Was ist eine Nano Memory Card und wo ist der Unterschied zur microSD?

Möchtest Du den Speicherplatz Deines Smartphones erweitern, legst Du in den meisten Fällen eine microSD-Karte in den entsprechenden Steckplatz im Gerät. Nicht jedoch bei HUAWEI-Handys – der chinesische Hersteller setzt mit der Nano-Memory-Card („NMC“) auf sein eigenes Format.

Wir erklären Dir, was hinter der Nano-Memoy-Card steckt, welche Vor- und Nachteile das Format mit sich bringt und welche Unterschiede es zur gängigen microSD-Karte gibt.

Nano-Memory-Card: Vorteile und Nachteile im Überblick

Die NM Card wurde zum Release des HUAWEI Mate 20 eingeführt und wird seither bei den Smartphones des chinesischen Herstellers eingesetzt, so auch bei der aktuellen Flaggschiff-Reihe rund um das HUAWEI P40.

  • In der Funktionalität unterscheidet sich die NM Card nicht vom microSD-Format. Die Karte wird in das Gerät gesteckt und lässt sich anschließend auf dem Smartphone mit Dateien ausstatten.
  • Im Hinblick auf den Speicherplatz gibt es keine Unterschiede. Die NM-Karten gibt es in den gängigen Speichergrößen von 128 bis 512 GB. Karten mit sehr viel Speicherplatz ab 1 TB gibt es jedoch noch nicht.
  • Die Lesegeschwindigkeit von 90 MB/s liegt unter der gängigen Geschwindigkeit der SD-Karten von rund 100 MB/s.
  • Der Vorteil der Nano Memory Card liegt in den Abmessungen. Diese ist mit 12,3 mm x 8,8 mm x 0,67 mm ähnlich groß wie eine Nano-SIM und deutlich kleiner als normale Speicherkarten. Der zusätzliche Platz lässt sich für andere Hardware-Komponenten im Smartphone nutzen.
  • Mit der Karte kommt für die meisten Nutzer jedoch auch ein Nachteil: Da die Karten noch nicht weit verbreitet sind, lassen sie sich auch nur in HUAWEI-Geräten lesen. Adapter und Lesegeräte sind noch nicht weit verbreitet.
  • Daneben liegt der Anschaffungspreis für Nano-Memoy-Cards über den Kosten für eine normale microSD-Karte. Während für eine Karte mit 128 Gigabyte Speicherplatz etwa über 30 Euro ausgegeben werden müssen, gibt es microSD-Karten mit gleicher Kapazität bereits für unter 20 Euro.

Lust auf das neue Flaggschiff aus China? Die besten Angebote für das HUAWEI P40 im Überblick.

Nano-Memory-Card vs. microSD

Derzeit werden Nano-Memoy-Cards nur von HUAWEI-Geräten unterstützt. Bleibt abzuwarten, ob sich andere Hersteller für das neue Format öffnen, auf die bewährte microSD setzen oder ebenfalls ein komplett eigenes Format entwickeln. Sony versuchte bereits, mit dem MemoryStick ein eigenes Format für Speicherkarten zu etablieren, scheiterte jedoch.

Falls Du den Speicher Deines Handys erweitern möchtest, ohne eine Karte einzusetzen, helfen Dir Cloud-Dienste dabei. Hier legst Du Deine Daten einfach online ab, ohne die Speicherkapazität Deines Smartphones zu belasten. Wir zeigen Dir auch, wie sich das HUAWEI P40 ohne Google-Dienste schlägt.


Mehr zum Thema:

arrow_upward share