WhatsApp im Ausland: Kosten beim Schreiben und Telefonieren

WhatsApp im Ausland zu nutzen ist einfacher als Du denkst. Alles, was Du dafür brauchst, ist Dein Smartphone, eine SIM-Karte und/oder eine Internetverbindung. Wir erklären Dir, wie es funktioniert und was es in Sachen Kosten und Co. zu beachten gilt.

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern weltweit und ist für viele das Kommunikationsmittel Nummer Eins, um mit Freuden und Verwandten in Verbindung zu bleiben. Insbesondere im Ausland stellt die App eine hervorragende Möglichkeit dar auf einfache Art und Weise Kontakt zu halten und Erinnerungen zu teilen. Das liegt auch daran, weil nicht viel nötig ist, um die App zu nutzen und kaum Kosten anfallen. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, die wir Dir hier aufgeschrieben haben.

WhatsApp im Ausland: WLAN und Roaming nutzen

Eine Internetverbindung ist die Grundvoraussetzung, um WhatsApp im Ausland benutzen zu können. Diese lässt sich entweder über ein WLAN-Netzwerk oder Deine SIM-Karte herstellen. Im Hotel solltest Du also keine Probleme haben, da dort in der Regel kostenloses WLAN angeboten wird. Einfach einloggen und schon kannst Du gratis schreiben, telefonieren und Bilder verschicken.

Unterwegs bleibt Dir nur das Datenroaming über die SIM-Karte. Hier gilt es vorsichtig zu sein, da in gewissen Fällen hohe Kosten anfallen können. Innerhalb der EU-Grenzen brauchst Du Dir jedoch keine Sorgen machen. Hier gelten Deine ganz normalen Vertragsbedingungen, sodass auch bei der Nutzung von WhatsApp keine Extrakosten entstehen.

Du willst Dein Datenvolumen im Ausland nutzen? Hier erfährst Du alles zum Thema Datenroaming

Außerhalb der EU sieht es jedoch anders aus. Hier kostet das Datenroaming über Deine deutsche SIM-Karte extra. Das gilt auch für das Meer. Außerhalb des Festlandes stellt Dein Smartphone eine Satellitenverbindung her, die richtig teuer werden kann. Wir raten deshalb, auf WhatsApp zu verzichten oder eine neue günstige Auslands-SIM-Karte zu erwerben. Um WhatsApp mit dieser zu nutzen, musst Du Dein Konto allerdings neu verifizieren. Hier erklären wir Dir die WhatsApp-Verifizierung.

Tipps und Tricks: Weniger Mobile Daten mit WhatsApp verbrauchen

Wenn Du im Ausland auf Deine mobilen Daten angewiesen bist, solltest Du den Verbrauch gut einplanen. Wir geben Dir hier ein drei Tipps, wie Du WhatsApp im Ausland nutzen kannst, ohne übermäßig viel Datenvolumen zu verbrauchen:

  1. Beschränke Dich hauptsächlich auf das Schreiben. Sprachnachrichten, Bilder und Videos verbrauchen vergleichsweise viel Datenvolumen. Video-Chats solltest Du grundsätzlich nur im WLAN-Netzwerk abhalten, da diese sehr viel mobile Daten ziehen.
  2. Deaktiviere den automatischen Download von Medien-Dateien beim Roaming. Du findest die Option unter Einstellungen > Daten – und Speichernutzung > Download von Medien > Bei Roaming. Dort kannst Du außerdem den Datenverbrauch bei Anrufen reduzieren.
  3. Vermeide es Links zu öffnen, da das Laden von Websites mit all den Bildern und Dateien viel Datenvolumen verbraucht. Warte damit, bis Du im Hotel bist und Zugang zum WLAN hast.
arrow_upward share