Startseite Ratgeber Apps mit Passwort schützen – Mehr Sicherheit auf dem Smartphone

Apps mit Passwort schützen – Mehr Sicherheit auf dem Smartphone

Apps mit Passwort schützen
0

Du willst bestimmte Apps zusätzlich absichern? Du hast je nach Betriebssystem und Smartphone verschiedene Möglichkeiten sensible Daten mit einem Extra-Schutz zu versehen. Dazu gibt es externe Apps wie AppLock. Wir zeigen Dir, wie Du Apps mit einem Passwort schützt.

Unsere Smartphones sind nicht mehr nur einfache Mobiltelefone mit Kamera. Wir benutzen sie bei der Arbeit, für Mobile-Banking, verschicken damit private Nachrichten und vieles mehr. Mit anderen Worten: Unser halbes Leben ist auf dem Smartphone-Speicher festgehalten. Passwörter und andere Schutzmechanismen sind deshalb ein Muss! Eine Displaysperre ist ein guter Anfang, doch das Smartphone mit einem Pin, Muster oder Fingerabdrucksensor zu sperren, reicht manchmal nicht aus. WhatsApp, Facebook, Banking-Apps, Foto-Manager und alle anderen Apps, die sensible Informationen über Dich enthalten, solltest Du mit einem zusätzlichen Passwort schützen.

AppLock: Apps mit Passwort schützen

AppLock ist eine kostenlose App für Android-Smartphones, mit der Du ausgewählte Apps mit Passwort schützen kannst. Seit 2018 ist die App im Google Playstore unter neuem Namen zu finden: MAX AppLock – Datenschutz & App-Sperre.

Wähle in AppLock ganz einfach die Apps aus, die zukünftig durch ein Passwort geschützt werden sollen und schon sind Deine Daten sicher. Doch das ist noch nicht alles – AppLock bietet außerdem die Option Eindringlinge nach einer von Dir festgelegten Anzahl von Fehlversuchen mit der Frontkamera zu fotografieren. So weißt Du sofort, welcher Missetäter sich Zugang zu Deinen privaten Daten verschaffen wollte. Eine weitere Option: Mit der Tarnsperre lässt AppLock es so aussehen, als würden Apps wie WhatsApp abstürzen, wenn Du sie öffnest. Tatsächlich musst Du aber nur Dein Passwort eingeben, um den Absturzbildschirm zu umgehen. Eine gute Idee, um Datenschnüffler auszutricksen. Damit niemand AppLock einfach ausschaltet, kannst Du die Schutz-App selbst ebenfalls tarnen. Sie wird Dir dann als harmloser „MAX Calculator“ im Menü aufgeführt oder ist nur noch über einen Code im Wählmenü des Telefons zu finden.

iPhone Störer

OnePlus: Apps mit Passwort schützen

Besitzer eines OnePlus-Smartphones müssen sich nicht extra AppLock herunterladen, weil OnePlus auf seinem individualisierten Android-Betriebssystem „Oxygen OS“ einen eigenen App Locker integriert hat. Dieser ist ab Version 3.5.4 verfügbar und ist damit sowohl auf dem älteren OnePlus 3, als auch dem neuen OnePlus 6 zu finden.

OnePlus AppLock
Das angepasste Android von OnePlus ist standardmäßig mit einem AppLocker ausgestattet.

Den OnePlus-App Locker findest Du in den Einstellungen Deines Smartphones. Wähle dort das Menü Sicherheit & Fingerabdruck und wähle den App Locker aus. Dir werden nun sämtliche Apps Deines Smartphones aufgelistet. Markiere alle Apps, die Du zukünftig mit einem Sicherheitscode oder Fingerabdruck schützen willst –  und schon ist der OnePlus-App Locker eingerichtet. Von nun an müssen alle ausgewählten Apps nach dem Entsperren erst einmal mit dem ausgewählten Code oder Fingerabdruck entsperrt werden. Eine entsperrte App bleibt so lange zugänglich, bis Du Dein OnePlus-Smartphone in den Standby versetzt.

iPhone: Apps mit Passwort schützen

Wie OnePlus bietet auch Apple auf seinem iOS-Betriebssystem einen integrierten Schutz für Apps. Aktiviere dafür in den Einstellungen unter Touch ID & Code zunächst den Fingerabdrucksensor. Anschließend suchst Du in den Einstellungen jeder App die Option Passcode & Touch ID heraus und aktivierst den Schutz. Du hast die Wahl, ob Du einen Pin oder den vorher hinterlegten Fingerabdruck dafür verwenden willst.

Achtung! – Leider bietet Apple diesen Schutz nur für ein paar ausgewählte Apps. Darunter diverse iOS-System-Apps, Amazon, Paypal, Google, Dropbox und verschiedene Banking-Apps. Für Facebook, WhatsApp, Snapchat, Twitter, iOS Messages und einige andere Apps bietet Apple keinen Schutz.

Banner Samsung Galaxy S9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.