Startseite Ratgeber Der Handy-Experte Das richtige Backup bei iPhone-Geräten (Teil 2)

Das richtige Backup bei iPhone-Geräten (Teil 2)

Backup bei iPhones
0

Eigentlich sind Du und Dein Handy ein eingespieltes Team, alles läuft wunderbar. Durch einen Sturz, Malware oder andere Malheurchen ist Dein Smartphone plötzlich schrottreif und Deine Daten scheinen verloren. Besser, Du denkst schon vorsorglich an den schlimmsten Fall und machst regelmässig Backups. Wie das geht, erklären wir Dir hier:

 

Was sind Backups?

Ein Backup ist im Grunde eine Kopie Deiner Handydaten an einem anderen Ort. Im Verlustfall kannst Du genau diese Daten wieder auf Dein Handy aufspielen. Nicht nur aus Sicherheitsgründen sprechen sich Experten für regelmäßige Backups aus: Wie schade ist es um all die verlorenen Fotos, Chatverläufe oder Spielstände! Viele Smartphone-Nutzer scheuen sich jedoch vor einer Sicherheitskopie, weil eine Anleitung kompliziert oder der Aufwand zu groß erscheint. Wir erklären Dir ganz einfach, wie Du mit Deinem Betriebssystem das richtige Backup erstellst.

Backup mit dem iPhone

Backups unter iOS anzulegen ist einfacher als Du denkst. Den iOS selbst bietet Dir zwei einfache Möglichkeiten. Einzige Voraussetzung: Du solltest Deine Apple-ID und Dein Passwort bereithalten. Bereit? Gut – Dann hast Du zwei Möglichkeiten – Du kannst Dein Backup in der Cloud erstellen oder eine Sicherungskopie Deiner Daten mit iTunes anfertigen.

iPhone iCloudDie Cloud ist nicht nur praktisch, um Backups zu erstellen. Ihr größter Vorteil ist ihre permanente Verfügbarkeit. Denn mit Deiner Apple-ID kannst Du von jedem Gerät auf Deine in der iCloud hinterlegten Daten zugreifen.
Um ein Backup von Deinem iPhone anzulegen, gehst Du über die Einstellungen zum Eintrag „iCloud“. Wähle hier die Option „Backup jetzt erstellen“. Wichtig: Du solltest in jedem Fall darauf achten, dass Du Dich in einem verfügbaren WLAN befindest, da der Upload Deines Backups in die Cloud erhebliche Datenmengen erfordern kann.
Das erstellte Backup kannst Du nach dem erfolgreichen Upload mit Grössenangabe und Erstellzeitpunkt auf Deinem iPhone oder auf jedem anderen Gerät sehen, an dem Du mit Deiner Apple-ID eingeloggt bist.
Setzt du zusätzlich den Regler „iCloud Backup“ auf „an“, aktualisiert Dein Handy Dein Backup sogar jedesmal automatisch, wenn es aufgeladen wird, sich zusätzlich im WLAN befindet und der Bildschirm gesperrt ist. So hast Du im Fall der Fälle immer ein aktuelles Backup.

Der Nachteil liegt in der Grösse der iCloud. Regulär stehen jedem Nutzer 5 GB Cloudspeicher zur Verfügung. Sobald Dein Backup diesen Speicherbedarf in der iCloud übersteigt, ist ein Upgrade notwendig. Dafür können monatliche Kosten anfallen; für 50 GB zahlst Du monatlich 1 CHF, für 2 Terrabyte sind es 20 CHF. Die komplette Preisliste findest Du hier.

Backup mit iTunuesUm ein Backup bei iTunes anzulegen, öffnest Du auf Deinem Mac/PC iTunes und verbindest Dein iPhone mit deinem Computer oder Mac. Verifiziere Dein Desktop-Gerät auf Deinem iPhone als vertrauenswürdiges Gerät. Folge dazu einfach den Anleitungen auf dem Bildschirm. Anschließend kannst Du bei iTunes Dein iPhone anwählen.

 

In der Anzeige links findest Du den Button „Übersicht“ und findest anschließend Dein iPhone im oberen Feld. Im unteren Feld kannst Du Backups anlegen und verwalten. Außerdem hast Du die Möglichkeit, Dein Backup zu verschlüsseln.
Um ein nun erstelltes Backup wiederherzustellen, schliesst Du einfach Dein Gerät an Deinen Rechner, gehst zu iTunes auf „Übersicht“ und klickst auf „Backup wiederherstellen“ im unteren Feld.

Auch für WhatsApp kannst Du schnell und einfach ein Backup über die iCloud erstellen. Beim ersten Mal dauert das Backup u.U. ein wenig länger. Wenn das Backup aber regelmässig durchgeführt wird, ist sichergestellt, dass Deine aktuellen Chatverläufe jederzeit per Backup wiederherstellbar sind.

Gehe dazu in der App unten rechts auf „Einstellungen“. Tippe nun auf „Chat-Einstellungen“ und weiter auf „Chat-Backup“.
Anschließend wählst Du die Option „Backup jetzt erstellen“.
Auch hier gilt: Du solltest unbedingt im WLAN sein. Du kannst die Backups auch automatisch durchführen lassen, indem Du die Option „Automatisches Backup“ auswählst. Hier kannst Du festlegen, in welchen Zeitabständen automatische Backups erstellt werden sollen.

Was ist besser?

Für ein schnelles Backup empfiehlt sich in jedem Fall die iCloud. Kalender, Notizen und Kontakte werden hier schnell gesichert, aber nicht alles. Sie speichert zwar App-Einstellungen, nicht aber die App selbst.
Wer also alle Daten absichern möchte, sollte regelmässig auch mit iTunes Backups erstellen und aktualisieren. Deine Whats-App-Verläufe sicherst Du am besten direkt über die App. So kann nichts schiefgehen.

 

Deine Freiheit surfen ohne Limit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.