Startseite Ratgeber Was tun, wenn das Smartphone friert?

Was tun, wenn das Smartphone friert?

Smartphone Winter
0

Ohne Mütze, Schal, Handschuhe und dicke Jacke trauen wir uns derzeit nicht aus dem Haus. Schließlich herrschen draußen Minusgrade. Die machen nicht nur uns, sondern auch unserem Smartphone zu schaffen. Wir wissen, wie Dein Smartphone unbeschadet durch den Winter kommt.

Mann im Schnee
Schön für Dich, nicht aber für Dein Smartphone.

Je kälter das Wetter wird, desto gefährlicher wird es draußen für den Smartphone-Akku. Die ideale Nutzungstemperatur liegt zwischen 15 und 25 Grad. Alles was darunter oder darüber liegt, belastet die Batterie. Das liegt an der Bauweise: In aktuellen Smartphones sind überwiegend Lithium-Ionen-Akkus verbaut, in denen die Ladung in einer Flüssigkeit transportiert wird. Bei kalten Temperaturen friert die Flüssigkeit zwar nicht ein, sie wird allerdings zäher und der Innenwiderstand erhöht sich. Dadurch kann die Spannung im Akku soweit absinken, dass sie nicht mehr hoch genug ist, um das Smartphone mit Strom zu versorgen. Das Ergebnis: Das Smartphone schaltet sich ab und will partout nicht wieder angehen.

Selbst wenn der Akku durchhält, kann es auch an anderen Stellen zu Problemen kommen. So können die Flüssigkristalle im LCD-Bildschirm zum Teil einfrieren. Passiert das, bemerkst Du, dass sich die Farben verändern und das Display viel langsamer auf Berührungen reagiert. Häufig nimmt auch die Lichtstärke ab, weil die LCD-Beleuchtung die kalten Temperaturen nicht verträgt.

Schütze Dein Smartphone vor dem Kälteschock

Zwar reagieren Smartphones äußerst empfindlich bei sehr niedrigen Temperaturen, allerdings gibt es meist keinen Grund zur Panik. Selbst wenn sich das Smartphone abschaltet, wird das Smartphone wieder ganz normal funktionieren, wenn es zurück in warme Temperaturen kommt. Wer ganz vermeiden möchte, dass das Smartphone sich abschaltet oder die Technik im Display Schaden nimmt, der sollte einige Tipps beachten.

Smartphone Innentasche
Am besten verstaust Du das Smartphone in einer Innentasche.

Zum einen sollte das Smartphone immer nah am Körper getragen werden. Gerade bei Minusgraden sollte es möglichst wenig an der frischen Luft benutzt werden. Statt es in einen Jutebeutel oder eine Handtasche zu packen, ist es sinnvoller, das Handy in die Hosen- oder Jackentasche zu packen. Bestenfalls sollte es eine Innentasche sein. So wird das Smartphone auf einer angenehmen Betriebstemperatur gehalten und bekommt keinen Kälteschock. Auch sollte das Smartphone nach einer Weile in der Kälte auf keinen Fall auf einer Heizung oder mit dem Föhn wieder aufgewärmt werden. Dabei kann sich Kondenswasser bilden, was dem Gerät letztlich mehr schaden kann, als die Kälte an sich. Deshalb solltest Du auch darauf achten, extreme Temperaturschwankungen zu vermeiden.

Eine unsanfte Landung im Schnee

Wenn Dein Smartphone nicht wasserfest ist, ist Schnee eine wahre Bedrohung. Wir empfehlen daher, eine Hülle zu nutzen, die nach Möglichkeit ganz geschlossen werden kann, sodass im Ernstfall kein Wasser in das Gerät eindringt. Ist Dein Smartphone doch mal im Schnee gelandet, solltest Du es auf jeden Fall sofort ausschalten, so weit wie möglich auseinander bauen und für mehrere Stunden in Reis legen. Das hilft nicht immer, kann aber den Schaden erstmal begrenzen. Bestenfalls bringst Du das Handy zu einem Reparaturservice, wo es professionell gereinigt und getrocknet wird.

Smartphone im Schnee
Hoffentlich wasserfest.

Apropos Landung im Schnee: Besonders beim Ski- oder Snowboardfahren ist das Smartphone nicht sicher. Deshalb solltest Du es im Hotel oder zu Hause lassen, wenn Du auf die Piste gehst. Wenn Du erreichbar sein musst, solltest Du Dir ein günstiges Ersatzhandy zulegen und dieses mitnehmen.

Damit auch Dir nicht kalt wird

Mit Deinen Lieblingshandschuhen kannst Du Dein Smartphone nicht benutzen? Dann musst Du wohl auf Touchscreen-Handschuhe umsteigen. Oder auch nicht, denn mit leitfähigem Garn, kannst Du Deine Handschuhe schnell und einfach modifizieren. Einfach an der Fingerspitze etwas Garn annähen. Es ist egal, ob Du ein Kreuz oder Punkte nähst, wichtig ist nur, dass das Garn auch unter dem Handschuh den Finger berühren kann. Sony und Samsung ermöglichen übrigens im Handschuhmodus, das Smartphone auch mit normalen Handschuhen zu bedienen.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus - Die einmaligen zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.