Startseite Ratgeber Datenklau am Smartphone – Nicht mit mir!

Datenklau am Smartphone – Nicht mit mir!

Datenklau
0

Datendiebe und Hacker müssen keine IT-Genies sein um an private Daten ranzukommen. Zumeist reichen ein gefälschte WLAN-Kennung und ein blauäugiger Smartphonebesitzer, schon hat der Dieb Zugriff auf fremde Daten.

So funktioniert der Datenklau

Eine ganz normale Situation: Du sitzt in einer bekannten Kaffeehauskette, genießt Deinen Eiskaffee und loggst Dich mit Deinem Smartphone im freien WLAN des Caféhauses ein, um Dein Datenvolumen zu schonen. Womit Du nicht rechnest, die Verbindung stammt nicht vom Kaffeehaus selbst, sondern wurde von einem Hacker eingerichtet. Wenn das Smartphone erst einmal damit verbunden ist, hat der Dieb kompletten Zugang zu Deinem Smartphone und kann alles darin auslesen. Die Technik dahinter ist relativ simpel und mit ein paar Klicks im Netz auffindbar.

So schützt Du Deine Daten

Oftmals können Hacker auf fremde Daten zugreifen, weil Smartphonebesitzer unachtsam mit Netzwerkeinstellungen umgehen. Wer aber bestimmte Punkte beachtet, kann es Angreifern schwer machen:

Gib keiner unbekannten App oder Website private Daten, Passwörter oder Ähnliches. Achte auf seriöse Urheber und wende Dich im Zweifel an die Community im Netz. Werde stutzig bei seltsamen WLAN-Namen und verzichte eher auf eine Verbindung, um Datenklau zu verhindern.

Ein absolutes Muss ist die Deaktivierung des automatischen Einwählens in verfügbare WLAN-Netze; wenigstens im öffentlichen Raum. Gerade offene Verbindungen sind gefährdet. Gefälschte Hotspots sind an stark frequentierten Orten keine Seltenheit. Wenn sich Dein Smartphone ohne Deine Erlaubnis einwählt, haben es Datendiebe leicht. Deaktiviere die Funktion und wähle selbst aus, in welches Netzwerk Du Dich einwählst. So hast Du die Kontrolle und kannst vorab prüfen, ob es sich um ein seriöses WLAN handelt.

Android: Gehe über die „Einstellungen“ zu “WLAN“ und tippe auf „Menü“, je nach Version, oben rechts (erkennbar an den drei Punkten). Tippe dort auf „Erweitert“ und scrolle zu „Automatisch anmelden“ und entferne das Häkchen.

iOS: Dein iPhone verbindet sich automatisch nur mit Netzwerken, mit denen es sich zuvor schon einmal verbunden hat. Wenn Du mit einem bestimmten WLAN nicht mehr automatisch verbunden werden möchtest, kannst Du es aus der Liste löschen. Wähle dazu „Einstellungen“ und öffne „WLAN“. Dort findest Du eine Liste mit Netzwerken. Rechts dazu siehst Du ein i-Icon. Wenn Du darauf tippst, kannst Du die Verbindung löschen.

Passwortfreie Netzwerke sind perfekt für Hacker. Gerade hier solltest Du vorsichtig sein. In vielen Restaurants und anderen Orten mit Gratis-WLAN musst Du Netzwerk und Passwort beim Personal erfragen. Das ist auch sinnvoll, denn diese Hürde wollen Datendiebe ungern auf sich nehmen und beschränken sich lieber auf offene Netzwerke. Das ist natürlich kein 100-prozentiger Schutz, aber immer noch sicherer als komplett unverschlüsselte Netzwerke.

DJ Läzer
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.