Reisetagebuch-Apps: Die 3 besten kostenlosen Apps im Test

Die schönste Zeit des Jahres, Dein Urlaub, steht an und Du möchtest noch möglichst lange danach in Erinnerungen schwelgen? Kein Problem! Wir zeigen Dir hier die drei besten kostenlosen Reisetagebuch-Apps für Android und iOS.

Es gibt zahlreiche Reisetagebuch-Apps mit demselben Ziel – die schönsten Momente auf Deinen großen und kleinen Reisen festhalten. Diese dienen nicht nur dazu, ein besonderes Erinnerungsstück an Deinen letzten Urlaub immer dabei zu haben, auch die Daheimgebliebenen können unterwegs dabei sein und die wichtigsten Schritte mitverfolgen. Ebenfalls findest Du in den von uns getesteten Reisetagebuch-Apps Inspirationen für Deine nächste Reise.

FindPenguins – Die Klassische

FindPenguins ist eine klassische Reisetagebuch-App, die es Dir ermöglicht, die wichtigsten Stationen auf Deiner Reise mithilfe von Bildern und Videos festzuhalten und sie mit Deinen Liebsten zu Hause zu teilen. Nach der Registrierung, die für die Nutzung der App erforderlich ist, erhält jeder User eine dreimonatige kostenlose Premiummitgliedschaft. Für 20 Euro pro Jahr kannst Du danach ebenfalls zum Premium-Mitglied werden. Aber auch ohne das Abo bietet Dir die Anwendung viele Funktionen, um Deinen Urlaub auch später noch einmal genießen zu können.

FindPenguins

Mit FindPenguins erstellst Du ganz einfach aktuelle, kommende oder vergangene Reisen. Auch Mitreisende stellen mit Dir zusammen die so genannten Footprints auf der Tour ein und bearbeiten diese. Hast Du den Travel Tracker eingeschaltet, zeichnet dieser, auch ohne eine Internetverbindung, automatisch Deine Reiseroute auf. Die Footprints werden durch die Standortbestimmung automatisch ermittelt oder Du fügst sie manuell hinzu. Je Footprint stehen in der kostenlosen Version sechs Bilder und ein Video zur Verfügung, die sich durch einen entsprechenden Text ergänzen lassen. Öffentliche Reisen können von allen Nutzern geliked oder kommentiert werden. So holst Du Dir zahlreiche Inspirationen für Dein nächstes Urlaubsziel.

Vor- und Nachteile

  • gute Orientierung durch interaktive Karte
  • Hochladen von Videos möglich
  • große Community
  • Registrierung nötig
  • limitierte Funktionen in kostenloser Version

Hier geht´s zu Deiner neuen Reisetagebuch-App

Google Play Button

 

App Store Button

Journi – Die Verspielte

Mit der Reisetagebuch-App Journi hältst Du Deine Reisen und Ausflüge, aber auch andere wichtige Momente in Deinem Leben fest. Auch hier musst Du Dich erst anmelden, um Deine so genannten Journis zu erstellen oder Reisen anderer mitzuverfolgen. Hierfür kannst Du gezielt nach Personen aber auch nach einzelnen Ländern oder Orten suchen oder Dich durch Vorschläge inspirieren lassen. Folgst Du einer Reise, wirst Du über alle Änderungen auf dem Laufenden gehalten. Oder Du lässt Familie und Freunde Deine eigenen Reisen mitverfolgen.

Journi

Die Journis erstellst Du ganz einfach, auch zusammen mit Deinen Reisepartnern, indem Du ihnen einzelne Momente hinzufügst. Dazu bietet Dir die App verschiedene Möglichkeiten: über einfache Emoji-Sticker zum Ausdrücken Deiner aktuellen Gefühlslage, über das Wetter bis hin zu Informationen zu Deinem Flug und natürlich Texten und Fotos. In der kostenlosen Version der App hast Du die Möglichkeit zehn Bilder pro Moment gleichzeitig einzustellen, auch rückwirkend mit Angabe von Tag und Uhrzeit. Ordnest Du die einzelnen Momente entsprechenden Kategorien zu, finden sich Deine Follower durch die unterschiedlichen Symbole auf der Karte gut zurecht. Am Ende der Reise lässt sich über die App direkt ein Fotobuch, ein Kalender oder eine Polaroid Box bestellen.

Vor- und Nachteile

  • Inspiration durch große Community
  • vielfältige Eintragsmöglichkeiten
  • intuitive Bedienung
  • Registrierung nötig
  • limitierte Funktionen in kostenloser Version

Hier geht´s zu Deiner neuen Reisetagebuch-App

Google Play Button

 

App Store Button

Traverous – Die Spezielle

Bei Traverous handelt es sich um ein Reisetagebuch der anderen Art. Die Reise-App bietet sich eher für kürzere Touren und Ausflüge an. Statt eines klassischen Tagebuch-Aufbaus mit Texten und Fotos, erstellt die Anwendung nur eine Zeitlinie mit Zwischenstopps. Diese lässt sich ebenfalls mit Fotos und Videos bestücken, aber Du hast keine Möglichkeit, Texte hinzuzufügen. Dafür steht Dir am Ende ein animiertes Video zur Verfügung, auf dem Du und Deine Freunde die Reiseroute aus der Vogelperspektive noch einmal nachverfolgt.

Traverous

Für die Nutzung der Reisetagebuch-App ist auch hier eine Anmeldung erforderlich, sowie der Standortzugriff per GPS. Beginnst Du eine Tour, ob zu Fuß, mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad oder auch per Flugzeug und Boot, startest Du ganz einfach die Aufnahme von Deinem Standort aus. Zwischendurch kannst Du Deiner Reise Fotos oder Videos hinzufügen sowie verschiedene Standorte markieren. Ein Klick auf die Stopp-Taste beendet die Tour. Nun gibst Du Deinem Trip einen Namen und fügst eine kurze Beschreibung, ein Bild sowie die passende Hintergrundmusik hinzu. Das fertige Video lädst Du herunter und teilst es in sozialen Medien oder privat mit Deinen Freunden.

Vor- und Nachteile

  • ansprechende Animation
  • einfache Bedienung
  • Registrierung nötig
  • nur auf Englisch
  • keine große Community

Hier geht´s zu Deiner neuen Reisetagebuch-App

Google Play Button

 

App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

Alle drei vorgestellten Reisetagebuch-Apps eignen sich auf ihre Art und Weise dafür, unvergessliche Urlaubsmomente festzuhalten und sie mit anderen zu teilen. Journi und FindPenguins sind dabei ganzheitlicher und bieten mehr Funktionen an. Durch die Möglichkeit, die einzelnen Stationen der Reise mit Bildern und Texten zu versehen, eignen sich beide Apps auch gut dafür, einen längeren Auslandsaufenthalt von Familie oder Freunden mitzuverfolgen. Durch die große Anzahl weiterer Nutzer der Anwendungen holst Du Dir zudem die ein oder andere Inspiration für Deinen nächsten Urlaub. Diese Community ist bei Traverous nicht so groß. Besonders für kürzere Touren ist die App aber eine schöne Alternative. Es gibt zwar keine Möglichkeiten, seine Standorte genauer zu beschreiben aber spannende und schöne animierte Videos sagen manchmal mehr als tausend Worte.

arrow_upward share