Edge – Was ist das?

Der Begriff EDGE / Edge hat im Smartphone-Bereich zwei Bedeutungen. Zum einen ist damit der Übertragungsstandard EDGE gemeint, zum anderen die von Samsung eingeführte Display-Technologie „Edge-Screen“.

Wofür steht EDGE?

Die Abkürzung EDGE steht für „Enhanced Data Rates for GSM Evolution“ und bezeichnet einen Übertragungsstandard in Mobilfunknetzen. EDGE ist die Weiterentwicklung des GSM-Standards, durch den mehr Bits übertragen werden können. Mit EDGE sind Downstream-Raten von etwa 150 bis 220 kbit/s möglich. Der derzeit aktuelle und schnellste Übertragungsstandard ist 4G. Ein noch schnellerer Standard, 5G, wird derzeit getestet und neue Smartphones werden bereits jetzt darauf vorbereitet. Zum Vergleich: Mit 4G sind Übertragungsraten von bis zu 1000 Mbit/s möglich. 5G soll noch schneller werden und bis zu 10 Gbit/s übertragen können. Damit wäre 5G zehnmal schneller als 4G und rund 60.000-mal schneller als EDGE.

EDGE ist nicht gleich Edge

Neben der Abkürzung gibt es auch noch die kleingeschriebene Version von Edge. In dieser Schreibweise meint der Begriff keinen Übertragungsstandard, sondern den sogenannten Edge-Screen, ein von Samsung entwickeltes OLED-Display, bei dem die Außenränder des Bildschirms gebogen sind. Technisch dient der Edge-Screen als konfigurierbarer Separat-Display, auf dem sich zusätzliche Funktionen hinterlegen lassen, wie Benachrichtigungen, Kalender-Updates oder Wetter-Widgets. Das erste Smartphone mit Edge-Screen war das Samsung Galaxy Note Edge, das 2014 erschien und nur auf der rechten Seite mit der Edge ausgestattet war. Seit dem Samsung Galaxy S6 gibt es jährlich einen neuen Vertreter mit Edge-Screen.

Verdammt! Bei dieser Suche stehen wir leider mit leeren Händen da. Bitte probiere es mit einem anderen Suchbegriff.