Startseite Tag "Prozessor – Was macht der eigentlich?"

Prozessor – Was macht der eigentlich?

Ohne ihn läuft in Deinem Smartphone überhaupt nichts: Der Prozessor ist eines der wichtigsten Elemente Deines Handys. Warum das so ist, verraten wir Dir hier.

Der Prozessor ist das Kernstück aller elektronischen Schaltungsträger, so auch beim Smartphone. Genau genommen handelt es sich beim Prozessor selbst um eine elektronische Schaltung, die nach entsprechenden Befehlen handelt, um andere Einheiten eines vollständigen Systems zu steuern. In früheren Zeiten verstand man unter dem Prozessor die Kombination aus Bauteil und datenverarbeitender Logikeinheit. Da mittlerweile nicht nur PCs und Notebooks, sondern auch Smartphones und Tablets mit Mehrkernprozessoren ausgestattet sind, ist der Prozessor im allgemeinen Sprachgebrauch heute in aller Regel nur noch das Bauteil, während die eigentliche Logikeinheit als Prozessorkern bezeichnet wird.

Der Prozessor wird umgangssprachlich auch CPU (Central Processing Unit) genannt. Zu den Hauptbestandteilen des CPUs gehören das Rechenwerk und das Steuerwerk. Außerdem enthält er die Speicherbereiche, sogenannte Register und einen Speichermanager, der den Arbeitsspeicher verwaltet. Neben diesen Einheiten gibt es auch die sogenannten Koprozessoren, die die Hauptarbeit unterstützen.

Je schneller, desto besser

Die Stärke des Prozessors  bestimmt, wie schnell ein Gerät arbeitet. Egal, ob es sich dabei um ein Notebook, Smartphone oder einen PC handelt. Die Komplexität verschiedener Programme verlangt von den Geräten immer mehr Rechenleistung. Anfangs erhöhten Hersteller nur die Taktfrequenz der Prozessoren, die bestimmt wie schnell Daten verarbeitet werden können. Die Frequenz lässt sich allerdings nicht bis ins Unermessliche treiben, weil durch zu hohe Geschwindigkeiten Teile der Hardware überhitzen können. Deshalb halten Hersteller die Taktung mittlerweile eher niedrig und verbauen stattdessen lieber mehr Kerne, die jeweils über eine geringe Taktfrequenz verfügen.

Ein weiterer Vorteil: Prozessorkerne arbeiten unabhängig voneinander. Sind also vier Kerne in einem Smartphone verbaut, können vier Aufgaben gleichzeitig erledigt werden und das Gerät arbeitet schneller. Mittlerweile gibt es Smartphone-Prozessoren, die aus bis zu acht Kernen bestehen.

Mehr zum Thema „Prozessor“ erfährst Du in den folgenden Artikeln: