Startseite Ratgeber Schon gewusst: Handy ist kein englisches Wort

Schon gewusst: Handy ist kein englisches Wort

Handy
0

Das Wort „Handy“ kennt in Deutschland jeder. Es bezeichnet die Generation der Mobilfunkgeräte vor den modernen Smartphones und wird ebenso als Synonym für die Alltagshelfer verwendet. „Handy“ wird englisch ausgesprochen und doch würde jeder Brite und Amerikaner fragend dreinblicken, wenn er danach gefragt wird.

Woher kommt das Wort „Handy“?

Zur Herkunft des Wortes kursieren viele Theorien. Leider gilt bis heute keine als bestätigt. Interessant und spannend sind sie dennoch:

Eine Erfindung der Post

Bis 1994 war unter anderem die Deutsche Bundespost für die Mobilfunksparte zuständig. Daraus ging später die Telekom hervor. Bei einem Brainstorming im Jahr 1988 sollte ein griffiger und werbeträchtiger Name für das Alcatel Poctel C3/SEM 340, das mit 500 Gramm im Gegensatz zu anderen mobilen Telefonen ein Leichtgewicht war, gefunden werden. Da dieses Gerät problemlos in die Tasche passte, soll aus dem Begriff „Handheld“, so wurde ein transportables Mobilfunkgerät in Großbritannien genannt, der Begriff „Handy“ entstanden sein. Leider gibt es kein Protokoll, das diese Theorie bestätigt.

Das Handie-Talkie

Das Unternehmen Motorola entwickelte in den 1940er Jahren ein Handie-Talkie für den Kriegseinsatz. Im Gegenzug zum Walkie-Talkie, das in einem Rucksack transportiert wurde, konnte das viel kleinere Handie-Talkie deutlich praktischer befördert werden.

Handie-Talkie

Aus diesem Handie-Talkie soll sich der Begriff „Handy“ ableiten. Allerdings glauben Sprachwissenschaftler an keinen Zusammenhang, da der Begriff aus den 40ern in den 1990er Jahren kaum noch bekannt sein konnte.

„handy“ wie „handlich“

Eine andere Theorie geht doch noch in die englische Sprache. Dass im Englischen das Handy als Cell oder Mobile Phone bezeichnet wird, ist klar. Aber auch das Wort „handy“ existiert, allerdings als Adjektiv und bedeutet „handlich“ oder „praktisch“. Es ist also möglich, dass die ersten Handys in den 1980ern nach dem englischen Wort für „praktisch“ benannt wurden. Schließlich waren es die ersten transportablen Telefone. Für diese Theorie spricht auch, dass vor dem ersten Motorola Dyna TAC 8000x, das etwa 800 Gramm wog, Mobiltelefone fest in PKWs verbaut wurden, da sie einfach noch zu schwer und groß waren, um in die Hosentasche zu passen. Die kleineren Telefone waren „handlicher“, und da klingt „handy“ deutlich cooler als der fade deutsche Begriff.

Banner Tarife 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.