Startseite Ratgeber Benchmark Test: So testest Du Dein Smartphone auf Herz und Nieren

Benchmark Test: So testest Du Dein Smartphone auf Herz und Nieren

Benchmark Test
0

Wer ein neues Smartphone oder Tablet kaufen will, stößt im Vorfeld oft auf einen Benchmark Test. Er soll die theoretische Leistungsfähigkeit eines Gerätes testen und in einem einheitlichen Punkte-System auswerten. Eine Reihe von Benchmark-Tools konzentriert sich auf unterschiedliche Teilbereiche. Wir klären auf, mit welchen Apps ein Benchmark im Nu zu Ergebnissen führt und ob das Ergebnis für Deinen Smartphone-Kauf eine Rolle spielen sollte.

AnTuTu Benchmark

Die chinesische App AnTuTu ist der wohl bekannteste Benchmark zum Messen der Performance von Smartphones oder Tablets. Der Benchmark für iOS und Android prüft nicht nur die Leistung des Prozessors, sondern auch Komponenten wie Arbeitsspeicher und Grafikkarte. Je höher die Punktzahl, desto besser das Ergebnis. Oftmals berufen sich Technikmagazine auf die Ergebnisse von AnTuTu. Die chinesische App lässt sich kostenlos im App Store und Play Store runterladen.

Die Top 10 der AnTuTu-Rankingliste der schnellsten Android-Smartphones wird im Juli 2018 übrigens vom chinesischen Hersteller Xiaomi mit seinem Gaming-Smartphone Black Shark angeführt. Es erreichte einen Wert von 287.759 Punkten. Platz zwei geht an das Vivo Nex S mit 287.277 Punkten, gefolgt von dem OnePlus 6 282,275 Punkten. Das Samsung Galaxy S9+ belegt mit 262.561 Punkten den sechsten Platz. Zum Vergleich: Das Apple iPhone X kommt im iOs-Benchmark-Test auf 235.009 Punkte. Insgesamt liegen nahezu alle aktuellen Highend-Geräte bei einem Wert von über 200.000 Punkten. Doch auch die Mittelklasse kann sich sehen lassen: Das Nokia 8 erreicht immer noch starke 208.261 Punkte, und auch das Honor 9 kann sich mit 164.363 Punkten sehen lassen. Auf der Website von AnTuTu findest Du alle aktuellen Werte.

Die Benchmark Punktzahlen bei AnTuTu steigen von Jahr zu Jahr. Ende des Jahres 2015 knackte das Samsung Galaxy S7 als erstes Smartphone die 100.000-Punkte-Marke. Heutzutage gibt es über 30 iOS- und Android-Geräte, die auf über 200.000 Benchmark Punkte kommen. Das liegt zum einen daran, dass moderne Smartphones immer leistungsfähiger werden. Zum anderen nutzt AnTuTu seit Anfang 2018 in der aktuellen Version 7 eine neue Bewertungsgrundlage. Ein Vergleich der derzeitigen Werte mit älteren Modellen ist bei AnTuTu darum nicht immer aussagekräftig.

GeekBench

Das Benchmark-Tool GeekBench testet in erster Linie die Leistung des Prozessors. GreekBench konzentriert sich dabei zum einen auf die Performance der Software mit einem aktivierten Rechenkern, dem so genannten Single-Core Mode, und zum anderen auf die Leistungsfähigkeit, wenn alle Kerne aktiv sind, also im Multi-Core Mode. Zudem kann das Tool separat auch die Grafikkarte und die Akkulaufzeit eines Smartphones testen. Du findest die App kostenlos im Play Store und App Store.

Smartphone im Test
Ein Benchmark zeigt Dir die theoretische Leistungsfähigkeit Deines Smartphones.

Aktuelle Ergebnisse des GeekBench-Tests vom 22.08.2018 liefern eine etwas andere Reihenfolge als AnTuTu. Hier liegen die iPhone-Modelle punktemäßig klar vor Android-Smartphones. Im MultiCore-Test erreichen sowohl das iPhone 8 mit 10116 Punkten, das iPhone X mit 10121 Punkte als auch iPhone 8 Plus mit 10174 Punkten weitaus mehr Punkte also die Top-Modelle mit Android-Betriebssystem. Das OnePlus 6 bildet mit 8909 und 8884 die doppelte Spitze. Auf Platz drei liegt hier das HTC U12 Plus, das eine Punktzahl von 8674 erreicht. Das Samsung Galaxy S9+ kommt mit einer Punktzahl von 8670 auf den fünften Platz. Fast alle aktuelle Spitzen-Modelle liegen über 8000 Punkten. Einzig die Geräte von Huawei mit ihren Kirin-Prozessoren schneiden bei GeekBench schlechter ab und erreichen einen Wert von knapp unter 7000 Punkten. Aktuelle Mittelklasse-Modelle liegen ein Stück darunter: Das Honor 9 erhält im Test 6270 Punkte, während das Nokia 8 mit 6434 etwas besser abschneidet.

PassMark

Eine andere Benchmark-App ist PassMark. Anhand verschiedener Geschwindkeitstests kannst Du damit Prozessorleistung und Grafikkarte eines Smartphones testen. Die PassMark-App kannst Du kostenlos im Play Store sowie im App Store downloaden.

PassMark weist in einem Test vom 22. August gegenüber den anderen Benchmark-Apps gänzlich andere Ergebnisse auf. Hier liegt das LG G7 mit 15.960 auf dem ersten Platz, gefolgt vom LG V30 mit einem Wert von 15,703. Auf Platz drei erscheint ein Asus-Smartphone, bei dem es sich aller Voraussicht nach um das ZenFone 5Z handelt. Das Samsung Galaxy S9+ landet mit 14.362 Punkten ebenfalls in den Top 10. Schlechter schneiden die iPhone-Modelle ab: Das iPhone 8 erreicht 10.128 Punkte und das aktuelle Top-Gerät iPhone X kommt nur auf 8.773 Punkte.

Wie aussagekräftig ist der Benchmark Wert?

Hände mit vielen Smartphones
Beim Smartphone-Kauf sollte sich nicht ausschließlich auf Benchmark-Werte verlassen werden.

Die Meinungen über die Aussagestärke von Benchmark Test sind gespalten. Tatsächlich sind die Tests in erster Linie für Technik-Begeisterte und Gamer interessant. Wichtig ist, auf welche Eigenschaften sich der jeweilige Benchmark konzentriert, da alle Apps andere Schwerpunkte setzen und unterschiedliche Ergebnisse liefern. Für Otto-Normal-Verbraucher haben die Benchmark-Tools eher ideelle Aussagekraft, da nur ein Bruchteil der Funktionalität gemessen wird. Deshalb solltest Du Dich bei einem Smartphone-Kauf nicht ausschließlich auf die Analyse eines Benchmark-Tests verlassen. Besser solltest Du Testberichte von DEINHANDY oder anderen Portalen zur Beurteilung heranziehen. Wichtig sind auch die Hersteller-Spezifikationen mit einzubeziehen und das Smartphone nach Möglichkeit eigenhändig auszuprobieren. Und falls Du doch Benchmarks nutzt, achte darauf, dass Du immer mehrere Analysen vergleichst.

iPhone Xs (Max)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.