Startseite DEINHANDY hilft Tipps & Tricks Alte Handys, die wertvoll sind – Hier lohnt sich Verkaufen

Alte Handys, die wertvoll sind – Hier lohnt sich Verkaufen

Alte Handys, die wertvoll sind
0

Manchmal verstecken sich in Deinen Schulbladen und Schränken echte Schätze. Einige alte Handys haben heute Sammlerwert und sind damit richtig wertvoll. Wir verraten Dir, ob sich Verkaufen oder doch eher Entsorgen lohnt.

Es klingt unglaublich, aber Handys werden bereits seit gut 27 Jahren kommerziell verkauft und sogar Smartphones gibt es schon seit 1994. In der langen Zeit wurde viel Massenware produziert, die heute kaum noch etwas wert ist, doch zwischen den vielen Kohlestücken sind auch ein paar echte Goldnuggets versteckt. Zum Beispiel das erste iPhone. Für dieses seltene Stück Mobilfunk-Geschichte zahlen Sammler mittlerweile sehr viel Geld. Doch es ist nicht das einzige alte Handy, das wertvoll ist.

Zehn wertvolle alte Handys

Wir haben eBay, Amazon und Co. nach den wertvollsten Handys und Smartphones durchforstet. Hier zeigen wir Dir zehn Handys, bei denen sich Verkaufen richtig lohnt:

1. Motorola DynaTAC 8000x

Das Motorola DynaTAC 8000x war das erste kommerziell vertriebene Handy und ist damit ein wahrer Schatz für mobilfunkbegeisterte Sammler. Das Gerät kam 1983 auf den Markt und kostete damals rund 4.000 US-Dollar. Mit einem Gewicht von gut einem Kilo und einer Länge von 33 Zentimetern, ist es alles andere als handlich und obwohl sich das Motorola DynaTAC 8000x heutzutage in kein Mobilfunknetz mehr einwählen kann, sind Raritätenjäger ganz wild danach. Im sehr guten Zustand bringt Dir der Handy-Urvater bis zu 8000 Euro ein.

2. iPhone 2G

2007 veränderten Apple und Steve Jobs für immer unsere Vorstellung von der mobilen Telefonie. Das iPhone 2G – auch iPhone 1 – läutete die Ära der Smartphones ein und verdrängte das klassische Handy. Obwohl das iPhone 2G heute technisch für den Alltag so gut wie unbrauchbar ist, zerreißen sich Sammler geradezu, um ein iPhone der ersten Generation in die Finger zu bekommen. Der Wert hängt jedoch stark vom Zustand des Geräts ab. Für ein gebrauchtes iPhone 2G gibt es um die 150 Euro. Unbenutzte oder sogar original verpackte bringen sogar bis zu 2.000 Euro ein.

3. Nokia 8800

Nichts steht mehr für Kult-Handys, als die finnische Marke Nokia. Klassiker wie das Nokia 8800 stehen bei Sammlern und Fans hoch im Kurs, obwohl die Glanzzeiten des einstigen Mobilfunkriesen vorbei sind. Du musst allerdings genau hinsehen. Das Nokia 8800 gibt es außerdem in einer Arte-Carbon- und einer Sirocco-Version, die mittlerweile viel Geld wert sind. Je nach Version und Zustand ist das Nokia 8800 heutzutage zwischen 150 Euro und 850 Euro wert.

4. Sagem MY C-3B

Sagem MY C-3B

Das Sagem MY C-3B ist weder schön noch technisch irgendwie besonders. Es ist auch kein Meilenstein oder Kultobjekt, aber dafür unglaublich selten. So selten, dass einige Sammler bereit sind abstruse Summen für das alte Klapphandy zu zahlen. Auf eBay ist das Sagem MY C-3B aktuell für 650 Euro aufgelistet. In der Vergangenheit wurden aber auch schon Summen im Vierstelligen und sogar Fünfstelligen Bereich gezahlt.

5. Motorola 3200

Noch ein alter Motorola-Knochen, der heute richtig wertvoll ist. Das Motorola 3200 kam rund zehn Jahre nach dem Motorola DynaTAC 8000x auf den Markt. Es wiegt zwar nur halb so viel, wie der Handy-Urvater, ist aber genauso lang und unhandlich. Sammler stört das allerdings nicht. Im Internet bringt Dir das Motorola 3200 je nach Zustand ungefähr 80 Euro bis 300 Euro ein.

6. Nokia 8850

Nokia 8850

Das Nokia 8850 ist ein stylisches Schiebehandy, das heute richtig wertvoll ist. Es hat zwar keinen Kultstatus, wie das legendäre Nokia 3310, ist aber deutlich seltener und bekannt für seine Reparaturanfälligkeit. Im gebrauchten Zustand bringt Dir das alte Handy je nach Zustand ungefähr 60 Euro bis 300 Euro. Original verpackt und ungeöffnet zahlen Sammler auch gerne mal vierstellige Beträge.

7. Samsung SPH-N270 (Matrix Handy)

Erinnerst Du Dich noch an Morpheus futuristisches Handy aus dem Film Matrix Reloaded? Das Handy gibt es wirklich.  Es hört auf den Namen Samsung SPH-N270 und kam 2003 als limitierte Sonderedition auf den Markt. Da heutzutage nur noch wenige Matrix-Handys existieren, konnten sie mittlerweile ihren ursprünglichen Wert verdoppeln. Je nach Zustand sind Sammler und Matrix-Fans bereits zwischen 270 Euro und 600 Euro für das Samsung SPH-N270 zu zahlen.

8. Nokia 8110

Nokia 8110

Das Nokia 8110 ist ein weiteres Handy, das durch die Matrix-Filmreihe bekannt wurde. Das futuristische Chromegehäuse und die innen verbaute Antenne, lassen auch heute noch die Herzen der Fans höherschlagen. Wie viel das alte Handy wert ist, hängt hier jedoch stark vom Zustand ab. Im Internet wird das Nokia 8110 zwischen 20 Euro und 240 Euro gehandelt.

9. Nokia 9000 Communicator

Der Nokia 9000 Communicator ist ein Smartphone, das unverkennbar noch aus der Zeit vor dem iPhone stammt. Es wurde 1996 vorgestellt und konnte nicht nur Telefonie und SMS, sondern sogar E-Mails und Faxe verschicken. Wirklich beeindruckend war jedoch der Klappmechanismus. Aufgeklappt bot der Nokia 9000 Communicator ein für damalige Verhältnisse großes Display und eine QWERTZ-Tastatur. Sammler zahlen für den Smartphone-Prototypen heutzutage 100 Euro bis 235 Euro.

10. Motorola StarTAC 130

Das Klapphandy war in den Neunzigern das Gesicht der Mobilfunkbranche. Das Motorola StarTAC 130 war seinerzeit eines der beliebtesten, was auch daran lag, dass es eines der ersten Geräte mit der später standardisierten Vibrationsfunktion war. Auch heute erfreut sich das Motorola StarTAC 130 unter Sammlern noch großer Beliebtheit. Im Internet hängt der Preis jedoch stark vom Zustand des alten Handys ab. Zwischen 80 Euro und 150 Euro dürfte es Dir aber einbringen.

Altes Handy verkaufen – So gibt’s am meisten Geld

Wie Du bestimmt bereits gemerkt hast, variieren die Preise für alte Handys im Internet stark. Das liegt daran, dass hauptsächlich Sammler die heute seltenen, aber meist unbrauchbaren Raritäten kaufen. Denen geht es in erster Linie um den Zustand und nicht um die Technik. Deshalb gilt: Je besser das alte Handy erhalten ist, desto mehr Geld ist es wert. Am wertvollsten ist sogenannte BNIB-Ware („Brand New In Box“), also Ware, die nachweislich ungeöffnet, vielleicht sogar noch verschweißt ist.

Wenn Dein altes Handy keinen besonderen Sammlerwert hat, brauchst Du es trotzdem nicht entsorgen. Hier verraten wir Dir, wie Du Dein altes Handy zu Geld machst.

Ein benutztes Handy ist für Sammler in der Regel nur einen Bruchteil des BNIB-Preises wert. Ein unbenutztes iPhone 2G bekommt in den USA zum Beispiel Gebote in Höhe von bis zu 25.000 US-Dollar. Ausgepackt, aber unbenutzt erzielt es jedoch meist „nur“ noch um die 2.000 US-Dollar. Wichtig sind auch die Packung und die Beilagen. Sammler wollen alles möglichst im Originalzustand bekommen. Eine unbeschädigte Box, die Anleitung und Ladekabel tragen also erheblich zur Wertsteigerung bei. Falls diese Dinge vorhanden sind, weise beim Verkauf Deines alten Handys unbedingt darauf hin.

Samsung-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.