Wipe cache partition – So leerst Du den Android-Cache

Um Probleme mit dem Android-Handy zu beheben, hilft es oft, den Android-Cache zu löschen. Häufig ist dann die Rede von „wipe cache partition“. Wir zeigen Dir, wie Du den Cache leerst und Fehler so behebst.

Beim Cache handelt es sich um einen Zwischenspeicher. Diese temporär abgelegten Daten helfen Apps, schneller zu laden. Gleichzeitig sorgen aber fehlerhafte Inhalte für Störungen oder ein langsames Smartphone. In der Cache-Partition werden System-Dateien zwischengespeichert. Daneben gibt es den Cache für einzelne Apps. Reagiert Dein Smartphone generell langsam, leerst Du die Cache-Partition im Android-Speicher.

Wipe cache partition: Gesamten System-Cache leeren

Der Befehl „wipe cache partition“ findet sich bei einem Hard-Reset des Android-Geräts. Mit dem Befehl löschst Du den Zwischenspeicher des Systems.

  1. Schalte dafür das Gerät zunächst aus.
  2. Nun startest Du das Gerät im Recovery-Modus. Bei aktuellen Samsung-Geräten wie dem Galaxy S9 oder S10 hältst Du beim Neustart die Bixby-, Power- und Lauter-Taste gleichzeitig gedrückt. Bei anderen Geräten variiert die Ausführung. So reicht es oft, die Power- und Lauter-Taste zu drücken, bei anderen Geräten hältst Du den Home-Button zusätzlich gedrückt.
  3. Warte, bis das Recovery-Menü lädt.
  4. Hier wählst Du die Option wipe cache partition. Falls der Touchscreen nicht funktioniert, navigierst Du mit den Lautstärke-Buttons und bestätigst mit dem Power-Button.
  5. Die Cache-Partition wird nun geleert.

Die Bereinigung dauert wenige Sekunden. Es werden lediglich zwischengespeicherte Daten gelöscht. Private App-Daten und Dateien bleiben erhalten.

Tipp: So funktioniert der Hard-Reset bei Huawei-Handys.

Cache bei einzelnen Apps löschen

Bei Störungen mit einzelnen Apps musst Du nicht gleich den gesamten Android-Cache löschen. Stattdessen entfernst Du die temporären Dateien der entsprechenden Anwendung. Hierfür musst Du nicht den Recovery-Modus starten, sondern öffnest direkt die Einstellungen-App. Wechsle hier in den Abschnitt der installierten Apps. Suche den Eintrag für die entsprechende Anwendung, die nicht mehr richtig funktioniert. Öffne hier den Bereich Speicher. Wähle nun die Option Cache leeren. Wie auch bei der Option wipe cache partition bleiben Spielstände, Dokumente etc. erhalten.

Hinweis: Du solltest sowohl den System-Cache als auch den App-Cache nur bei Problemen leeren. Regelmäßiges Löschen, um zum Beispiel Speicherplatz oder Rechenleistung zu sparen, ist nicht nötig, sondern belastet das Smartphone zusätzlich. Fehlen die zwischengespeicherten Dateien, müssen diese komplett neu erstellt werden. Dies beansprucht unnötig den Akku und andere System-Ressourcen.

Weitere Tipps:

arrow_upward share