Startseite Ratgeber Cleaner-Apps: Bremse oder Gaspedal?

Cleaner-Apps: Bremse oder Gaspedal?

Das optimierte Smartphone
0

Im App- und Playstore tummeln sich unzählige Cleaner-Apps, die Dein Smartphone schneller machen oder die Leistung verbessern sollen. Doch immer häufiger wird davon abgeraten, diese Programme zu installieren. Bringen die Optimierer wirklich einen Nutzen oder verstopfen Sie einfach nur den Speicher?

Optimierungs- oder auch Cleaner-Apps versprechen eine ganze Menge: Verbesserung der Akkulaufzeit, Bereinigung des Smartphones, Leistungssteigerung oder sogar eine längere Lebensdauer des Akkus. Das klingt alles sehr verlockend und wer sich gerade ein neues Handy gekauft hat, der möchte es dann mit passenden Optimierungs-Apps auch vor Softwareschäden schützen. Auch wer mit der Zeit feststellt, dass das Smartphone nicht mehr so schnell ist wie am Anfang oder immer wieder Fehler auftreten, entscheidet sich ebenfalls schnell für eine solche App. Der suggerierte Vorteil: Alles soll ganz schnell, einfach und vollkommen ohne Software-Kenntnisse von Statten gehen. Nach der Installation und Anwendung soll das Smartphone wieder durchstarten können. Schnell lässt man sich davon überzeugen, dass die Apps wirklich eine Hilfe sind, da viele von ihnen meist in den App-Charts ganz oben ranken. Einige Programme werden teilweise millionenfach heruntergeladen.

Wer hin und wieder in Smartphone-Foren unterwegs ist, wird die Aufforderung schon häufig gelesen haben: Deinstallieren! Zu Recht, denn schon im vergangenen Jahr stellte die Verbraucherzeitschrift „Proteste“, das portugiesische Pendant der Stiftung Warentest, fest, dass 13 dieser Apps dem Nutzer keinen messbaren Vorteil sondern teilweise sogar Nachteile bringen. Unter den Test-Apps waren bekannte Programme wie Clean Master Speed Booster, Battery Doctor und AVG Cleaner. Einige Apps wurden im Test sogar als unsicher entlarvt. Sie verschickten sensible Daten, mit denen Nutzerprofile erstellt werden können und drei der Programme versandten sogar den Standort des Nutzers. Einige Informationen wurden vor dem Senden nicht einmal verschlüsselt.

Verfügbar im App-Store

Im Google Play und im App-Store tummeln sich die vermeintlichen Optimierer.

Das Smartphone selbst optimieren

Obwohl die Ergebnisse so niederschmetternd sind, haben viele Smartphone-Besitzer noch immer eine der genannten oder eine ähnliche vermeintliche Cleaner-App auf dem Smartphone. Zugegeben für das Aufräumen des Cache und das Aufspüren doppelter Dateien können einige Der programme schon nützlich sein. Das bekommst Du aber auch ganz einfach allein hin! Stattdessen kannst Du Dir den Speicherplatz für eine wirklich nützliche App sparen. Denn vieles kannst Du ganz einfach selbst optimieren, indem Du mit dem Smartphone richtig umgehst. Wer sein Handy schonen möchte, sollte darauf achten, dass alle Hintergrundaktivitäten beendet werden, wenn das Smartphone nicht benutzt wird. Bluetooth, WLAN, Standortdienste, mobile Daten und Co. sollten ausgeschaltet sein. Auch Apps sollten immer komplett beendet werden. Eine niedrige Bildschirmhelligkeit ist ebenfalls stromsparend. Besitzt Du ein Smartphone mit Always-On-Display, kannst Du dieses in den Einstellungen ausschalten, um die Akkulaufzeit zu verlängern.

Wer regelmäßig seinen Speicher bereinigt, braucht sich auch keine Sorgen um zu knapp werdenden Speicher machen. Vieles kann aussortiert werden, zum Beispiel Apps. Programme, die nicht benutzt werden, sollten deinstalliert oder, wenn es sich um vorinstallierte Software handelt, deaktiviert werden. Zudem sollten Fotos, Videos, Musik und Co. regelmäßig aussortiert werden. Die besten Tipps zur Bereinigung des Speichers findest Du hier. Auch der Cache sollte regelmäßig gelöscht werden. Dieser Pufferspeicher sammelt Daten, löscht davon aber nichts wieder automatisch. Das bedeutet, dass er irgendwann regelrecht verstopft. In den Einstellungen kann er bereinigt werden. Wer sehr große Probleme mit seinem Smartphone hat, sollte einen Werksreset versuchen. Dieser entfernt alles, was das Smartphone verlangsamt und kann ihm so zu neuem Schwung verhelfen.

Hier noch einmal alle Infos zusammengefasst:

  • – Schalte Bluetooth, WLAN und mobile Daten aus
  • – beende alle Apps und beschränke Hintergrundaktivität
  • – stelle die Bildschirmhelligkeit herunter
  • – Deaktiviere oder lösche unnütze Apps
  • – Räume Deinen Speicher auf, wie das geht liest Du hier
  • – Lösche die Caches Deiner Apps
  • – Im Notfall: Der Werksreset
Durcstarten ohne Cleaner-Apps

So startet Dein Smartphone auch ohne zusätzliche App wieder durch.