Insekten bestimmen – Die 3 besten kostenlosen Apps im Test

Insektensterben ist ein Begriff, der leider immer häufiger zur Sprache kommt. Obwohl die Wesen so klein sind, sind die Auswirkungen ihres Zerfalls umso dramatischer für uns Menschen. Es ist daher lohnenswert die Welt der Kleinsten besser kennenzulernen und sie zu schützen. Mit diesen drei Apps für Android und iOS kannst Du Insekten bestimmen und lernst gleichzeitig viel über die Natur der kleinen Welt und wie sie uns beeinflusst.

Ein Spaziergang im Wald oder auf der Wiese bietet wunderschöne Aussichten. Aber nicht nur die großen Dinge bieten Spannendes. Der Blick auf die kleinen Geschöpfe ist besonders lohnenswert. Es gibt eine eigene kleine Welt, in der wir Riesen viel zu sehen bekommen und aus der Wissenschaftler und Naturforscher eine Menge lernen. Sieh beim nächsten Spaziergang etwas genauer hin und lass Dir von den drei Apps helfen, Käfer, Schmetterlinge und andere Kerbtiere zu bestimmen.

NABU Insektenwelt – Insekten Entdecken & Bestimmen – Direkt vom Naturschutzbund

Mit der App Insektenwelt vom Naturschutzbund Deutschland können Insektenliebhaber und die es werden wollen, heimische Insekten bestimmen, kartieren und melden. Ein Account ist nicht notwendig, die App ist kostenfrei und kommt vollkommen ohne Werbung aus. Mit 122 der häufigsten Arten in Deutschland umfasst die App über 50 Prozent der hiesigen Insektenwelt. Jeden Sommer lädt der „Insektensommer“ des NABU ein, Insekten zu kartieren und Daten an die Organisation zu senden. Mit dieser App geht das ganz einfach.

NABU Insektenwelt App Screenshot

In der Startansicht kannst Du zwischen den Kategorien Käfer und Wanzen, Schmetterlinge, Libellen und sonstige Insekten wählen. In einer alphabetischen Ansicht findest Du die häufigsten Tiere samt Bilder und einer ausführlichen Beschreibung. Unten rechts befindet sich ein Fernglas mit dem Du eine persönliche Beobachtungsliste anlegen kannst. Ort-, Zeit, und GPS-Koordinaten werden automatisch hinzugefügt, auch eigene Fotos kannst Du einfügen. Über das Kamera-Symbol unten links kannst Du direkt Fotos von einem Insekt machen und Dir die Art anzeigen lassen. Das funktioniert jedoch leider nicht auf Anhieb. Unser Foto von einem Marienkäfer wurde leider als Wanze identifiziert. Erst beim Runterscrollen aus den Vorschlägen wurde das richtige Insekt angezeigt. Die App bietet trotzdem tolle Möglichkeiten und ist ein must have bei jedem Erkundungsspaziergang.

Vor- und Nachteile

  • werbefrei
  • kostenlos
  • informativ
  • leider nur 122 Arten
  • Fotoerkennung unausgereift

„Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-App“

Google Play Button
App Store Button

Nützlinge im Garten – Goodbye Schädlinge

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung stellt die werbefreie App Nützlinge im Garten zur Verfügung. Hier findest Du eine große Auswahl sämtlicher Arten von Nützlingen in Deiner heimischen Umgebung, vor allem Deinen Garten oder Balkon.

Nützlinge im Garten App Screenshot

Du kannst heimische Nützlinge im Garten nach verschiedenen Kriterien suchen oder sie alphabetisch anzeigen lassen. Die Beschreibungen sind kurz und knackig und zudem werden viele Bilder bereitgestellt, so dass Du das Insekt in allen seinen Facetten optisch zuordnen kannst.
Wenn Du bereits ein Problem mit Schädlingen hast, kannst Du direkt nach ihnen suchen. Leider wird nur der Name des Problemkäfers angezeigt, Bilder wären bei der Einordnung sicherlich noch hilfreicher. Wenn Du den Schädling zuordnen kannst, werden Dir Nützlinge angezeigt, mit denen Du ihnen zu Leibe rücken kannst. Chemische Keulen sind mit Nützlinge im Garten also nicht mehr notwendig.

Vor- und Nachteile

  • werbefrei
  • offline nutzbar
  • einfache Bedienung
  • keine Bilder von Schädlingen
  • keine Fotoerkennung

„Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-App“

Google Play Button
App Store Button

iNaturalist – Mit anderen Usern Insekten bestimmen

Mit der App iNaturalist kartografierst Du neben Pflanzen und Tieren auch Insekten. Du kannst Dir Insekten in Deiner Umgebung in einer Liste ansehen oder innerhalb eines Kartenausschnitts Deiner Umgebung. Zudem fügst Du selbst eigene Beobachtungen hinzu und hilfst anderen bei der Bestimmung der Arten. Um Deine Beobachtungen mit der Community zu teilen, musst Du Dich registrieren.

iNaturalist App Screenshot

Das geht mit Deinem Facebook- oder Google-Account oder Deiner Email-Adresse. Die Vorschläge eines von Dir abgelichteten Tieres sind sehr gut. Unser Marienkäfer-Foto wurde sofort von iNaturalist erkannt. Leider fehlen in dieser App oft Beschreibungen einer Art. Die Informationen werden dann lediglich von Wikipedia gezogen. Eine kleine Karte zeigt Beobachtungen anderer Nutzer des jeweiligen Tieres.

Vor- und Nachteile

  • schnelle Fotoerkennung
  • interaktiv
  • Umgebungskarte
  • stürzt oft ab
  • fehlende Beschreibungen

„Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-App“

Google Play Button
App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

Ob Neuling oder passionierter Insektenbeobachter: Alle Apps bieten viele Möglichkeiten, damit Du schnell und einfach Insekten bestimmen kannst. Die interaktive App iNaturalist eignet sich besonders, wenn Du die Flora und Fauna Deiner direkten Umgebung kennenlernen möchtest. Für Gartenbesitzer empfehlen wir Nützlinge im Garten, da Du hier eine Menge Informationen für den Erhalt Deiner Pflanzen erhältst. Jedem, der gerne Neues entdecken und einen Beitrag zur Insektenerhaltung leisten möchte, sei die App Insektenwelt vom NABU empfohlen. Die Anwendung ist unfassbar einfach und kann bei einem Spaziergang schnell benutzt werden. Insekten-Beobachtung ganz einfach und für jedermann! Zu jeder Jahreszeit findest Du viele heimische Insekten, die auf Deine Bestimmung warten. Also ran an die Apps, schnell Fotos von Käfer und Co machen und die Natur noch viel intensiver entdecken.

Umweltschutz mit DEINHADNY
arrow_upward share