Startseite Ratgeber Akkus und Powerbanks - Alles zum Thema Energie Handykiller Winter: So schützt Du Deinen Akku vor dem Kältetod

Handykiller Winter: So schützt Du Deinen Akku vor dem Kältetod

So schützt Du Dein Smartphone-Akku vor Kälte
0

Die Tage werden kürzer und kälter, wir holen unsere Winterjacken und dicken Schuhe aus dem Schrank. Kurz: Es wird Winter. Doch nicht nur wir frieren, niedrige Temperaturen können auch Deinem Smartphone ganz schön zu schaffen machen. Vor allem der Akku entlädt sich bei Kälte schnell. Wir erklären Dir den Grund dafür und haben einige Tipps, was Du dagegen tun kannst.

Wer kennt es nicht? Du bist im Winter unterwegs und merkst, dass Dein Handy-Akku ungewöhnlich schnell leer ist. Es gibt sogar Smartphones, die sich bei zu kalten Bedingungen selbst ausschalten. Insbesondere Temperaturen unter null Grad sind richtige Handyakku-Killer.

Deshalb entlädt sich Dein Akku bei niedrigen Temperaturen

Der Grund dafür ist die Substanz, aus der Dein Lithium-Ionen-Akku besteht. Denn Lithium gehört zu den sogenannten Leichtmetallen. Die elektrisch geladenen Teilchen – die Ionen – bewegen sich dabei im Akku zwischen der Anode und Kathode in einer Flüssigkeit aus Elektrolyt.

Lithium-Ionen-Akku
So sieht eine Lithium-Ionen-Batterie aus.

Die Außentemperatur hat einen großen Einfluss auf die Elektrolytflüssigkeit im Akku. Wenn diese zu hoch oder zu niedrig ist, wird der elektrochemische Prozess im Akku deutlich verlangsamt, da die Flüssigkeit zäher wird. Die Folge ist, dass die Lithium-Ionen zwischen Kathode und Anode sich schwerfälliger bewegen. Dadurch erhöht sich der Innenwiderstand. Je höher der Widerstand, desto höher ist auch der Spannungsverlust im Falle einer elektrischen Last. Je geringer die Spannung wiederum ist, desto weniger Strom fließt in der Batterie. Allerdings braucht ein Smartphone einen bestimmten Stromfluss. Denn ohne diesen kann beispielsweise kein Kontakt zu Funkmasten aufgenommen werden oder Hintergrunddienste wie Messenger- oder GPS-Apps haben große Probleme. Sinkt bei dieser gleichbleibenden Belastung die Spannung, wird der Innenwiderstand eher erreicht. Aus Sicherheitsgründen gibt es seitens der Hersteller eine Abschaltungsspannung. Sobald Dein Handy diese erreicht hat, wird das Gerät automatisch ausgeschaltet. Durch das Ausschalten wird Dein Smartphone vor dauerhaften Schäden geschützt.

So schützt Du Deinen Akku

Ist es draußen kalt, solltest Du die Außentemperatur Deines Smartphones erhöhen. Trage Dein Smartphone möglichst nah am Körper, um es warm zu halten. Im besten Fall nicht in der Außentasche Deiner Jacke oder Deiner Handtasche. Achte darauf, dass Du Dein Handy nicht allzu lange an der kalten Luft benutzt, so kannst Du zum Telefonieren beispielsweise ein Headset verwenden und Dein Handy im Warmen lassen. Auch eine Schutzhülle, im Idealfall in Form von Gummi, kann Dein Handy schützen. Ebenso erfüllt die altbewährte Handysocke diesen Dienst und hält Dein Smartphone warm.

Es ist hilfreich, immer eine Powerbank dabei zu haben. Unser Artikel Immer unter Strom: So findest Du die richtige Powerbank hilft Dir Dich für ein passendes Modell zu entscheiden.

Zudem ist es akkusparender, die Ortungs- und Hintergrunddienste Deines Smartphones bei niedrigen Temperaturen auszuschalten, da dann kein Kontakt zu den Funkmasten aufgenommen werden muss, was sehr belastend für den Akku ist. Wenn Du dein Handy aufladen möchtest, solltest Du damit warten bis es wieder die Zimmertemperatur erreicht hat.

Akku Winter
Im Winter entlädt sich Dein Smartphone-Akku schnell.

Achte zudem darauf, dass Du Dein Smartphone keinen zu schnellen Temperaturwechseln aussetzt. Wenn Du in den kalten Monaten in einen warmen Raum kommst, kann sich durch den Kalt-Warm-Wechsel Kondenswassser in Deinem Handy bilden. Dadurch können Schäden am Gerät auftreten und es kommt unter Umständen zu Kurzschlüssen. Du solltest Dein Smartphone nach Möglichkeit an die neue Temperatur gewöhnen und erst eine Weile warten bis Du es im warmen Raum benutzt.

Die wichtigsten Tipps:

  • Trage Dein Smartphone am Körper
  • Schalte Ortungs- und Hintergrunddienste aus
  • Vermeide schnelle Temperaturwechsel

Die ideale Außentemperatur für Dein Smartphone

Die ideale Außentemperatur hängt vom Hersteller ab. Damit Du einen Überblick hast, was der jeweilige Hersteller Dir empfiehlt, haben wir eine Liste für Dich erstellt:

HerstellerTemperatur
AppleZwischen 0 ºC und 35 ºC
SamsungBetrieb zwischen 0 ºC und 35 ºC, Lagerung bei -20 ºC bis 50 ºC (ausgeschaltet)
HuaweiZwischen 0 ºC und 35 ºC im Betrieb, Zwischen -20 ºC bis 45 ºC bei Lagerung (ausgeschaltet)
LGZwischen -20 ºC und 50 ºC
NokiaZwischen 15 ºC und 25 ºC (Batterietemperatur)
OnePlusZwischen 0 ºC und 35 ºC
Sony„Keine Verwendung bei extremer Hitze oder Kälte“
HTCZwischen 0 ºC und 40 ºC
Huawei Mate 20 (Pro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.