, wie man Fotos vom Handy ausdruckt.

arrow_upward share