Startseite Ratgeber Kratzer auf dem Handydisplay – Wie Du sie vermeiden und entfernen kannst

Kratzer auf dem Handydisplay – Wie Du sie vermeiden und entfernen kannst

Kratzer auf dem Display sind schnell entstanden
0

Du hast viel Geld für Dein neues Smartphone ausgegeben, achtest darauf, dass Du es nicht verlierst und dann sind sie plötzlich sichtbar: Kratzer auf dem Handydisplay. Was Du machen kannst, um sie zu entfernen oder wie sie gar nicht erst entstehen, erfährst Du in diesem Artikel.

Wieso sind so schnell Kratzer auf dem Handydisplay?

Dein Smartphone muss schon einiges aushalten, und wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Etwa Du es im Rucksack trägst, zusammen mit Deinem Schlüssel und anderen scharfkantigen Gegenständen. Dann ist Dein Display sehr schnell verkratzt. Zunächst unscheinbare Kratzer werden immer tiefer ins Display gedrückt und so mit der Zeit immer deutlicher. Aber auch durch den täglichen Gebrauch nutzt es sich nach und nach ab.  Dieser Verschleiß ist dann auch zu sehen. Du kannst das Display Deines Smartphones aber auch selbst durch eine zu grobe und harte Reinigungsbürste verkratzen.

Schließen Schutzfolien Kratzer auf dem Handydisplay aus?

Damit Kratzer gar nicht erst entstehen, gibt es Schutzfolien, die Du auf das Display Deines Smartphones kleben kannst. Sie gewährleistet von Anfang an, dass Dein Display so lange wie möglich in bestmöglichem Zustand bleibt. Damit dies aber auch funktioniert, muss die Folie genau auf Dein Smartphone passen. Wenn die Folie das Display nicht vollständig abdeckt, wird Dein Smartphone schon bald Gebrauchsspuren aufweisen. Es ist ratsam, dass Du Dir nur hochwertige Schutzfolien besorgst. Informiere Dich gut in unterschiedlichen Quellen über die Qualität der Schutzfolie. Entscheide Dich nur für Schutzfolien, die kratzfest und entspiegelt sind. Denn günstige Schutzfolien lösen sich oft schon nach kurzer Zeit von Deinem Display ab. Außerdem ist es sehr schwierig beim Befestigen der Folie Klebe-Blasen zu vermeiden.

Warum nicht gleich kratzfeste Displays für das Smartphone verwenden?

Bei konventionellen, einfachen Displays dauert es nicht lange, bis die ersten Kratzer zu sehen sind. Denn gerade die Vorderseite ist schnell beschädigt.  ‚Wenn Du Dich dagegen für “Gorilla Glass”-Displays entscheidest, hast Du gleich eine ganz andere, deutlich höhere Qualität. Die Touchscreens der neuesten Smartphone-Modelle verfügen über diese Art-Display. Der Clou: „Gorilla Glass“-Displays kannst Du auch mit scharfkantigen Gegenständen fast nicht zerkratzen. Dies ist möglich, weil die Oberfläche durch Chemikalien besonders stabil gemacht wurde. Oder Du entscheidest Dich gleich für Outdoor-Handys. Diese Geräte sind auf Baustellen im Einsatz. Sie haben ein äußerst stabiles Gehäuse und ein kratz- und stoßfestes Display.

Lassen sich mit Poliermittel Kratzer entfernen?

Sollte Dein Display allerdings sehr stark verkratzt sein, kannst Du versuchen es mit speziellen Polituren wieder ansehnlich zu machen. Zuerst solltest Du nachschauen, welche Art Display in Deinem Smartphone verbaut ist und wie tief die Beschädigung ist. Beachte aber: Touchscreens sind empfindlich, wenn Du hier eine zu aggressive Politur wählst, wird der Schaden unter Umständen noch größer….

Was tun, wenn die Kratzer auf Deinem Display besonders auffällig sind?

Wenn die Kratzer auf Deinem Display sehr tief sind, wird Dir keine andere Wahl bleiben als Dein Smartphone in Reparatur zu geben. Denn es wird Dir nicht gelingen, zu starke Beschädigungen zu entfernen. In diesem Fall bleibt Dir nur der Gang zur Fachwerkstatt übrig. Bei Glasbruch oder einem Riss im Display musst Du ebenfalls einen Fachmann aufsuchen. Dann wird das Display gewechselt. Für diese Reparatur muss Du mit Kosten von ca. 60 bis 200 Euro rechnen. Dies ist abhängig vom Smartphone-Modell und der jeweiligen Reparaturzeit. Vielleicht ist die Forschung in einiger Zeit so weit, Materialien zu entwickeln, die eine Handydisplay-Reparatur gar nicht mehr notwendig machen…?

Gibt es “Geheimtipps” gegen Kratzer auf dem Handydisplay?

Zahnpasta Backpulver und Co.

Mit Zahnpasta kannst Du Kratzer und leichte Beschädigungen auf Deinem Display durch Polieren so bearbeiten und entfernen, dass sie (weitgehend) nicht mehr sichtbar sind. Die winzigen Schleifpartikel der Zahnpasta sorgen dafür, dass grobe Kratzer verschwinden und das Display wieder schön aussieht. Auch Backpulver eignet sich dafür, um Displays von leichten Beschädigungen und Kratzern zu befreien: als Paste kann sie genauso leichte Beschädigungen und Kratzer beseitigen.

Kratzer auf dem Handydisplay - einfach entfernen
Kratzer auf dem Handydisplay entfernen

So kannst Du Kratzer von Deinem Display entfernen    

Nimm einfach Backpulver  

Mit einer Backpulver-Paste kannst Du Kratzer vom Display entfernen. Dazu musst Du diese in kleiner Menge auf das Display auftragen und die Kratzer damit so lange „ausreiben“, bis sie verschwunden sind. Dann mit einem anderen Tuch trocken reiben und schließlich mit einem faserfreien Tuch das Display so lange polieren, bis die Kratzer bestmöglich verschwunden sind.

  • Nimm eine Kaffeetasse, rühre 2 Teelöffel Backpulver und 1 Teelöffel Wasser zu einer zähflüssigen Paste
  • Streiche langsam einen 1/2 Teelöffel davon auf das Display. Poliere es gleichmäßig in kreisenden Bewegungen mit einem Mikrofasertuch, bis die Kratzer nicht mehr zu sehen sind
  • Reibe das Display mit einem anderen Mikrofasertuch trocken. Putze es mit einem Brillentuch so lange, bis es wieder glänzt
Handy-Reparatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.