Startseite Tag "HiSilicon Kirin – Der Prozessor von Huawei"

HiSilicon Kirin – Der Prozessor von Huawei

Huawei hat einen großen Vorteil, wenn es um den Einkauf bester Smartphone-Hardware geht: Sie stellen ihre Prozessoren einfach selbst her. Der HiSilicon Kirin hat sich in nur wenigen Jahren zum großen Konkurrenten für Qualcomms Snapdragon und Apples Prozessoren entwickelt und wird in Hauwei- und Honor-Smartphones verbaut.

Aller Anfang ist schwer

Bereits 2004 gründete Huawei Hisilicon Technologies, eine Entwicklungsfirma, die sich auf Prozessoren spezialisiert hat. 2012 wurde der erste Prozessor – der K3V2 – im Ascend D1 Quad XL verbaut. Zu Beginn mussten noch Kinderkrankheiten ausgemergelt werden: Die Arbeitsgeschwindigkeit überzeugte nicht, außerdem liefen die Chips teilweise heiß.

HiSilicon erobert die Welt – Mit dem P8 lite ging’s los

Seit 2015 geht es aufwärts. Der Kirin 620 wurde im beliebten Huawei P8 lite verbaut. Das Smartphone aus der Einsteiger-Klasse entpuppte sich als Highlight 2015. Huaweis Unternehmen konnte weiter überzeugen. Von Kirin 650 bis zum aktuellen Kirin 980 konnte sich die Leistung stetig verbessern. Im aktuellen Huawei P20 Pro steckt der HiSilicon Kirin 970, ein Octa-Core-Prozessor, der im 16-Nanometer-Verfahren produziert wurde. Im Gegensatz zu vorherigen Geräten soll der Kirin noch leistungsfähiger bei stromsparendem Arbeiten sein.