Google Lens für iOS – So öffnest Du die Funktion auf dem iPhone

Dank Google-Lens-App schießt Du mit Deiner Handy-Kamera nicht nur schöne Fotos, sondern nutzt die Linse zur Bildanalyse. Über einen kleinen Umweg findest Du die Bilderkennung auch beim iPhone.

Während es eine eigene Lens-App für Android-Geräte gibt, versteckt sich Google Lens auf dem iPhone ein wenig. Wir zeigen, wie Du die Bildanalyse-Funktion auf Deinem iPhone findest.

Google Lens für iOS – So findest Du die Funktion auf dem iPhone

Du hast zwei Möglichkeiten, um die Lens-Funktion auf dem iOS-Gerät aufzurufen. Dafür benötigst Du entweder die Google-Fotos-App oder die allgemeine Anwendung für die Google-Suche auf dem iOS-Gerät. So rufst Du Google Lens auf dem iPhone über die Google-App auf:

  1. Installiere die Google-App auf dem iOS-Gerät-
  2. Rufe die Startseite der App auf.
  3. Hier siehst Du die Suchleiste. Im rechten Bereich ist links neben dem Mikrofon-Symbol ein Viereck-Icon. Dabei handelt es sich um das Lens-Symbol.
  4. Tippe auf das Icon, um die Funktion zu aktivieren.
  5. Nach dem ersten Aufrufen musst Du die Nutzungsbedingungen lesen und akzeptieren sowie den App-Zugriff auf die Handy-Kamera genehmigen, damit Google Lens startet.
  6. Die Kamera öffnet sich. Halte das Objektiv auf einen Gegenstand, um die Bildanalyse zu aktivieren.

Alternativ findest Du die Funktion in der Google-Fotos-App auf dem iPhone oder iPad. Öffne hier ein bestehendes Foto und tippe auf das umrandete Quadrat, um Zusatzinformationen zu dem Bild von Google zu erhalten.

Du suchst ein neues iPhone? Hier wirst Du fündig:

Was kann Google Lens?

Google Lens bietet viele nützliche Funktionen. Scannst Du einen Gegenstand, erhältst Du zum Beispiel ähnliche Motive aus der Google-Bildersuche vorgeschlagen. Fotografierst Du einen Text ab, lässt sich der Inhalt kopieren, übersetzen oder in der Googe-Suche verarbeiten. Darüber hinaus lassen sich mit Hilfe der Lens-Funktion Visitenkarteninformationen speichern, Gegenstände in Online-Shops anzeigen oder Zusatzinformationen zu Sehenswürdigkeiten, Kunstwerken, Filmen oder Büchern abrufen.

Deine Fotos gefallen Dir nicht? Wir zeigen Dir die Smartphones mit den besten Handy-Kameras.

arrow_upward share