Samsung Galaxy Z Flip 5G vs. Samsung Galaxy Z Flip: Neuauflage gegen alten Hasen

Samsung hat das zweite Faltphone im Portfolio noch einmal aufpoliert und neu herausgebracht. Wir verraten Dir, ob und welche Unterschiede zwischen dem Samsung Galaxy Z Flip und der Neuauflage Samsung Galaxy Z Flip 5G bestehen.

Das Samsung Galaxy Z Flip 5G ist ein neuer Versuch von Samsung, auf dem Markt der faltbaren Smartphones Fuß zu fassen. War im Vorgänger Samsung Galaxy Z Flip kaum High-End-Hardware verbaut, möchte der südkoreanische Hersteller nun ein wenig nachbessern. Wir klären in unserem Vergleich, ob das gelungen ist.

Samsung Galaxy Z Flip 5G und Samsung Galaxy Z Flip im Datenvergleich

Hier findest Du die technischen Daten beider Smartphones im direkten Vergleich:

Samsung Galaxy Z Flip 5G Samsung Galaxy Z Flip
Hauptdisplay

Größe

Technik

Auflösung

 

6,7 Zoll

Dynamic AMOLED

1.080 x 2636 Pixel

 

6,7 Zoll

Dynamic AMOLED

1.080 x 2636 Pixel

Frontdisplay

Größe

Technik

Auflösung

 

1,05 Zoll

Super AMOLED

112 x 300 Pixel

 

1,05 Zoll

Super AMOLED

112 x 300 Pixel

Prozessor

Kerne

Snapdragon 865 Plus

Acht

Snapdragon 865

Acht

Arbeitsspeicher 8 GB 8 GB
Speicher

Erweiterbar?

256 GB

Nein

256 GB

Nein

Hauptkamera

Megapixel

Dual-Kamera

12 MP + 12 MP

Dual-Kamera

12 MP + 12 MP

Frontkamera

Megapixel

Mono-Kamera

10 MP

Mono-Kamera

10 MP

Akku 3.300 mAh 3.300 mAh
Betriebssystem Android 10 Android 10
Angebote Zum Samsung-Galaxy-Z-Flip-Angebot

Design und Display: Gleich und gleich gesellt sich gern

Auf den ersten Blick bestehen zwischen dem Samsung Galaxy Z Flip und dem Samsung Galaxy Z Flip 5G keine Unterschiede. Beide Handys lassen sich horizontal zusammenklappen und verfügen über zwei Displays: Einen 6,7-Zoll-Haupt- und einen 1,05-Zoll-Frontbildschirm. Bei dem größeren Display handelt es sich um die Dynamic-AMOLED-Technik, das kleinere ist mit Super AMOLED ausgestattet. Egal ob zusammen- oder auseinandergeklappt, optisch lassen sich die beiden Samsung-Handys nur aufgrund ihrer Farbe unterscheiden. Entschied sich Samsung beim Galaxy Z Flip noch für poppiges Pink und schlichtes Schwarz, ist die Neuauflage in den Tönen Mystic Gray und Mystic Bronze erhältlich.

Samsung Galaxy Z Flip vs. Samsung Galaxy Z Flip 5G Vorderseite

Leistung: Snapdragon vs. Snapdragon

Die inneren Werte der beiden Faltphones unterscheiden sich erst bei genauerem Hinsehen. Üblicherweise verbaut Samsung in seinen Flaggschiffen den hauseigenen Exynos-Prozessor. Im Galaxy Z Flip 5G und dessen Vorgänger kommt jedoch ein Qualcomm-Chip zum Einsatz. Während das ältere Smartphone mit dem Snapdragon 865 arbeitet, ist im Galaxy Z Flip 5G der Snapdragon 865 Plus verbaut. Beide Chips verfügen über acht Kerne, die Plus-Version bringt es jedoch zu Geschwindigkeiten von bis zu 3,09 GHz, wohingegen die Standard-Ausführung mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,84 GHz auskommt. Damit ist das Z Flip 5G ein wenig flotter. Der wichtigste Unterschied der beiden Prozessoren besteht allerdings in dem 5G-Modem. Das findet sich nur in der Neuauflage. Dank dieser Komponente lässt sich das aktuelle Falt-Handy mit dem neuen Mobilfunkstandard verbinden.

Darüber hinaus greift das Samsung Galaxy Z Flip 5G auf den WLAN-Standard WiFi 6 zu und verwendet Bluetooth 5.2. Das Samsung Galaxy Z Flip verwendet noch die Vorgänger-Versionen der beiden Übertragungsstandards.

Kamera: Vorne Mono, hinten Dual

Die Kameras sind in den zwei Smartphones identisch. In beiden Geräten befindet sich eine Dual-Hauptkamera, die mit 12 Megapixel + 12 Megapixel auflöst. Dahinter verbergen sich ein Weitwinkelsensor mit f/1,8- und ein Ultra-Weitwinkelsensor mit f/2,2-Blende. Außerdem ermöglicht die Linse einen bis zu achtfachen digitalen Zoom. Unterschiedliche Aufnahmemodi, wie Slow-Mo, Zeitlupe, Hyperlapse, Panorama und Co. ermöglichen detailreiche und aufregende Fotos.

Die Frontkamera ist bei beiden Galaxy-Z-Flip-Versionen eine Mono-Cam mit einer Auflösung von 10 Megapixeln. Sie beherbergt einen Weitwinkelsensor mit f/2,4-Blende. So lassen sich Selfies auch mit größeren Gruppen problemlos knipsen.

Samsung Galaxy Z Flip vs. Samsung Galaxy Z Flip 5G Kameras

Akku und Speicher: Großer Speicher, wenig Energie

Das Samsung Galaxy Z Flip sowie das Samsung Galaxy Z Flip 5G sind mit einem 3.300 mAh starken Akku ausgestattet. Das ist genug, um für einen Tag über die Runden zu kommen, wer eines der Smartphones jedoch intensiv nutzt, wird möglicherweise mit deren Akku-Laufzeit enttäuscht. Der Speicher ist mit 256 GB internem Platz angemessen groß, lässt sich, anders als bei vielen anderen Samsung-Smartphones allerdings nicht erweitern. Wer also fleißig Fotos knipst oder viele große Apps installiert, sollte sich frühzeitig um einen großen Cloud-Speicher kümmern.

Samsung Galaxy Z Flip vs. Samsung Galaxy Z Flip 5G Rückseite

Fazit

Die Unterschiede der beiden Falt-Smartphones sind marginal, die Gemeinsamkeiten umso größer. Lediglich die Farbe und der eingebaute Qualcomm-Chip geben Hinweise darauf, dass es sich bei der Neuauflage, dem Samsung Galaxy Z Flip 5G, um ein verändertes Handy handelt. Der Vorgänger richtet sich nicht zuletzt wegen seiner Farben vor allem an Influencer und Instagram-Sternchen, die das Handy in erster Linie für Fotos oder kurze Videos benötigen. Dank der gedeckteren Farben eignet sich die 5G-Version des Klapp-Smartphones auch für Business-Anliegen. Bei der Ausstattung hätten wir uns für das neu aufgelegte Samsung-Handy jedoch etwas mehr gewünscht als nur einen Prozessor-Wechsel. Wer nach einem soliden Falthandy sucht, wird mit beiden Versionen bestens bedient. Wir raten jedoch eher zur 5G-Version, insbesondere für Nutzer in Großstädten, in denen der Mobilfunkstandard bereits etabliert ist. Wer mehr auf knallige Farben steht und minimale Prozessor-Abstriche in Kauf nimmt, wird mit dem Vorgänger-Modell glücklich.

arrow_upward share