Sternenhimmel-App: Die 3 besten kostenlosen Sternbild-Apps im Test

Blickst Du nachts auch manchmal in den Sternenhimmel und fragst Dich, was Du dort eigentlich siehst? Dann ist eine Sternbild-App genau das richtige für Dich. Wir stellen Dir die drei besten kostenlosen Astronomie-Anwendungen für Android und iOS vor.

Wenn Du schon immer von den leuchtenden Sternen am Nachthimmel fasziniert warst, dann solltest Du Dir eine Sternbild-App auf Dein Smartphone laden. Denn es gibt unglaublich viele Sterne, die nur darauf warten, von Dir entdeckt zu werden. Sicherlich kannst Du auch das ein oder andere Date überraschen, wenn Du ihm oder ihr den romantischen Sternenhimmel erklärst. Wir stellen Dir die besten Astronomie-Anwendungen für Android und iOS vor, mit denen Du Deinem Schwarm die Sterne vom Himmel holst.

Um jemanden zu finden, dem Du die Sterne vom Himmel holen kannst, empfehlen wir Dir die besten kostenlosen Tinder-Alternativen. Und sollte mal kein Sternenhimmel zu sehen sein, bist Du mit unseren Netflix und Chill Tipps bestens aufgehoben.

Star Walk 2 – Die Einfache

Die modern gestaltete Sternenhimmel-App Star Walk 2 hat uns insbesondere durch ihre einfache Handhabung begeistert,. Deshalb ist sie sich vor allem für Astronomie-Einsteiger geeignet. Um mehr über die verschiedenen Sterne, Satelliten und Kometen zu erfahren, musst Du die Anwendung einfach nur öffnen und Dein Handy in Richtung Himmel halten. Suchst Du etwas bestimmtes, kannst Du dieses durch einen Klick auf das Lupen-Symbol in der unteren linken Ecke einfach auskundschaften und die App zeigt Dir an, wo sich beispielsweise Dein Lieblings-Sternenbild befindet. Jedoch gibt es leider keine weiteren Infos über die verschiedenen Sterne, was uns Hobby-Astronomen etwas gefehlt hat.

Sternenhimmel-App: Screenshots Star Walk 2

Star Walk 2 hat aber noch mehr zu bieten: Öffnest Du das Menü und tippst auf Sky Live, stellt die Anwendung zahlreiche Live-Daten zu Verfügung. Du siehst unter anderen, wann die Sonne auf- und untergeht, wann sie am höchsten steht oder durchstöberst die verschiedenen Mondphasen, damit Du für Dein nächstes Date ein romantisches Nacht-Picknick bei Vollmond planen kannst. Etwas gestört hat uns die Werbung, die immer wieder aufploppt. Diese lässt sich mit einem Upgrade auf die Pro-Version für 4,99 Euro abschalten. Zudem erhältst Du mit dem Kauf uneingeschränkten Zugang zu 3D-Visualisierungen von Himmelskörpern, zusätzliche Informationen und Echtzeit-Daten von über 8.000 Satelliten.

Vor- und Nachteile

  • Einfache Handhabung
  • Modernes Design
  • Live-Daten
  • Werbung
  • Voller Funktionsumfang nur durch Update in Pro-Version

Hier geht´s zu Deiner Sternenhimmel-App:

Google Play Button

 

App Store Button

Sternatlas – Die Vielfältige

Mit der kostenlosen Astronomie-App Sternatlas hast Du eine virtuelle Sternkarte immer in der Jackentasche. Öffnest Du die Anwendung, stehen Dir mehrere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: Ob Himmelssicht, Forschungsmodus oder Besondere Momente – all das bietet Sternatlas seinen 15 Millionen Nutzern. Tippst Du auf Himmelssicht, musst Du Dein Handy im nächsten Schritt einfach nur Richtung Himmel halten und schon siehst Du auf Deinem Display, wo welche Sterne und Sternenbilder in der nördlichen und südlichen Hemisphäre zu sehen sind. Darüber hinaus beinhaltet die App zu jedem der eingetragenen 5000 Sterne nützliche Infos wie die Einstufung, die Entfernung zur Erde und die Metrik. Wählst Du das Lupe-Symbol in der unteren Spalte aus, kannst Du außerdem nach verschiedenen Planeten, Sternen, Messier-Objekten oder Meteorschauern suchen. Einschränkung hier ist allerdings, dass Du manche Features erst kaufen musst.

Sternenhimmel-App: Screenshots Sternatlas

Außerdem findest Du in der Anwendung einen Kalender, sodass Du immer weißt, wann Du Dich auf die nächste Mondfinsternis, Planetenkonjunktion oder andere spannende astronomische Phänomene freuen kannst. Doch damit nicht genug: Unter Forschungsmodus bietet Dir Sternatlas die Gelegenheit, sämtliche Planeten noch weiter zu erkunden. Gut gefallen hat uns zudem das Besondere-Momente-Feature: Dort sind die großen Ereignisse der Astronomie wie beispielsweise die Mondlandung von Apollo 11 im Jahr 1969 verzeichnet. Tippst Du auf ein Ereignis, erhältst Du zahlreiche Informationen dazu. Willst Du mehr über andere Highlights erfahren, musst Du diese jedoch erst via In-App-Kauf freischalten.

Vor- und Nachteile

  • Einfache Handhabung
  • Über 5000 Sterne
  • Viele Informationen
  • Voller Funktionsumfang erst mit In-App-Käufen

Hier geht´s zu Deiner Sternenhimmel-App:

Google Play Button

 

App Store Button

Sky View Lite – Die Informative

Für alle Weltall-Fans ist die kostenlose Sternenhimmel-App Sky View Lite ein echtes Must-Have. Das Besondere an der Anwendung ist, dass diese die Kamera Deines Smartphones nutzt. Dafür musst Sky View Lite einfach beim erstmaligen Öffnen Zugriff auf Deinen aktuellen Standort und Deine Kamera gewähren. Durch diese Augmented-Reality-Funktion identifizierst Du noch leichter bei Tag und Nacht Objekte am Himmel und weißt ganz genau, wo sich die verschiedenen Sterne befinden. Hast Du ein Sternbild gesichtet, tippst Du einfach drauf und die Anwendung hält zahlreiche Infos für Dich bereit. Alternativ kannst Du nach den astronomischen Phänomenen suchen, indem Du auf das Lupe-Symbol in der oberen rechten Ecke tippst und den Namen vom entsprechenden Stern in der Suchleiste einträgst. All Deine Lieblingssterne lassen sich auch als Favoriten markieren, sodass Du beim nächsten Mal direkt weißt, wo sie sich befinden.

Sternenhimmel-App: Screenshots Sky View Lite

Darüber hinaus zeigt Sky View Lite Dir die täglichen Bewegungen von Sonne, Mond und Planeten. Mit der praktischen Zeitreise-Funktion ist es darüber hinaus möglich, in die Vergangenheit oder Zukunft zu springen und sich den Himmel zu unterschiedlichen Uhrzeiten an unterschiedlichen Tagen anzusehen. All Deine Highlights kannst Du mit der Anwendung außerdem direkt in den sozialen Netzwerken teilen, sodass Du Freunde und Familie an Deinen Entdeckungen teilhaben lässt. Manko von Sky View Lite ist, dass die App nur in englischer Sprache verfügbar ist, womit der ein oder anderen Nutzer vielleicht Probleme haben könnte.

Vor- und Nachteile

  • Augmented-Reality-Funktion
  • Zahlreiche Informationen
  • Zeitreise-Feature
  • Nur in Englisch

Hier geht´s zu Deiner Sternenhimmel-App Sky:

Google Play Button

 

App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

Ob Einsteiger- oder erfahrener Hobby-Astronom: Mit den hier vorgestellten Sternenbilder-Apps bist Du bestens aufgehoben, wenn Du die Sterne am Nachhimmel erkunden möchtest. Alle Anwendungen lassen sich einfach bedienen und zeigen Dir, wo sich die verschiedenen astronomischen Phänomene befinden. Star Walk 2 eignet sich besonders für Astronomie-Anfänger und besticht durch ein modernes Design. Sternatlas hält zahlreiche zusätzliche Features wie einen Kalender oder einen Forschungsmodus bereit. Möchtest Du vor allem viel über die verschiedenen Bilder am Himmel erfahren, bist Du Sky View Lite genau richtig. Ein ist aber sicher: Alle Anwendungen eignen sich perfekt, um das ein oder andere Date mit Wissen über die verschiedenen Sternbilder zu beeindrucken.

Apple-Banner
arrow_upward share