Triple-SIM-Karte – Was ist das?

Bei der Bestellung einer SIM-Karte fällt hin und wieder die Bezeichnung „Triple SIM“. Wir erklären Dir, was dahintersteckt.

Eine Triple-SIM-Karte wird häufig auch als „Hybrid SIM“ oder „3-in-1-SIM-Karte“ bezeichnet. Der Name bezieht sich nicht auf die Funktionalität, sondern auf die Form der Karte.

Triple-SIM-Karte: 3 Formate in einer Karte

Eine Triple-SIM-Karte ist eine 3-in-1-SIM-Karte, die sich aus den Formaten Mini (25 × 15 mm), Micro (15 × 12 mm) und Nano (12,3 × 8,8 mm) zusammensetzt sowie entsprechend vorgestanzt ist. Bestellst Du einen SIM-Only-Tarif, musst Du so nicht die richtige SIM-Kartengröße für Dein Handy kennen.

Erhältst Du solch eine Karte von Deinem Mobilfunkanbieter, trennst Du also einfach die SIM in der für Dein Handy passenden Größe heraus. Wechselst Du zu einem neuen Handy, das eine größere SIM-Karte erfordert, steckst Du die aktuelle Karte einfach in die Triple-SIM-Schablone oder einen SIM-Karten-Adapter. Alternativ lässt Du Dir die SIM-Karte in der richtigen Größe von Deinem Mobilfunkanbieter zuschicken. Bei einigen Providern fallen für die Zusendung einer neuen SIM-Karte Kosten an. An anderer Stelle helfen wir Dir beim Zuschneiden Deiner SIM-Karte.


Hier findest Du Deinen neuen, günstigen Vertrag ohne Handy.

Triple-SIM-Karte vs. Triple-SIM-Handy

Während eine SIM-Karten früher durchaus noch in Kreditkartengröße ausgeliefert wurden, ist die Karte mit den Jahren immer kleiner geworden. Heute beschränkt man sich heute auf das kleine Nano-SIM-Format. Hier wird so weit wie möglich auf jegliche Kunststoffränder verzichtet, so dass die SIM fast nur noch aus dem Chip besteht. Daneben gibt es noch die Micro-, Mini- und Standard-SIM-Kartenformate.

Abzugrenzen von der Triple-SIM-Karte sind Triple-SIM-Handys. Hierbei handelt es sich um Geräte, die mit drei SIM-Karten gleichzeitig benutzt werden können. In der Regel werden dabei wie bei einem Dual-SIM-Handy zwei „richtige“ Sim-Karten in das Gerät gelegt. Daneben arbeitet noch eine eSIM, die direkt im Smartphone integriert ist. Neben dem entsprechenden Gerät benötigt man einen Tarif mit eSIM-Support.

Wir erklären Dir auch, welche SIM-Karte in welches iPhone kommt.

arrow_upward share