Video schneiden: Die 3 besten Gratis-Apps für Android und iOS

Die Handy-Kameras aktueller Smartphones bringen Videos in gestochen scharfer 4K-Qualität auf das Display. Möchtest Du Deine Aufnahmen nachträglich bearbeiten, benötigst Du eine App zum Video-Schneiden.

Dabei ist nicht zwingend eine teure Profi-App erforderlich. Wir stellen Dir drei kostenlose Videoschnitt-Apps für Android und iOS vor, mit denen Du zu Deinem eigenen Regisseur wirst. Teures Equipment, tiefe Kenntnisse in der Videobearbeitung oder Zubehör für Dein Handy benötigst Du nicht. Die passende App übernimmt den Videoschnitt für Dich. Alles was Du benötigst, ist eine kreative Idee für Dein Video und etwas Fingerfertigkeit für die Bearbeitung.

iMovie – Die Solide

Als iPhone-Besitzer benötigst Du keine zusätzliche App, sondern greifst mit iMovie direkt auf die Bordmittel für den Videoschnitt zu. iMovie ist kostenlos, kommt ohne Wasserzeichen aus und liefert Dir ein umfangreiches Werkzeugpaket für Deine Videowünsche. Über die Timeline verkürzt oder verlängerst Du Deinen Clip einfach.

imovie

Um mit dem iPhone mehrere Videos miteinander zu verbinden, lade einfach die gewünschten Videoinhalte in die App und ziehe den Rahmen die entsprechenden Szenen. Daneben lässt sich mit iMovie ein Video in einzelne Abschnitte teilen. Zusätzlich liefert iMovie viele weitere Werkzeuge für die Videobearbeitung auf dem iPhone.

Vor- und Nachteile

  • Komplett kostenlos
  • Viele Funktionen
  • Direkt von Apple

Hier gehts zu Deiner Video-App fürs iPhone:

 

App Store Button

InShot – Die Schnelle

Auch wenn es der Name vermuten lässt, richtet sich die Videobearbeitungs-App InShot nicht nur an Instagram-Nutzer. Mit der App lassen sich Videos aller Art schnell und einfach trimmen. So erstellst Du zum Beispiel Dein neues Hit-Video für Deinen YouTube-Kanal, überarbeitest die Aufnahmen vom letzten Urlaub oder schneidest eine Dokumentation für die Arbeit zurecht. Über die Zeitleiste nimmst Du entweder vom Anfang und Ende der Aufnahme Teile weg, schneidest Teile mitten im Video heraus oder fügst unterschiedliche Aufnahmen zu einer Datei zusammen.

inshot

Neben Videoschnitt-Funktionen bietet InShot viele weitere Optionen zur Videobearbeitung. So hinterlegst Du Deine Aufnahme mit Musik, fügst Text in das Video ein oder beschleunigst beziehungsweise verlangsamst Ausschnitte. Die Grundfunktionen sind kostenlos, für einige Zusatz-Features wird ein kostenpflichtiger Pro-Zugang benötigt.

Vor- und Nachteile

  • Sehr einfach zu bedienen
  • Viele Zusatzfunktionen für die Videobearbeitung
  • Einige Funktionen nur kostenpflichtig

Werde jetzt zum Regisseur:

Google Play Button

 

App Store Button

PowerDirector – Die Umfangreiche

PowerDirector liefert schon auf dem PC ein starkes Programm für die Videobearbeitung. Die App-Version muss sich in seine Funktionen nicht verstecken. Auch hier bearbeitest Du Deine Aufnahmen über die Zeitleiste. So fügst Du Teile zum Clip hinzu, schneidest störende Szenen heraus oder fügst nachträglich Effekte oder Sticker ein.

Mit wenigen Handgriffen fügst Du verschiedene Aufnahmen zu einer Videodatei zusammen oder entfernst Elemente aus Videos. Das Ergebnis speicherst Du abhängig vom Ursprungsmaterial in einer gewünschten Auflösung ab. In der kostenlosen Version wird ein Wasserzeichen auf dem Video eingefügt. Die Premium-Funktionen lassen sich sieben Tage lang gratis testen.

Vor- und Nachteile

  • Viele Tools zur Videobearbeitung
  • Einfacher Videoschnitt per Zeitleiste
  • Wasserzeichen in Gratis-Version

Hier geht’s zur mächtigen Video-App:

Google Play Button

 

App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

iPhone-Besitzer finden mit iMovie bereits die passende App zum Videoschneiden auf dem iOS-Gerät und müssen sich gar nicht zwingend nach Alternativen umschauen. Falls es doch mal eine andere Anwendung sein darf, empfiehlt sich ein Blick auf InShot. Die App ist sehr kompakt und einfach zu bedienen. Wer eine mächtige App benötigt und Videos nicht nur schneiden, sondern in vielen weiteren Facetten gestalten und erstellen möchte, findet mit PowerDirector den richtigen Vertreter für sein Handy. In seinen Basis-Funktionen ist die App gratis, wer jedoch das volle Potential aus der Videobearbeitungs-App schöpfen möchte, benötigt das kostenpflichtige Pro-Abo.

arrow_upward share