Pokémon GO Evoli entwickeln – So funktioniert’s

Pokémon-Fans wissen, dass sich das niedliche Evoli in bis zu sieben verschiedene Wesen verwandeln lässt. Das funktioniert auch beim AR-Game Pokémon GO. Wie das geht, verraten wir Dir hier.

Die Entwicklung von Evoli in Pokémon GO ist ein Easter-Egg für die Fans des Animes, denn die Namen einiger Charaktere sind der Schlüssel zu Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Folipurba und Glaziola.

Schon gewusst? So findest Du in Pokémon GO Freunde und Geschenke.

Pokémon Go Evoli entwickeln per Namensgebung

Um Evoli zu einem echten Kraftpaket zu machen, bedarf es eines simplen Tricks:

  1. Öffne Deine Pokémon Box und wähle das Evoli aus, das Du entwickeln möchtest.
  2. Tippe nun auf den Bleistift neben seinem Namen. Sofern Du ihn noch nicht geändert hast, steht hier Evoli.
  3. Ändere den Namen Deines Pokémons in einen dieser Spitznamen: Rainer, Sparky, Pyro, Sakura, Tamao, Linnea oder Rea.
  4. Tippe weiter unten in der Übersicht auf Entwickeln. Sofern Du über genug Evoli-Bonbons verfügst, verwandelt sich das Pokémon nun in die entsprechende Weiterentwicklung.

Je nachdem, welchen Spitznamen Du vergibst, wird aus Deinem Evoli ein anderes Pokémon. Welche Bezeichnung zu welchem Ergebnis führt, findest Du in dieser Tabelle heraus:

Spitzname Weiterentwicklung Typ
Rainer Aquana Wasser
Sparky Blitza Elektro
Pyro Flamara Feuer
Sakura Psiana Psycho
Tamao Nachtara Unlicht
Linnea Folipurba Pflanze
Rea Glaziola Eis

Hinweis: Die Methode funktioniert nur einmal pro neuer Entwicklung. Möchtest Du noch ein zweites Exemplar eines der Pokémon haben, brauchst Du ein wenig Glück. Denn auch mit dem richtigen Spitznamen verwandelt sich Evoli bei Pokémon GO beim zweiten Versuch zufällig.

Pokémon GO Evoli
Per Lockmodul erhältst Du Glaziola und Folipurba

Evoli ohne Spitznamen entwickeln

Anders als Aquana, Flamara und Blitza lassen sich die Pokémon Nachtara, Psiana, Glaziola und Folipurba auch ohne Namenstrick gezielt entwickeln.

Für Psiana und Nachtara folgst Du dieser Anleitung:

  1. Lege das Evoli, das Du entwickeln möchtest, als Deinen Buddy fest.
  2. Laufe mindestens zehn Kilometer. Dabei erhältst Du zwei Bonbons.
  3. Klickst Du nun bei Nacht auf Entwickeln erhältst Du ein Nachtara. Tagsüber entwickelt sich Evoli zu Psiana.

Glaziola und Folipurba gehst Du wie folgt vor:

  1. Organisiere Dir ein Moos-Lockmodul oder ein Gletscher-Lockmodul.
  2. Gehe zu einem Pokéstop, an dem eines der Module aktiv ist, oder zünde selbst eines.
  3. In der Box-Ansicht von Evoli findest Du nun einen Button, um das Pokémon zu entwickeln. Je nachdem, welches Lockmodul aktiv ist, verwandelt sich Evoli in Glaziola (Gletscher-Lockmodul) oder Folipurba (Moos-Lockmodul).

Anders als den Namenstrick kannst Du diese beiden Methoden beliebig oft wiederholen und Evoli in Pokémon GO gezielt entwickeln.

arrow_upward share