WhatsApp-Autokorrektur ausschalten – So funktioniert’s

Dich nervt, dass Dein Smartphone automatisch Sätze und Wörter vervollständigt? Wir verraten Dir, wie Du die WhatsApp-Autokorrektur ausschalten kannst.

Zugegeben, nur für WhatsApp allein lässt sich die Autokorrektur nicht deaktivieren. Wenn Du Änderungen an der Einstellung vornimmst, gilt sie App-übergreifend. Das bedeutet, dass SMS, Notizen, E-Mails und Co. ebenfalls ohne die automatische Korrektur auskommen müssen. Bislang gibt es weder für iPhones noch für Android-Handys keine Möglichkeit, die Autokorrektur für einige Apps separat zu aktivieren oder auszuschalten.

WhatsApp Autokorrektur ausschalten – Android

Um die Autokorrektur loszuwerden, gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Öffne die Einstellungen auf Deinem Smartphone.
  2. Gehe zu System und suche dort nach Sprachen & Eingabe. Bei einigen Android-Modellen findet sich dieser Menüpunkt direkt in den Einstellungen.
  3. Tippe auf Bildschirmtastatur und wähle die verwendete Tastatur aus. In den meisten Fällen ist es das Gboard, die Standard-Tastatur von Google.
  4. Suche nun nach der Option Autokorrektur. Bei einigen Android-Modellen nennt sich die Einstellung Textkorrektur.
  5. Schiebe den Regler an der rechten Seite von rechts nach links, so dass er sich grau einfärbt.

Die Autokorrektur für WhatsApp und andere Apps ist nun deaktiviert. Sie wieder einzuschalten funktioniert auf demselben Weg.

WhatsApp Autokorrektur ausschalten
So funktioniert's bei Android

So geht’s bei iOS

Für iOS-Geräte ist die Prozedur etwas einheitlicher:

  1. Öffne die Einstellungen auf Deinem iPhone oder iPad.
  2. Tippe auf Allgemein und gehe zu Tastatur.
  3. Hier findest Du nun die Optionen Auto-Korrektur und Auto-Großschreibung. Schalte beides aus, um keine automatischen Vervollständigungen und Vorschläge mehr zu erhalten.

Hinweis: Auch für iPhones und iPads gilt, dass die Autokorrektur nicht nur bei WhatsApp zur Verfügung steht und Du sie demnach automatisch für alle Anwendungen deaktivierst, also auch für SMS, Notizen und E-Mails oder alternative Messenger.

arrow_upward share