Instagram: Handlung blockiert? Das kannst Du tun

Manchmal erscheint bei Instagram die Meldung „Handlung blockiert“, wenn Du zum Beispiel ein Bild liken oder einen Post kommentieren willst. Wir erklären Dir, was hinter dieser Meldung steckt, was Du dagegen tust und wie Du sie zukünftig verhinderst.

Teilweise folgt der Hinweis „Handlung wurde blockiert“ über mehrere Tage. Oft sind Nutzer auch der Meinung, die Meldung erscheint ohne Grund. Hinter dieser Mitteilung steckt ein Schutzmechanismus der App-Entwickler. Dieser Schutz blockt automatisierte Handlungen.

„Handlung blockiert“ bei Instagram: Das könnte der Grund sein

Die Meldung „Handlung blockiert“ erscheint, wenn bei einem Instagram-Account zu viele Aktionen innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums festgestellt wurden. Zu diesen Aktionen gehören unter anderem:

  • Gefällt-mir-Angaben
  • Viele verfasste Kommentare
  • Identische Kommentare
  • Folgen/Entfolgen von vielen Accounts gleichzeitig
  • Teilen von Inhalten
  • (Mehrfaches) Teilen von Kommentaren
  • Wiederholtes Anschreiben von Kontakten innerhalb kurzer Zeit

Wurden diese Handlungen in einem kleinen Zeitraum sehr häufig durchgeführt, besteht für Instagram der Verdacht, dass hier ein Bot am Werk ist. Das verstößt gegen die Nutzungsbedingungen des sozialen Netzwerks, weshalb zum Schutz gegen Spam eine temporäre Sperre verhängt wird. Wurde die Sperre einmal verhängt, erscheint die Meldung bei einem Versuch, eine der oben genannten Aktionen durchzuführen. Es lassen sich auch keine Bilder mehr posten, kommentieren oder liken. Der genaue Wortlaut der Meldung:

„Handlung blockiert – Diese Handlung wurde blockiert. Bitte versuche es später noch einmal. Wir schränken bestimmte Inhalte und Handlungen ein, um unsere Community zu schützen. Sag uns, wenn wir Deiner Meinung nach einen Fehler gemacht haben.“

Wie lange dauert das?

Mit diesem Schutz möchte man bei Instagram verhindern, dass zum Beispiel massenhaft nervige Kommentare veröffentlicht werden, die lediglich den eigenen Account bewerben. Zudem möchte man den Missbrauch der Follow-Funktion für eigene Zwecke eindämmen. So kommt es immer wieder vor, dass jemand zunächst vielen Accounts folgt und wartet, bis man von diesen entsprechenden Nutzern ebenfalls gefolgt wird. Im Anschluss entfernt man die eigenen Likes für die Accounts. Auch die Verwendung von Drittanbieter-Apps, etwa für das automatische Liken, wird bestraft.

Eine Angabe, wie lange die Meldung erscheint, gibt es nicht. In einigen Fällen wird die Sperre schon nach wenigen Stunden aufgehoben. Es gibt aber auch Nutzer, bei denen die Meldung mehrere Tage oder sogar bis zu zwei Wochen lang ausgegeben wird. Dabei hängt es vor allem von der Schwere des Verstoßes ab. Häufig gibt es zunächst nur einen „Warnschuss“, bei dem der Account für wenige Stunden gesperrt wird. Wiederholungstäter oder Schuldige, die durch missbräuchliche Aktionen Tausende von Instagram-Nutzern auf einmal stören, müssen sich auf längere Sperren einstellen.

Instagram: Handlung blockiert – Was tun?

Erscheint bei Dir die Meldung „Handlung blockiert“ bei Instagram, hast Du die Möglichkeit, Dich an den Instagram-Support zu wenden. Verwende hierfür den Button „Problem melden“ und erkläre, warum Dein Account fälschlich blockiert wird. Hast Du Dir tatsächlich etwas zu Schulden kommen lassen, weil Du zum Beispiel einen Like-Bot aktiviert hast, wirst Du die Sperre absitzen müssen. Daneben versuchst Du Folgendes, um wieder bei Instagram aktiv zu werden:

  • Manche Nutzer berichten, dass die Sperre lediglich IP-basiert sei. Wechsle daher das Gerät oder das Netzwerk und starte Instagram neu.
  • Teile Instagram mit, dass Du kein Bot, sondern ein echter Mensch bist. Hierfür verbindest Du Deinen Instagram-Account über die Konto-Einstellungen unter Verknüpfte Konten“ mit anderen Accounts von sozialen Netzwerken wie Twitter.
  • Lösche jegliche Drittanbieter-Apps, die auf Dein Instagram-Profil zugreifen wollen. Hierzu gehören vor allem Bots, die automatisch Likes und Follower verteilen oder sammeln.
  • Kontaktiere den Instagram-Support und erkläre, dass Du nichts falsch gemacht hast.
  • Übe Dich in Geduld und lege Dein Handy zur Seite. Die Meldung „Handlung blockiert“ verschwindet nach einiger Zeit automatisch. Du wirst darüber jedoch nicht informiert, sondern musst selbst herausfinden, ob Dein Account noch gesperrt ist.

Falls Dein Account wieder funktioniert, schau bei unserer DH-FotoAward-Aktion bei Instagram vorbei.


Weitere Tipps für Instagram:


arrow_upward share