Startseite Smartphones Bestenlisten Unsere Top 5 Smartphones mit kleinem Display

Unsere Top 5 Smartphones mit kleinem Display

Smartphones mit kleinem Display: Junger Mann sitzt vor gelbem Hintergrund und zeigt erfreut auf ein iPhone SE
4

Handy-Displays müssen heutzutage groß sein; größer als die der Konkurrenz. Dabei soll das Gehäuse möglichst wenig mitwachsen, der Rand am besten gar nicht vorhanden sein. Aber ist groß immer gleich besser? Wir stellen euch unsere Top 5 Smartphones mit kleinem Display vor, die trotz oder vielleicht wegen ihrer Größe mit Leistung überzeugen.

Groß, größer, am größten

Aktuell sorgen gleich mehrere Smartphones für Furore. Apples neueste iPhone-Generation begeistert wie gewöhnlich seine Anhänger, das Xiaomi Mi Max 3 findet auch in Europa zahlreiche Fans, Samsungs Note9 bricht Leistungsrekorde und Huaweis Flaggschiffe aus der P- und Mate-Familie trumpfen mächtig auf. Diese High-End-Smartphones haben eines gemeinsam: Riesige Displays. Der immer dünner werdende Rahmen hält die Gesamtausmaße zwar noch in Grenzen, aber bisher ist kein Ende dieses Trends in Sicht.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Mehr Display bedeutet mehr Möglichkeiten bei der Grafik, schönere Optik bei Spielen und Videos sowie größerer Lesekomfort. Allerdings gibt es auch Nachteile, unter anderem das zunehmend schwierige Handling. Die Zeiten, in denen man Handys mit einer Hand bedienen konnte, sind längst vorbei. Es drängt sich unweigerlich die Frage auf, ab wann ein Smartphone überhaupt noch eines ist oder wann es größentechnisch zu einem Taschencomputer mutiert. Für Fans kleiner Displays – oder auch einfach für Handy-Nutzer mit kleinen Händen – haben wir aber trotzdem gute Nachrichten: Es gibt sie durchaus noch, die Smartphones mit kleinem Display.

Unsere Top 5 Smartphones mit kleinem Display

Um Dir bei der Suche nach einem handlichen Handy zu helfen, haben wir unsere Top 5 Smartphones mit kleinem Display gewählt und stellen sie hier vor. Wir haben es uns nicht leicht gemacht. Zum einen sollten die Modelle noch aktuell sein, um den heutigen Anforderungen zu genügen. Zum anderen mussten wir definieren, was eigentlich ein „kleines“ Display ist. Die magischen 5 Zoll dienen deswegen auch uns als Obergrenze. Die folgende Platzierung spiegelt nicht die Leistung der Smartphones wieder, sondern richtet sich einzig und allein nach der Größe. Auf Platz 5 findest Du dementsprechend das größte Gerät unserer Top 5, auf Platz 1 das kleinste.

Platz 5: Huawei Nova 2 (5 Zoll)

Huawei Nova 2
Das Huawei Nova 2 mit Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor auf der Rückseite

Das Huawei Nova 2 fand bereits 2017 seinen Weg auf den deutschen Markt. Mit dem Modell hat Huawei zum einen ein starkes Mittelklasse-Handy am Start, zum anderen punktet das Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll. Zum Vergleich: Das Huawei P20 kommt auf 5,8 Zoll, das Huawei Mate20 sogar auf 6,53 Zoll. Natürlich können sich weder Aluminium-Gehäuse noch Innenausstattung des Nova 2 mit den Flaggschiffen von Huawei messen, dafür kostet das Ganze auch nur einen Bruchteil. Der Kirin 659 Prozessor mit acht Kernen taktet ordentlich, 4 GB RAM sorgen für gute Performance und 64 GB interner Speicher sind für ein Handy der Mittelklasse sehr gut. Vor allem die Dual-Kamera mit 12 und 8 Megapixeln ist keine Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse, ebenso wie die gute 20-Megapixel-Frontkamera. Einziger Wermutstropfen: Der SAR-Wert liegt mit 1,25 W/Kg etwas hoch.
Unser Fazit: Gutes und vor allem handliches Huawei Mittelklasse-Handy, das allen Anforderungen des Alltags gerecht wird. Akku und Kamera fallen positiv auf.

Platz 4: iPhone 8 (4,7 Zoll)

Smartphones mit kleinem Display: Nutzer hält weißes iPhone 8 in der Hand, auf dem Display ist das Nummernfeld zu sehen
Immer noch ein Erfolgsgarant: Das iPhone 8

Auf Platz 4 befindet sich das iPhone 8. Der Vorgänger von Apples Jubiläums-Smartphone, dem iPhone X, fällt mit seinem 4,7-Zoll-Display deutlich kleiner aus als die neuesten Modelle des amerikanischen Herstellers. Das minimalistische Apple-Design findest Du aber auch hier wieder, das hochwertige Glasgehäuse liegt angenehm in der Hand und ist erstaunlich resistent gegen Fingerabdrücke. Das kleine Display punktet nicht nur mit seiner Größe, sondern auch mit strahlenden Farben und der Sechs-Kern-Prozessor A11 arbeitet super schnell. Der größte Pluspunkt ist Apples Update-Politik. Der Hersteller bietet weltweit den besten Software-Support, sodass das iPhone 8 bis zu fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung noch über die aktuellste Software verfügt. Dieser Luxus kostet zwar bekanntlich, der Preis für das iPhone 8 ist aber schon deutlich gesunken. Auch ein Kauf mit Vertrag lohnt sich.
Unser Fazit: Große Leistung klein verpackt. Das iPhone 8 ist und bleibt ein Luxus-Smartphone mit einwandfreier Technik, auch wenn es inzwischen neue iPhone-Generationen gibt.

Platz 3: Samsung Galaxy A3 (2017) (4,7 Zoll)

Smartphones mit kleinem Display: Aufsteller mit schwarzem Galaxy A3 (2017), Gerätename steht in weißer Schrift auf schwarzem Untergrund vor dem Handy
Das Galaxy A3 (2017) ist handlich, leistungsstark und günstig

Ebenfalls mit 4,7 Zoll ausgestattet, landet das Samsung Galaxy A3 (2017) bei uns auf dem dritten Platz. Nachdem Samsung die Mini-Serie einstellte – der Name war auch bei den Displays Programm – brachte er seine A-Reihe auf den Weg. Die 2017er Version des Galaxy A3 hat alles, was ein gutes Mittelklasse-Smartphone braucht. Der Exynos 7870 und die 2 GB Arbeitsspeicher arbeiten perfekt zusammen, die 16 GB Speicherplatz können aufgestockt werden. Besonders hervorzuheben ist die Akku-Leistung: Der 2.350 mAh starke Akku hält eine Ewigkeit – ein echtes Plus in dieser Preisklasse und bei dieser Größe. Die 13-Megapixel-Hauptkamera schießt bei Tageslicht gute Bilder und auch die 8-Megapixel-Frontkamera weiß zu überzeugen.
Unser Fazit: Samsungs Galaxy A3 (2017) trumpft mit seinen 4,7 Zoll mächtig auf. Die Leistung des Akkus beeindruckt und in seiner Preisklasse muss das Smartphone keine Konkurrenz scheuen. Richtet sich an alle, die ein leistungsstarkes kleines Handy zum niedrigen Preis suchen.

Platz 2: Sony Xperia XZ1 Compact (4,6 Zoll)

Smartphones mit kleinem Display: Schriftzug Xperia XZ1 auf der IFA 2017
Das Sony Xperia XZ1 Compact wurde zusammen mit seinem großen Bruder, dem XZ1, vorgestellt

Unser Platz 2 ist das Sony Xperia XZ1 Compact, das im Rahmen der IFA 2017 vorgestellt wurde. 4,6 Zoll misst das Display und das Design ist Sony-typisch recht kantig mit hohem Wiedererkennungswert. Der hochauflösende Bildschirm schont trotz seiner auffällig guten Leistung den 2.700 mAh Akku, der für ein Handy mit diesen Maßen ohnehin schon sehr groß ist. Das macht das Gehäuse zwar insgesamt etwas dick, das ist bei der Bedienung allerdings nicht hinderlich. Im Inneren setzt Sony auf den Snapdragon 835, der auch bei namhaften Konkurrenten wie dem Nokia 8 oder dem Google Pixel 2 zum Einsatz kommt.
Unser Fazit: Die Compact-Version des Sony Xperia XZ1 hat Nutzern einiges zu bieten. Das Gehäuse wirkt zwar etwas klobig, aber das Handling ist einwandfrei. Außerdem beweist das Smartphone mit seiner Akku-Leistung langen Atem und überzeugt darüber hinaus mit einwandfreier Performance.

Platz 1: Apple iPhone SE (4 Zoll)

Smartphones mit kleinem Display: weißes iPhone SE neben einer vollen Kaffeetasse auf einer Holztischplatte
Mit einer Hand bedienbar: Das iPhone SE

Das kleinste Spitzenmodell auf dem Markt ist nach wie vor das iPhone SE mit 4 Zoll. Apple stellte das kleine Smartphone Anfang 2016 vor. Rein äußerlich orientiert es sich am iPhone 5s, während überwiegend die Technik des neueren iPhone 6s zum Einsatz kommt. Prozessor und auch die Kamera sind zwar nach heutigen Maßstäben bereits veraltet, dafür garantiert Apples Update-Politik auch noch für die nächsten Jahre die aktuellste Software. Der Speicher fällt mit 16 GB ebenfalls etwas klein aus, aber Apple-Nutzer können ihre Fotos und Videos problemlos in ihre iCloud übertragen, sodass diesbezüglich kein Platzproblem aufkommt. Auf dem Papier verfügt der Akku lediglich über 1.642 mAh, aufgrund des energiesparenden kleinen Displays hält dieser aber trotzdem eine kleine Ewigkeit.
Unser Fazit: Wenn Du ein wirklich kleines, aktuelles Smartphone suchst, dann kommst Du an Apples iPhone SE definitiv nicht vorbei!

Klein – aber Oho!

Natürlich gibt es weitere Smartphones mit „kleinen“ Displays wie etwa das Blackberry Key2 mit 4,5 Zoll oder das Sony Xperia XZ2 Compact mit 5 Zoll, die wir hier keinesfalls unterschlagen wollen. In der Flaggschiff-Klasse sind Handydisplays unter 5 Zoll aber tatsächlich in diesem Jahr nicht anzutreffen und für Fans kleiner Handys bleibt zu befürchten, dass sich das in Zukunft fortsetzt. Dafür machen in der Mittelklasse Handys wie das Samsung Galaxy A3 (2017) oder das Huawei Nova 2 Hoffnung, dass auch Zukunft noch hochwertige Smartphones mit kleinem Display produziert werden, die man auch noch mit einer Hand bedienen kann.

Banner Umweltschutz Welt retten

Kommentare (4)

  1. hab grad mein neues galaxy J6 im Flughafenklo versenkt. War in der hinteren Hosentasche, passt ja sonst nirgends rein, und ich hab micht gemerkt, daß es raus und in die Toilettenschüssel gerutscht ist. Nun verstopft es wohl irgendwo ein Abflußrohr, meine Daten sind weg und ein neues muß ich auch kaufen ….und alles nur, weil die „Handys“ immer mehr zu Tablets werden!!! Kann ich doch gleich ein kleines Tablet nehmen, wenn mir das Display eines Handys, was seinen Namen verdient, zu klein ist….

  2. Zurzeit nutze ich ein Iphone SE was eigentlich mein Einstieg in die Applewelt hätte sein können. Dabei wäre die mangelhafte Displayausnutzung noch zu verschmerzen. Essentielle Dinge wie Bluetooth, Dateiexplorer, USB-Konnektivität oder Praxistauglichkeit (Alurahmen liegt am Glas an-Null Bruchsicherheit/Fallschutz) sind dem SE Fremdwörter aber dies gehört ja zu Apple’s Philosophie. Ich frag mich wieso sich kein Hersteller traut ein kleines Smartphone auf den Markt zu bringen. Für ein Motorola Defy+ Version 2019 (Volldisplay. akt. Android…) wäre ich bereit viel Geld auszugeben….

  3. Kann ich nur bestätigen. Wer ein Vesperbrett braucht soll in die Küchenabteilung.
    Suche auch schon seit langen nach einem brauchbaren kleinen Smartphone für die Hosentaschen.
    Gibt’s oft nur nur im Ausland. Ich weiß ja nicht wie viel die meisten so Platz in der Hose haben aber ich habe nicht so viel 🙂

  4. Beste Bauform allezeiten,
    4 zoll reichen allemal.
    Es soll in die Hosentasche passen und nicht in den Rucksack.
    Wir bräuchten kleine Flaggschiffe bis 4 Zoll, wer so ein 4,6-6 Zoll Smartphone braucht kann sich ja alternative auch den Laptop mitnehmen, wenn die Größe egal ist. 
    Die Technik für immer kleiner werdende Hardware existiert, darum keine High End- Smartphones im zB. 4 Zoll-format?
    – Innovativ , weil es eine Rarität ist
    – Jeder besitzt eine Powerbank, man weiss soviel Kapazität hat es nicht. Man kann aber maximal verbauen
    – Praktisch und komfortable im Handling, vermisse es Smartphones mit einer Hand benutzten zu können. 

    Wünsche es mir sehr.
    Diese riesensmartphones, einfach nur zuviel. Es mit einer Hand zu halten, gestaltet sich vor allem auf den rückenliegend schwer, wenn man auf der Couch entspannt und seine Nachrichten lesen möchte. Wem ist sein 4,6-6″ Totschläger nicht schon mal schmerzhaft ins Gesicht geknallt, weil es einfach zu groß und unhandlich ist?! 

    Hoffe da kommt in naher Zukunft von allen Herstellern mehr und eben auch von Apple mit ordentlicher Power und nicht nur die Abgespeckte Version von einem riesen „Flaggschiff“.
    Es ist einfach viel in viel zu bauen, Innovation ist wenn es praktisch bleibt.

    Lg D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.