Handy-Kamera unscharf? Das solltest Du tun

Die Qualität aktueller Handy-Kameras steht Profi-Equipment häufig in nichts nach. Dennoch passiert es manchmal, dass Bilder der Handy-Kamera unscharf sind. Schießt die Foto-App bei Deinem Handy verschwommene Fotos, ist das auf verschiedene Ursachen zurückzuführen.

Häufig reicht bereits eine einfache Einstellung, um die Bild-Qualität wieder zu verbessern. Wir geben Dir Tipps für Probleme mit Deiner Handy-Kamera. Die Lösungen helfen für Kameras aller großen Handy-Hersteller, zum Beispiel beim Samsung Galaxy S8, S10 oder beim iPhone.

Verschwommene Bilder mit Handy-Kamera: Lösungen

Viele Handy-Probleme lassen sich durch einen einfachen Neustart beheben. Schalte Dein Gerät also aus, wieder ein und erstelle Dein Foto erneut. Sollte das nicht helfen, gibt es weitere Lösungswege für unscharfe Bilder mit der Handy-Kamera:

Stelle zunächst sicher, dass das Kamera-Objektiv sauber ist. Wische vorsichtig mit einem Tuch über die Linse. Schaue auch, ob eine Schutzfolie oder die Handyhülle über der Kamera liegen. Manchmal verschiebt sich der Handyschutz, zum Beispiel wenn Du Dein Handy in der Hosentasche getragen hast.

Schießt Du ein Foto, solltest Du Deine Hände und das Smartphone möglichst stillhalten. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen dauert es länger bis die Kamera-App auslöst. Bei Abend- und Nachtaufnahmen eignet sich ein Stativ für Dein Handy.

Weitere Tipps gegen schlechte Foto-Qualität

Möglicherweise führt einfach eine falsche Einstellung zu unscharfen Bildern. Stelle sicher, ob der Blitz für Bilder aktiviert ist. Schieße Deine Aufnahme danach noch einmal und überprüfe, ob die Qualität immer noch schlecht ist. Schaue in den Einstellungen der Kamera-App auch nach, ob die richtige Fokus-Einstellung für Deine Aufnahme aktiv ist. Um zum Beispiel bei Samsung-Galaxy-Geräten Bewegungen direkt nach der Aufnahme auszugleichen, aktivierst Du den Verfolgungs-AF.

Tippst Du eine Stelle auf Deinem Handy-Bildschirm bei geöffneter Kamera-App an, wird die entsprechende Stelle fokussiert. Möglicherweise lässt sich mit dem manuellen Fokus kein scharfes Motiv aufnehmen.

Falls eine unbekannte, fehlerhafte Einstellung für verschwommene Bilder sorgt, setzt Du die Einstellungen direkt in den Optionen der Kamera-App zurück. Bei Android-Handys empfiehlt es sich zudem, den Cache der Kamera-App zu löschen:

  1. Öffne dafür zunächst die Einstellungen des Handys.
  2. Rufe den Abschnitt für die installierten Apps auf.
  3. Gehe in die Optionen für die Kamera-App.
  4. In den Speicher-Optionen wählst Du Daten löschen und Cache leeren.

Sind Deine Aufnahmen trotz aller Lösungswege immer noch unscharf, liegt möglicherweise ein technischer Defekt beim Handy oder der Kamera vor. In diesem Fall solltest Du die Kamera austauschen. Falls Du selber nicht an Deinem Handy basteln möchtest, zeigen wir Dir, wo Du den nächsten Reparatur-Service in Deiner Nähe findest.

Die schönsten Fotos schießt Du mit diesen Geräten: Kamera-Handys – Top 10 im Überblick.

arrow_upward share